Facebook Twitter Pinterest
EUR 17,34 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von Media-Seller
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von dgattner
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,39
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Music-Finder
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Gebt Uns Endlich Frieden

1.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,34
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 31. März 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 17,34
EUR 17,34 EUR 2,57
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Media-Seller. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 17,34 5 gebraucht ab EUR 2,57

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (31. März 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Polystar (Universal Music)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B00008RWNO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 376.518 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Sage nein!
  2. Frieden
  3. Ein schönes Lied
  4. Die gottverdammte Pleite
  5. Der alte Kaiser
  6. Trotz alledem
  7. Soldatenmelodie
  8. Der Lästerer
  9. Eigentlich
  10. Weg da
  11. Die freie Republik
  12. Ich sehne mich
  13. Herren
  14. Wozu sind Kriege da?
  15. Weisses Papier
  16. Wetterprophet
  17. Es ist alles
  18. Kinder

Kundenrezensionen

1.7 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
2
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Hannes alte Plattenfirma (früher "Philips/Phonogram", heute "Universal") hat in ihrem Liedermacher-Archiv gekramt und hat unter dem Werbeslogan
"Die Liedermacher sind zurück!" die Compilation "Gebt uns endlich Frieden" (mit Liedern von Wader, Wecker, Degenhardt, van Veen, Hüsch u.a.) veröffentlicht.
Da es sich bei dieser CD ganz offensichtlich um eine schnell und lieblos zusammengeschusterte Sache handelt (bei der die Künstler in keiner Weise involviert waren, was leider "normale" Gepflogenheit der meisten Schallplattenfirmen ist), können wir sie nicht nur nicht empfehlen, sondern raten vom Kauf dieses Machwerks ab.
Es ist nur der Versuch eines Schallplattenkonzerns, mit nahezu null Aufwand im Windschatten der Friedensbewegung Kohle zu machen.
Homepage von Hannes Wader
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Hannes Wader: Der ist auch auf der CD „Gebt uns endlich Frieden" vertreten. Und in einem solchen Kontext steht die ganze CD. Von Waders pathetischem „Trotz alledem" bis zu Bettina Wegeners betroffenheitstrunkenem „Sind so kleine Hände" findet man alles, was einen immer schon gegruselt hat. „Eine neue Friedensbewegung braucht neue Friedenslieder" war eine Parole, die auf den Demonstrationen gegen den Irak-Krieg durchaus des Häufigerenzu hören war. Da es diese nicht gab, wurden dennoch die Alten gespielt. Da versteht man dann, warum z.B. Die Ärzte Lieder wie den „Grotesk-Song" oder „Onprangering" geschrieben haben. Das Label Universal springt auf einen Zug auf, um eine friedenspolitische Subkultur zu bedienen, denen „As Civilians die" von Harum Scarum oder auch „American Life" von Madonna näher liegen würde. Wer dennoch Liedermacher mag, dem sei mal wieder Baxi ans Herz gelegt, der das, was hier passiert, auf seiner letzten CD in dem Song „Das Lied von den Anderen" mit folgenden Worten quittierte: „Ich habe es nie gemocht das Gezeter/ Der Worthülsenkneter und Stellvertreter/ Diejenigen, die am lautesten schrei'n/ Findet man leichter und fängt sie dann ein/ Abwärts zu höheren Ehren..."
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Hannes Wader: Der ist auch auf der CD „Gebt uns endlich Frieden" vertreten. Und in einem solchen Kontext steht die ganze CD. Von Waders pathetischem „Trotz alledem" bis zu Bettina Wegeners betroffenheitstrunkenem „Sind so kleine Hände" findet man alles, was einen immer schon gegruselt hat. „Eine neue Friedensbewegung braucht neue Friedenslieder" war eine Parole, die auf den Demonstrationen gegen den Irak-Krieg durchaus des Häufigerenzu hören war. Da es diese nicht gab, wurden dennoch die Alten gespielt. Da versteht man dann, warum z.B. Die Ärzte Lieder wie den „Grotesk-Song" oder „Onprangering" geschrieben haben. Das Label Universal springt auf einen Zug auf, um eine friedenspolitische Subkultur zu bedienen, denen „As Civilians die" von Harum Scarum oder auch „American Life" von Madonna näher liegen würde. Wer dennoch Liedermacher mag, dem sei mal wieder Baxi ans Herz gelegt, der das, was hier passiert, auf seiner letzten CD in dem Song „Das Lied von den Anderen" mit folgenden Worten quittierte: „Ich habe es nie gemocht das Gezeter/ Der Worthülsenkneter und Stellvertreter/ Diejenigen, die am lautesten schrei'n/ Findet man leichter und fängt sie dann ein/ Abwärts zu höheren Ehren..."
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren