Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen
6
3,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Leider letztlich an der Oberfläche: Man möchte kaum glauben, dass Münchner Peter Burghardt für die "Süddeutsche" schreibt. Seiner "Gebrauchsanweisung für Brasilien" fehlt nämlich der entsprechende Tiefgang, und das in einem Buch. Burghardt wüsste sicher mehr, nur wird wirklich alles verdaulich zum Schonkost-Chichi weichgekocht. Will ich die einleitenden Strand-Sauf-Jugendabenteuer des Oberbayern denn wissen? Oder die plätschernden personalisierten Lifestyle-Geschichten generell? Könnte eine "Gebrauchsanweisung" nicht besser aus harten Analysen und/oder praktischen pointierten Tipps etwa zu Interkulturellem, sozialen Verhältnissen oder der Sprache bestehen? Dass Brasilien sechs WMs gewonnen hätte, bleibt dabei zum Glück ein einzelner "Bock" (S. 116). Tudo bem?

Es ist jedoch auch schon professionell geschrieben und natürlich clever ge'time'd zur WM bzw. Olympia. Auch erhielt es die Ehre, bei der Bundeszentrale für politische Bildung nachzuerscheinen (meine Ausgabe). Gleichwohl sollte einem die Sonne wohl bereits etwas auf den Kopf gebrutzelt haben - oder man hat nie in seinem Leben etwas zu Brasilien gelesen -, bevor einem das etwas bringt. Drei bis dreieinhalb Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2014
Ein wunderbares Buch, das genau das hält, was es verspricht: es ist eine Gebrauchsanweisung für Brasilien. Es führt ein in die Sprache, die Kultur, die Politik. Hervorzuheben ist das Kapitel über Lula und Dilma. Wer mehr wissen will, über die Geschichte der Arbeiterpartei und die Präsidenten Lula und Dilma, erhält hier eine sachkundige Einführung. Der Autor zeigt dabei das, was vielen Autoren, die heutzutage über Politk schreiben fehlt: Haltung. Genau deshalb ist es ein erfreuliches Buch: Der Autor hat einen Standpunkt und es liegt ihm viel daran, seinen Lesern dieses Land näher zu bringen. Dabei ist es auch unterhaltsam und erzählt einem die Geschichte des Girl of Ipanema, die es tatsächlich gibt. Ein sehr gut geschriebenes, sauber recherchiertes Buch für all diejenigen, die keine Klischess wollen, sondern wirklich etwas über den Alltag des Landes wissen wollen. Nicht nur für Brasilien-Reisende, auch für solche, die einfach nur neugierig sind.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2014
Burghardt führt den Leser umfassend in Mentalität von Land und Leuten ein. Eigene Anekdoten sind sehr anschaulich aber wiederholen sich an einigen Stellen. In diesem Sinne ist es eher eine Einstimmung auf was einen zu erwarten hat als ein Reiseführer. Wer diesen sucht sollte sich andersweitig umschauen. Für einen längeren Aufenthalt in BR umbedingt zu empfehlen. Persönlich sind mir die Kapitel zu Sao Paulo und anderen eventuellen touristischen Aktivitäten etwas zu kurz geraten, auch eine Karte oder einige Fotos wären zumindest nicht abwägig gewesen. Ansonsten angenehm zu lesen, viele zusätzliche Informationen und Hintergründe ohne zu beschönigen. Man glaubt Burghardt dass er weiß wovon er spricht!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2016
Die eher verhaltenen Rezensionen zum Buch verwundern mich sehr. Ich habe längere Zeit in Brasilien gelebt und konnte durch das Buch in Erinnerungen schwelgen, mir bis dahin unbekannte Aspekte der brasilianischen Kultur und Geschichte entdecken und Inspiration für die nächste Reise sammeln.

Mir gefällt besonders, dass der Autor sich selbst nicht so wichtig nimmt, sondern wirklich die Brasilianer, ihre Eigenheiten, ihre Geschichte und die politischen und sozialen Probleme in den Vordergrund stellt. Man merkt einfach, dass Peter Burghardt als Journalist absolut professionell arbeitet, gut schreibt und die Fakten anständig recherchiert hat. Trotzdem fand ich das Buch weder trocken noch langweilig.

Für meinen Geschmack hätte das Kapitel über Fußball kürzer ausfallen und dafür noch viel mehr die brasilianische Musik behandelt werden können. Die Rolle der Brasilianischen Popmusik (MPB) während der Militärdiktatur wäre ein sehr interessantes Thema gewesen, das leider ausgelassen wurde. Trotzdem ein sehr gelungenes Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2016
Bin absolut enttäuscht von dem Buch. Hatte es mir als Vorbereitung für mein Auslandssemester gekauft - von einer "Gebrauchsanweisung" oder Insidertipps leider keine Spur. Habe die Hälfte des Buches aufgrund langweiligem und uninteressantem Gerede übersprungen.
Absolut nicht empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2014
Eine erschlagende Fülle von Informationen, kleinen Reportagen und Anekdoten im Stile des „Weltspiegels“. Als Einführung und Übersicht in Kultur, Gesellschaft und Politik des Landes sicherlich interessant – wenn auch langatmig und für die meisten Leserinnen und Leser ab Seite X irgendwann auch langweilig. (Muss/ will man das wirklich alles wissen?!)
Und als „Gebrauchsanweisung“ leider gar nicht zu gebrauchen! Keinerlei Infos für die Reise, typische Situationen, Missverständnisse und Probleme im Alltag usw.
Das ist so, wie wenn Sie sich einen Reiseführer für ein Land kaufen und dann ein Nachrichtenmagazin (des Landes) in der Hand halten. Wer das will, soll zugreifen! Alle anderen: Vorsicht!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden