Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 12,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebrauchsanweisung für den Gardasee von [Stephan, Rainer]
Anzeige für Kindle-App

Gebrauchsanweisung für den Gardasee Kindle Edition

3.4 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99

Länge: 176 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der Lago di Garda hat einfach alles: lebhafte Hafenstädte, aufregende Küstenstraßen und geheime Traumbuchten, die man nur über Trampelpfade erreicht, die steil aufragenden Brescianer Alpen im Norden und eine mediterrane Weite im Süden, bekömmliche Weißweine, deftige Trentiner Hausmannskost und die Spitzenküche der Lombardei, Edelhotels und Campingplätze, mondäne Luxusurlauber und sportliche Outdoorfans. Und Verona mit seinen Modemeilen und einer echten Arena für aufwendige Operninszenierungen. Wer hier gegen den Tou­ristenstrom schwimmen will, braucht diese An­leitung: Sie verrät das Geheimnis der Seesardinen und der Fallwinde – und dass Limone seinen Namen nicht den Zitrusfrüchten verdankt. Weshalb man sich in Verona erst gar nicht auf die Suche nach Julias Balkon machen sollte. Und was es mit der Angst der Deutschen vor den Deutschen auf sich hat.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Rainer Stephan, 1948 in Bonn geboren, Jurist und Journalist, lebt in München und gehört seit 1980 der Redaktion der »Süddeutschen Zeitung« an, u.a. als Streiflicht-Autor und Gastrokritiker. Er ist Herausgeber der »Kleinen Bibliothek der SZ-Kostproben«. Zuletzt erschienen von ihm die »Gebrauchsanweisung für das Elsaß« und die »Gebrauchsanweisung für den Gardasee«.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 4592 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks (16. Juli 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008LTRLYU
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #89.378 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
...in eine Pizza investieren.

Der Sinn dieses Buches erschließt sich mir nicht.
In den ersten beiden Dritteln wird abwechselnd der Pauschaltourismus und dessen Folgen verurteilt oder die - nach Autorenmeinung - einzig wahre Urlaubsform gepredigt. Diese hat gefälligst an unberührten Strandabschnitten, in kleinen Restaurants abgelegener Ortschaften oder ähnlichem zu erfolgen.
Der Rest des Buches predigt den First-Class-Urlaub, in dem das Beste gerade eben gut genug ist.
"Geheimtipps" werden nur mit dem Hinweis gegeben, der Leser sei ohnehin zu faull, diese selbst zu entdecken bzw. nachzuvollziehen. "Geheimtipps" anderer Reiseführer werden gleich mitsamt dem entsprechenden Reiseführer als Humbug abgetan.
...und das alles in Sätzen, die anscheinend eine Mindestlänge von 4 bis 5 Zeilen haben müssen.

Vielleicht ist das Buch für einen Abend in gepflegtem Snobismus geeignet, Lust auf den Gardasee macht es definitiv keine!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wer das erste mal an den Gardasee reisen will. ist dieses Buch nicht so gut. Würde das Buch nicht wieder kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Sie waren noch nie am Gardasee, haben keine Ahnung, wollen aber keines der Highlights verpassen und möglichst schon im Vorfeld schöne Farbbilder sehen?
Dann empfehle ich Ihnen einen anderen Reiseführer (z.B. von National Geographic).

Sie kennen den Gardasee schon, oder Sie sind nicht der Typ, der kein Highlight verpassen darf, sondern wollen sich lieber überraschen lassen und selber Entdeckungen machen? Dann passt dieses Buch. Ich würde es sogar Leuten empfehlen, die gar nicht vorhaben, an den Gardasee zu fahren, denn es liest sich einfach sehr schön und interessante Fakten über Geologie, Geschichte, Kultur, die sonst in Reiseführern immer so langweilig abgehandelt werden, dass sie kein Mensch zu Ende liest, werden hier wirklich gut verpackt. Wussten sie z.B., dass Goethe schon da Rast gemacht hat, wo heute an einem Aussichtspunkt ein Kiosk steht? Oder wieso es Sardinen im Gardasee gibt? Das erklärt Ihnen kein anderer Reiseführer. Dieser Stil ist in den Kapiteln 2,3,5 und 10 gut gelungen.

Wer die üblichen "Geheimtipps" erwartet, wird enttäuscht sein. Es werden eher Tipps gegeben, wie man selbst seine eigenen "Geheimtipps" findet.

Allerdings fährt der Autor hier keine eindeutige Linie. Das Kapitel über Verona ist eher wieder im Stil eines Standardreiseführers geschrieben, wo alle Sehenswürdigkeiten bunt zusammengewürfelt werden. (Sicher informativ, aber passt nicht zum Stil der restlichen Kapitel.)

Mir persönlich wurde zu viel übers Essen geschrieben. Ich bin mit Frau und Kindern am Gardasee gewesen, und da hätten mich die ganzen Gourmet-Tipps Haus und Hof gekostet. Hab dann doch lieber Pizza gegessen und das Haus behalten.

Insgesamt jedoch sehr gelungen - wenn man nicht die falschen Erwartungen hat. Also einfach in der Buchhandlung vor dem Kauf kurz rein lesen, oder den Rezensionen bei Amazon vertrauen ;-)
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Außerordentlich fein geschrieben, mit zuweilen ungewohnten Blickpunkten und fürwahr bemerkenswerten Geschichten. Keine rosarote Brille, stattdessen guter Humor, gewürzt mit frechem Zynismus und netter Kritik. Gleichzeitig eine herzliche Liebeserklärung an das Land, den See, die Dörfer.

Großteils entbehrlich hingegen, weil über fast dreißig Seiten, die Aufzählung von Spitzenrestaurants und Gourmettempeln. Schlichtweg ärgerlich, weil inhaltlich falsch, die Bemerkungen zu Südtirol. Fazit: der Großteil des Buches "Hui", der kleine Rest wohl eher "Pfui".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Für alle die zusätzlich zum Reiseführer noch info und gute Geschichten brauchen, sehr zum empfehlen, Hat mir zur Info auch viel Spaß gemacht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover