Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Gebrauchsanweisung für da... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gebrauchsanweisung für das Baltikum Taschenbuch – 14. April 2014

3.5 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00
EUR 14,25 EUR 8,78
72 neu ab EUR 14,25 5 gebraucht ab EUR 8,78 1 Sammlerstück ab EUR 14,98

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Gebrauchsanweisung für das Baltikum
  • +
  • DuMont Bildatlas Baltikum
  • +
  • Reise Know-How Baltikum: Reiseführer für individuelles Entdecken
Gesamtpreis: EUR 48,40
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein Highlight der Reihe ist für mich der Reiseführer Baltikum von Sabine Herre.«, http://literatour.my-entdecker.de, 30.06.2014

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sabine Herre, 1962 geboren, studierte Osteuropäische Geschichte und arbeitete als Korrespondentin in Prag, bevor sie ab 1992 als Osteuroparedakteurin für die taz in Berlin schrieb. Seit einigen Jahren verbringt die mittlerweile freie Autorin die Sommermonate im Baltikum und leitet Reisen in diese Region. Sie veröffentlichte mehrere Reiseführer.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch während einer mehrwöchigen Reise durch die drei baltischen Staaten im Sommer 2014 gelesen. Für mich ein idealer Einstieg und die perfekte Ergänzung zum normalen Reiseführer. Wie immer in der "Gebrauchsanweisung"-Reihe versuchen die Essays die "Seele" oder das "Wesen" eines Landes oder einer Region zu ergründen. Ob dies hier gelungen ist, kann ich mangels tieferer Kenntnisse der baltischen Staaten nicht beurteilen. Gut und humorvoll geschrieben, voll neuer Erkenntnisse und mit vielen Anregungen, worauf man bei seiner Reise mal ein Auge werfen sollte, ist das Buch aber allemal. Und damit ein echtes Lesevergnügen!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 8. Juli 2015
Format: Taschenbuch
Das Baltikum ist nicht nur ein landschaftlich schönes Gebiet Europas. Seine Geschichte kennt zahlreiche Überschneidungen mit der Deutschlands. Insbesondere in Lettland sind selbst heute noch deutsche Einflüsse nicht zu übersehen. Scheinbar sind die drei baltischen Völker zu klein und zu unbedeutend für eine deutlichere Wahrnehmung in Deutschland.

Mit dem Nichtangriffspakt zwischen Deutschland und der Sowjetunion von 1939 fielen sie (wie auch Teile Polens) in Stalins Hände. Die Folgen sind bis heute besonders in Estland spürbar und nicht unproblematisch: Die Hälfte der estnischen Bevölkerung machen Russen aus. Beim Zerfall der Sowjetunion kam es im Schatten des ersten Irak-Krieges der USA zu blutigen Auseinandersetzungen mit Truppen des sowjetischen Innenministeriums. Es ist deshalb aus historischer Sicht weder ein Zufall, dass die drei baltischen Staaten heute zur EU gehören, noch dass sie ähnlich wie Polen gelegentlich fast hysterisch auf Russland reagieren.

Ein Besuch in den drei recht unterschiedlichen Ländern lohnt aus vielen Gründen. Natürlich unter dem rein touristischen Gesichtspunkt. Immerhin erscheint das Baltikum selbst heute noch als unbekanntes Gebiet. Vielleicht sollte man in den drei Hauptstädten beginnen, denn mit ihnen erschließen sich sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede. Das wird in dieser Gebrauchsanweisung gut herausgearbeitet. Mit Büchern dieser Reihe soll wohl vor allem das beschrieben werden, was manche Leute als die Seele eines Landes oder einer Region bezeichnen. Unter diesem Blickwinkel gehört dieser Band sicher zu den Besseren der Reihe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mal ein etwas anderer Reiseführer. Viele interessante Details zum Baltikum, die man sonst nicht findet. Schade fand ich nur, dass die Titel der Kapitel nicht aussagekräftig sind. Sucht man zu einem Land etwas spezielles, so lässt es sich nur schwer finden. Da wäre vielleicht ein Anhang hilfreich, der auflistet, in welchem Kapitel die einzelnen Sehenswürdigkeiten zu finden sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Mit diesem Buch liegt erwartungsgemäß kein Reiseführer vor. Es bietet viele und vielfältige Informationen über die Völker des Baltikums und ihre Geschichte, ihre Mentalitäten, Lebens- und Denkweisen, Ängste und Hoffnungen - es schafft eben Verständnis. Beschreibungen von Städten, Landschaft und Sehenswürdigkeiten kommen dabei keineswegs zu kurz. Die Erzählform ist kurzweilig und ja - spannend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Da ich im kommenden Sommer zum dritten Mal ins Baltikum reisen möchte, habe ich mir zur Einstimmung dieses Buch gekauft und sofort mit dem Lesen begonnen.

Und muss jetzt leider etwas schreiben, das ich nur selten von mir gebe, schon alleine, weil ich viele Bücher, auch wenn sie mich nerven, TROTZDEM fertiglese, aber: Bei diesem Buch hatte ich nach drei Kapiteln echt keine Lust mehr.

Zunächst einmal hätte ich mir von einer professionellen Journalistin einen besser strukturierten Text mit einem interessanten roten Faden erwartet. Dieser fehlt hier völlig. Ja, die Kapitel sind zwar sehr grob nach thematischen Gesichtspunkten zusammengestellt, aber die Autorin monologisiert innerhalb der Kapitel leider größtenteils nur vor sich hin, springt auf teils unnachvollziehbare Weise zwischen den Themen hin und her, wirft mit Zahlen um sich, und dass sie dabei versucht, drei - wie sie selbst sagt - sehr unterschiedliche Länder irgendwie unter einen Hut zu bringen, tut das Übrige. Wenn das Ganze zumindest sprachlich bzw. stilistisch so interessant wäre, dass man das Buch meinetwegen als Essay betrachten könnte, dann wäre das ja noch okay ... Ist es allerdings nicht.

Das Zweite, was mich an dem Werk massiv stört, ist der mal hochnäsig anmutende, mal larmoyante Ton des Textes. So richtig kann ich der Autorin nicht glauben, dass sie diese Länder bzw. die Menschen dort wirklich mag. Unter anderem erhebt sie den Vorwurf, "die Balten" (übrigens ein mehr als verzichtbarer Begriff, wie ich finde) würden immer so so naturverliebt tun, aber andererseits die Natur der drei Länder zerstören bzw. den Umweltschutzgedanken nicht vollständig umsetzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen