Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive BundesligaLive



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. August 2011
Benjamin Prüfer hat seit 2003 als Backpacker und Journalist die Länder Kambodscha, Vietnam und Laos bereist. Seit drei Jahren lebt er gemeinsam mit seiner kambodschanischen Frau und drei Kindern in Phnom Penh. Letzteres ist die Plattform, von der aus er eingedrungen ist in die Kultur und die Lebensweise der Menschen in Südostasien.

Am spannendsten sind für mich deshalb die Kapitel, die wirklich aus dem Alltag erzählen. Dazu gehören die Episoden über Vorurteile und völlig unbegründete Unterstellungen, die selbst vor seinen Kindern nicht halt machen wie diejenige über den ,kinderfressenden weißen Mann' womit er selbst gemeint ist. In einer anderen zauberhaften Geschichte erzählt er von der Geburt seiner Tochter in einer Klinik in Phnom Penh und erklärt dabei Regeln über Höflichkeit in Kambodscha und die Gefahr das Gesicht zu verlieren. Der Blick durch die europäische Brille reicht da nicht immer aus, um die Menschen zu verstehen.

Sehr interessant finde ich außerdem die Berichte in denen der Autor über religiöse Riten spricht - insbesondere den Geisterglauben und den Ahnenkult bzw. den Animismus sowie die Reinkarnation oder den Buddhismus. Der Autor schreibt dabei einfach über seiner Beobachtungen und erklärt, warum die Menschen manchmal für uns unverständlich handeln. Keine Angst, dies geschieht allerdings ganz ohne Pathos oder religiöse Eiferei.

Insgesamt umfasst das Buch 30 Geschichten. Diese sind in sich geschlossen. Man muss das Buch nicht von vorne nach hinten lesen, sondern kann beliebig springen. Die Geschichten sind eher wie Zeitungsartikel konzipiert. Wenig verwunderlich, denn der Autor ist Journalist und vermutlich sind einige seiner Geschichten auch in Tages- oder Wochenzeitungen erschienen.

Ein kurzweiliges Buch. Ich empfehle er trotz seiner ständigen Seitenhiebe auf die ,Kommunisten'.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2011
Das Buch ist wirklich sehr unterhaltsam geschrieben und erzählt in einigen persönlichen Episoden über das Leben des Autors in Kambodscha. Es sind teilweise wirklich sehr interessante, anrührende Elemente mit kulturellen Hintergründen in dem Buch vereint. Meiner Meinung nach hätte der Autor jedoch bei "seinem" Land Kambodscha bleiben sollen. Auch wenn er mehrere Reisen nach Laos und Vietnam unternommen hat, qualifiziert es ihn noch nicht dazu ein Buch darüber zu schreiben. Auch wenn viele Urlauber annehmen, dass Vietnam, Laos und Kambodscha als Indochina eine Einheit bilden, handelt es sich doch um komplett unterschiedliche Länder mit unterschiedlichen Traditionen und kulturellen Begebenheiten. Da ich selbst lange in Vietnam gelebt habe, empfinde ich viele seiner Erzählungen über Vietnam als nicht zutreffend bzw. oberflächlich. Über Laos gibt es leider kaum Bücher. Wer jedoch mehr über das Leben in Vietnam erfahren möchte, sollte sich ein anderes Buch kaufen.
44 Kommentare| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
Wir haben uns dieses Buch zur Vorbereitung auf die Reise Vietnam-Laos-Kambodscha gekauft.

Ich habe die Kurzgeschichten sehr unterhaltsam gefunden, gut beschrieben und oft auf den Punkt gebracht, voller Ironie und doch großer Herzlichkeit. Über manche Sitte und Unsitte weiß ich jetzt besser Bescheid und bin vielleicht darauf vorbereitet und habe von so manchem (eventuell noch ) stillem Fleckchen gelesen, das einen Besuch wert ist.

Als Reiseführer ist es eine schlechte Alternative. Wenn man noch wenig über die Länder weiß, die man bereisen will, so wirkt es als planlose Zusammenfassung einzelner Begebenheiten. Ich war mir manchmal nicht einmal mehr sicher, in welchem Land der Autor sich gerade befindet und konnte es nur durch die verschiedenen Bezeichnungen der Bewohner herausfinden. Mir scheint, dass er sich in seinem Bericht auch auf Kambodscha konzentriert, Vietnam nur teilweise und Laos kaum streift.
Das wär ungefähr so, als würden wir Deutschland, Österreich und die Schweiz zusammenfassen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2012
... warum man als erstes gefragt wird, ob man verheiratet wird, Kinder hat und wie viel man verdient,
... was es mit den Schreinen zur Ahnenverehrung auf sich hat,
... wie kommunistisch Vietnam denn nun eigentlich ist,
... ob man sich von der Regenzeit abschrecken lassen sollte,
... wie man sich gegen die allgegenwärtigen Mopeds durchsetzt,
dann wäre das Buch etwas für Sie.

Ich habe das Buch während meines Vietnamurlaubs gelesen und das war genau richtig, weil man so viele Dinge wiedererkennt und weil man plötzlich wenigstens ein bisschen von dem, was man so erlebt, versteht. Da der Autor in Kambodscha mit seiner Familie lebt, hat er natürlich teife Einblicke in das reale Leben der Bevölerung und teilt die mit seinen Lesern. Der Humor kommt dabei nicht zu kurz. Benjamin Prüfer hat tolle Schreibe, sehr locker, zum Teil lakonisch über die Dinge, die ihn selbst immer wieder irritieren und überraschen. Die einzelnen Stories lassen sich unabhängig voneinander lesen
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2012
Der absolut größte Mist den ich je gelesen habe. Dass der Autor einige Zeit in Kambodscha gelebt hat und auch das eine oder andere in Kambodscha erlebt hat sind für Ihn ja irgendwie toll für mich aber nur langweilig. Nahezu Betrug ist es das Buch als Gebrauchsanweisung für Vietnam zu verkaufen. Es ist nur ein kleiner Beitrag über Vietnam in dem Buch der Rest ist über Kambodscha, und die beiden Länder sind sich ungefähr so ähnlich wie Deutschland und die Türkei. Ich habe beide Länder bereist und weiß wovon ich schreibe.
33 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2013
Ich war in allen drei Ländern mit umfangreichen Rundreisen und habe mich beim Lesen dieses Buches köstlich amüsiert. Für Leser die diese Länder nicht kennen dürfte es allerdings etwas unverständlich sein, weil man die Mentalität dieser Völker erleben muss um das Buch wirklich zu verstehen. Was mich etwas erschüttert hat war der Bericht über Nord-Vietnam. Ich habe Vietnam vom Norden bis ins Mekongdelta im Jahr 2011 kennen gelernt. Auch mir ist der Unterschied zwischen Süd- und Nord-Vietnam aufgefallen, doch ich hätte nie gedacht, dass das kommunistische Regime im Norden noch so mächtig ist. So wirklich habe ich davon nichts bemerkt, aber nach dem Bericht ist mir klar geworden. weshalb unser wirklich hilfsbereiter und sehr guter Reiseleiter oft so verhalten reagiert hat.
Auf jeden Fall kann ich das Buch Reisenden die diese Länder besucht haben wärmstens empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2012
Wer Benjamin Prüfers Roman "Wohin Du auch gehst" mag, wird auch seine Gebrauchsanweisung in Form kurzweiliger und amüsanter Kurzgeschichten mit Genuss lesen. Die Kapitel über das Alltagsleben in Kambodscha stellen den Höhepunkt des Buches dar und ermöglichen einen spannenden und interessanten Einblick in die Denk- und Lebensweisen der Bewohner dieses Landes.

Die Kapitel über Vietnam und Laos sind im Grossen und Ganzen ebenfalls gelungen, auch wenn man hier merkt, dass der Autor diese Länder eher aus einer Aussenperspektive beschreibt (und das Kapitel Greeneland mit Reminiszenz an Greenes "Der stille Amerikaner" ist zu lang geraten und zu wenige relevant).

Trotz allem ein gelungenes Buch, das ich gerne weiterempfehlen möchte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2011
Als ich das Buch erhielt, hatte ich eigentlich einen Reiseführer erwartet und war überrascht, dass es sich eher um einen Band mit Kapiteln handelt, die man als Kurzgeschichten betrachten kann, die im Zusammenhang aber auch einen Roman ergeben. Das Buch ist sehr kurzweilig und interessant geschrieben. Es ist nicht nur für Leute interessant, die vorhaben, nach Indochina zu reisen. Es erklärt neben vielen anderen Themen auch die politische Vergangenheit Kambodias.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Autor hat den richtigen Abstand zu den Dinge, eine gute Balance zwischen involviert-sein und von-außen-draufschauen. Und einen super Humor, ich habe viel gelacht, aber auch sehr viel gelernt.
Einziges Manko, das Buch handelt fast nur von Kambodscha. Laos kommt fast gar nicht vor. Vietnam wird etwas ausführlicher behandelt, wirkt aber ein bisschen reingezwungen, damit der Dreiklang vollständig ist.
Für den, der sich ohnehin hauptsächlich für Kambodscha interessiert: Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2013
Liest sich wunderbar. Ich mag den Schreibstil und die Geschichten sind auch sehr interessant und amüsant.
Ich fand es nur schade, dass in dem dünnen Buch die drei Länder zusammen gefasst wurden, denn jedes Land ist allein schon so vielfältig, dass es ein eigenes Buch verdient hätte.
Das macht natürlich dieses Buch nicht schlechter.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)