Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,87
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von rhein-team
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Schnitt/Buchdeckel mit geringen Lagerspuren, unbenutzt, Stempel unten, Mängelexemplar Rechnung mit ausgewiesener MwSt., Versand weltweit. Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Marketplace-Angebote.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gaza - Brücke zwischen Kulturen. 6 000 Jahre Geschichte: 6000 Jahre Geschichte. Begleitschrift zur Sonderausstellung des Landesmuseums Natur und Mensch Gebundene Ausgabe – 28. Januar 2010

4.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 28. Januar 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95 EUR 4,87
2 neu ab EUR 9,95 5 gebraucht ab EUR 4,87

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Das Buch ist mit hervorragenden Abbildungen ausgestattet. Sie sind von erhellenden Essays, chronologischen Tabellen und Literaturhinweisen begleitet. (Mecklenburgische&Pommersche Kirchenzeitung)

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von timediver® HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 13. Februar 2010
Am 31. Januar 2010 wurde im "Landesmuseum Natur und Mensch" der niedersächsischen Stadt Oldenburg die Sonderausstellung "Gaza Brücke zwischen Kulturen. 6000 Jahr Geschichte" eröffnet. Bereits drei Tage vorher veröffentlichte der Mainzer Verlag Philipp von Zabern die Begleitschrift zur Sonderaustellung.....

.....die mit Grussworten, des Vorsitzenden der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmoud Abbas, und des in Gaza tätigen Bauunternehmers und Antiquitätensammlers, Jadwat Khoudary, beginnt. Nach einem Vorwort der Herausgeber gibt der Direktor des "Palestinian Antiquities Department", Hamdan Taha, einen kurzen Abriss über die Verwaltung der archäologischen Ressourcen in Palästina. Neben der Verwaltungsstruktur des Kulturerbes, seiner Erhaltung und Konservierung, Kooperations- und Notgrabungen wird auch die Beschädigung und Zerstörung von Kulturerbe-Stätten durch Bombadierung und andere Kriegshandlungen in den Jahren 2000 - 2004 thematisiert. Der Ausstellung kommt eine doppelte Bedeutung zu, denn einerseits zeigt sie den Reichtum der wechselreichen Geschichte einer "Brücke zwischen den Kulturen" und andererseits markiert sie den ersten Schritt zur Realisierung eines archäologischen Museums in Gaza.....

Die Thematik des Sonderausstellung gliedert sich in die vier Epochen Frühgeschichte, Antike, Byzanz und Islam, sowie Kulturerbe, denen jeweils ein Abschnitt des Buches gewidmet ist. Die Abschnitte sind in bis zu drei verschiedene Kapitel untergliedert, für die sich mit Christina Wawrzinek, Dr. Karin Aydin (beide Landesmuseum Natur und Mensch) und Dr. Detlev Quintern (Geschichte, Museum, Interkultureller Dialog) drei Autoren verantwortlich zeichnen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Buch ist das Begleitbuch zu einer Ausstellung über Geschichte und Kultur des Gebietes um Gaza, die in Deutschland Anfang 2010 im Landesmuseum Oldenburg gezeigt wurde. Zum Glück ist das Buch kein Ausstellungskatalog sondern kann absolut eigenständig gelesen werden. Natürlich ist es gewöhnungsbedürftig, wenn aus der reichen Geschichte des nahen Ostens nur ein kleiner Teil betrachtet wird, dieser dann aber von den ersten archäologischen Funden bis zur heutigen Zeit. Dass die heutige Situation gerade bei Gaza nicht ganz unkompliziert ist, macht für mich viel vom Reiz des Buches aus. Und wirklich sehr schön ist es, einmal zu sehen, was sich über den Verlauf vieler tausend Jahre an einem Ort geändert hat und was gleich geblieben ist. Es ist den Autoren nämlich sehr schön gelungen, die Beziehungen zwischen Gaza und den umliegenden Gebieten (und damit sind durchaus auch Ägypten, das Zweitstromland und die arabische Halbinsel bis in den Jemen gemeint) immer wieder darzustellen. Und die sich hier aufzeigenden Kontinuitäten sind schon faszinierend.

Fast die Hälfte des Buches widmet sich der Geschichte Gazas in Frühgeschichte und Antike. Diese Abgrenzung wirkt hier etwas eigenwillig, endet doch die "Frühgeschichte" erst mit der Eroberung durch Alexander d. Gr. Ein weiteres Drittel des Buches beschreibt dann die Zeit zwischen dem 4. Jh. und dem Beginn der Neuzeit. Für mich war gerade her viel Neues zu lernen, und der Übergang von spätem orientalischem Christentum zum Islam ist interessant dargestellt.

Im letzten Kapitel versuchen die Autoren, die Gefahr für die Kulturgüter in Gaza durch die aktuellen militärischen Auseinandersetzungen darzustellen. Als Araber bzw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden