Facebook Twitter Pinterest
EUR 5,99
  • Statt: EUR 6,99
  • Sie sparen: EUR 1,00 (14%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gattaca [Deluxe Edition] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
In den Einkaufswagen
EUR 11,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: RAPIDisc
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Gattaca [Deluxe Edition]

4.6 von 5 Sternen 186 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Deluxe Edition
EUR 5,99
EUR 4,27 EUR 1,99
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Gattaca [Deluxe Edition]
  • +
  • Die Insel
  • +
  • Alles, was wir geben mussten
Gesamtpreis: EUR 17,77
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Ethan Hawke, Uma Thurman, Jude Law, Gore Vidal, Alan Arkin
  • Komponist: Michael Nyman
  • Künstler: Slawomir Idziak, Lisa Zeno Churgin, Colleen Atwood, Jan Roelfs, Danny DeVito, Andrew Niccol, Gail Lyon, Stephan Hase, Gary D'Amico, Michael Shamberg, Sarah Knowles, Stacey Sher
  • Format: Deluxe Edition, Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Arabisch, Französisch, Griechisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 6. März 2008
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 102 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 186 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0011WMXA6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.151 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

In der nahen High-Tech-Zukunft entscheidet ein Gentest gleich nach der Geburt über das Schicksal der Kinder. Futuristische Biochemie macht es möglich, daß fast alle Eltern sportliche, hochintelligente Superbabies zur Welt bringen. Vincent aber hat Pech gehabt. Wegen seiner körperlichen Schwächen wird er nie zur Elite gehören. Doch er träumt davon, als Gattaca-Pilot die Galaxis zu erforschen. Vincents Freund Jerome hat beste Gene, ein Unfall hat ihn allerdings an den Rollstuhl gefesselt. Beide tauschen ihre Identität. Ein äußerst riskanter Plan, denn die strengen Sicherheitskontrollen des perfekt organisierten Polizeistaates sind kaum zu umgehen. Bald hat Vincent die Geheimdienste auf den Fersen...

Ein spannender Sci-Fi Thriller mit beängstigendem Zukunftsszenario. Ethan Hawke ("Reality Bites", "Alive") und Uma Thurman ("Batman & Robin", "Pulp Fiction") in einem brand-gefährlichen Spiel, das durchaus wahr werden könnte.

Amazon.de

Gattaca ist einer jener Filme, der es bei seiner Kinoauswertung (1997) schwer gehabt hat, obwohl sowohl die Kritiker wie das Publikum von ihm gleichermaßen begeistert waren. Inzwischen hat sich jedoch herumgesprochen, dass er einer der intelligentesten SciFi-Filme der 90er Jahre ist.

Drehbuchautor und Regisseur, der Neuseeländer Andrew Niccol (der übrigens auch Jim Carreys Die Truman Show geschrieben hat), erzählt von einer nahen Zukunft, in der Beruf und Werdegang eines Menschen von seinen Genen bestimmt werden. In dieser Gesellschaft stehen den "Valids", genetisch aufgebesserten Menschen, sämtliche Positionen offen, wie denen bei "Gattaca", einem Konzern, der sich ganz der Erforschung des Weltalls verschrieben hat. Die "In-Valids", jene Menschen, die ganz natürlich gezeugt und geboren wurden, sind dazu verdammt, niedrigere Arbeiten auszuführen, da sie als genetisch fehlerhaft bewertet werden. So auch der Protagonist der Geschichte, Vincent (Ethan Hawke). Mit Hilfe eines behinderten Valids (Jude Law) gelingt es Vincent jedoch, seine biologischen Daten zu fälschen, und somit kommt er seinem Ziel, eine Karriere als Astronaut anzutreten, einen gewaltigen Schritt näher. Die Untersuchung eines Mordfalles in Gattaca entpuppt sich für ihn jedoch als Gefahr. Da er offenbar etwas zu verbergen hat, gerät er ins Fadenkreuz der Ermittler.

Teilweise ein Thriller, teilweise ein futuristisches Drama, gelingt es Gattaca vollkommen überzeugend, seine sozialen Strukturen dem Zuschauer derart plausibel zu erklären, dass alles was geschieht jederzeit nachvollziehbar (und spannend) bleibt. Neben Ethan Hawke spielt Uma Thurman jene Frau, die sich in ihn verliebt und seine wahre Identität ergründet, während Jude Law dem Film eine sehr menschliche, aber auch tragische Note verleiht. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Ungewöhnlich für einen SciFi-Film, ohen hektische Schnitte und Tricktechnik, bringt uns Gattaca eine Zukunft näher, die schon bald Realität werden könnte: Die vollständige genetische Kontrolle des Menschen von der Befruchtung bis zum Tod. Ein außergewöhnlich souveränes Schauspieler-Ensemble, hervorragende Kamerarbeit und ein dezenter, aber gefühlvoller Soundtrack runden dieses Meisterwerk ab. Der eigentliche Star dieses Films ist aber die Story, bzw. das Drehbuch: Die Geschichte um Vince, der seine genetische Degeneriertheit nicht akzeptiert und eine Gesellschaft, in der strikte, überwunden geglaubte Klassenschranken wieder Einzug halten, zeigt, daß die Beherrschung unserer menschlichen Natur uns nicht befreien, sondern auf perfide Weise versklaven wird. Der Film ist für mich jetzt schon ein Klassiker und ich würde mir wünschen, daß er endlich die Anerkennung bekommt, die ihm gebührt.
3 Kommentare 107 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von HeWe TOP 1000 REZENSENT am 15. Juni 2011
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
>>> ZUM FILM <<<
Andrew Niccol zeichnet in GATTACA eine Welt, in der nicht mehr die soziale Herkunft oder Bildung über die Chancen entscheiden, die ein Individuum in einer Gesellschaft hat, sondern allein die genetischen Anlagen eines Menschen. Aussehen, Intelligenz, die Veranlagung zu Krankheiten, etc, alles kann in GATTACA auf Wunsch der werdenden Eltern von Ärzten zum Vorteil des Nachwuchses beeinflusst werden - oder, wie in Vincents (Ethan Hawke) Fall, einfach dumm gelaufen sein, da er auf herkömmlichem Wege gezeugt wurde...

Auf dieser Basis entwickelt sich eine spannende Handlung, die Fragen wie die Genetik und Genmanipulation anspricht und die Frage aufwirft, wie wohl eine Gesellschaft funktionieren würde, in der der Mensch Gott spielt.

Man sieht vornehmlich sehr schöne Menschen mit perfekten genetischen Anlagen. In einer perfekten Welt, die sauber ist und offenkundig perfekt funktioniert. Das System lässt keine Irrtümer zu, ein einmal gefälltes genetisches Urteil ist endgülig und entscheidet darüber, ob man als Mitglied der genentischen Elite ganz oben mitspielen darf - oder ob man als Mitglied einer Putzkolonne den Dreck der geistigen Elite wegräumen muss. Ober- und Unterschicht nur voneinander getrennt durch den genetischen Code, der in jedem von uns steckt. Hier macht uns Andrew Niccol vom unbeteiligten zum beteiligten bzw. betroffenen Zuschauer.

Wie weit waren wir zum Zeitpunkt des Erscheinens von GATTACA (1997) von einer solchen Gesellschaft entfernt und wie nahe sind wir ihr heute? Das ist sicher keine leicht zu beantwortende Frage aber eine Frage, die berechtigt gestellt werden darf.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Gattaca" entwirft eine Zukunft, in der nur die Gene zählen. Gentechnisch perfektionierte Menschen gelten als "Valid" und haben Zugang zu den Jobs in den höheren Positionen. Natürlich gezeugte Menschen, sogenannte "Gotteskinder", gelten dagegen als "Invalid". Doch Vincent Freeman (Ethan Hawke) findet eine Möglichkeit, zu den Piloten der Firma "Gattaca" zu kommen und sich so den Traum zu erfüllen, zu den Sternen zu reisen. Mit Hilfe geliehenen Genmaterials des validen Jerome Morrows (Jude Law), der seit einem Unfall nutzlos im Rollstuhl sitzt, kann er sich in das Ausbildungszentrum einschleichen. Als ein Mord geschieht, gerät seine Tarnung jedoch in Gefahr. Der hervorragende Film, der u.a. von Danny DeVito produziert wurde, zeigt, wohin der Gen-Wahn führen kann und entlarvt die Illusion des Perfektionismus. Ethan Hawke überzeugt in der Hauptrolle, aber den Höhepunkt setzt Jude Law als Jerome. Er schafft es, die Zerissenheit und Verzweiflung dieses vermeintlich "perfekten" Menschen glaubhaft darzustellen. Die karg und kühl gehaltenen Kulissen verstärken den Eindruck einer Welt, in der Gefühle keinen Platz mehr zu haben scheinen. Ein außergewöhnlicher, atmosphärisch fesselnder Film mit einem faszinierenden Design, der viele versteckte Botschaften enthält und die große Frage nach dem, was den Menschen menschlich macht, anregend beantwortet. - Ich habe diesen SF-Film nun vielfach gesehen und finde ihn immer wieder faszinierend, dabei kommt er ganz ohne superteure Spezialeffekte aus. Die Atmosphäre nimmt gefangen und die Charaktere, die in die starren Schemata der Zukunftswelt nicht aufgehen, fesseln. Dazu kommen ethische Fragestellungen, die jeden Tag brennender werden.
2 Kommentare 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe diesen Film in einer Oberstufenklasse geschaut, als wir gerade das Thema Menschenwürde/Menschenbild durch genommen haben. Auf jeden Fall sehenswert; einige der Schüler hatten den Film schon im Englischunterricht gesehen. Mit dem Fokus auf Menschenwürde/Menschenbild haben sie ihn noch einmal ganz neu wahrgenommen und waren erschrocken, wie sich zum einen das Menschenbild in diesem Film dargestellt hat und wie viele dieser Aspekte auch heute schon in unserer Gesellschaft zu erkennen sind ...
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Eine Computer Festplatte kann gut 5 oder 10 Jahre funktionieren, Sie kann aber auch schon nach einem Jahr ausfallen.
Der Film zeigt uns eindrücklich, zB durch das intensive Schwimmtraining, wie man seinen Genen "ein Schnippchen" schlagen kann. Vielleicht können wir es so sagen: Die Gene sind Veranlagungen, ob sie zum tragen kommen, entscheiden vielleicht noch andere Faktoren die wir beeinflussen können. Das ist doch eine schöne Botschaft. Sie vermittelt uns Zuversicht, so wie der Film es tut und zugleich zeigt er uns eine Zukunft die nur auf Werte/Daten schaut und einen Menschen danach beurteilt. Der Film zeigt deutlich, wie sehr man bei alleiniger Auswertung von Daten daneben liegen kann: erMann mit den perfekten Genen und Daten der nicht mehr laufen kann und der Mann mit den schlechten Genen/Daten der es doch schafft seinen Traum zu verwirklichen und sein Leben zu leben, was der perfekt ausgestattete Mann nicht schafft. Ein toller Film!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden