find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. August 2013
Mit unserem Montana 600, dass sonst die DAV-Karte innen hält fuhren wir mit der gebrauchten TransAlpin von Amazon ins Hochpustertal (Sillian), dann an den Misurinasee und letztlich an den Gardasee. Diese Gebiete werden von den AV-Karten nicht abgedeckt. So hatte ich große Hoffnung, eine Lücke zu schließen.
Die Karte wird offeriert als Freizeit- und Wanderkarte. Hauptwege sind im angegebenen Gebiet sicherlich vorhanden, doch wenn man beim Wandern trotz Navi nur Wegweiser verwenden muss, spricht das nicht gerade für die Ware.
Wir haben uns dann aktuelles Kartenmaterial vor Ort gekauft und uns herkömmlich (nostalgisch) fortbewegt.
Fazit: Für bestimmte Touren wird das Ding wohl taugen, wir haben an der Grenze des Gebietes der Garminkarte gekratzt und waren nicht zufrieden, das jedoch nicht für die sonst sehr guten Garminkarten stehen sollte. Dank des 30-Tage-Rückgaberechtes schickten wir die Karte gegen Erstattung zurück. Empfehlung: Karte für das aufzusuchende Gebiet vorher am PC o. ä. testen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2012
I used this so far on just one hike, over the Austrian border to where Oetzi was found. Overall - considering the range - this isn't a bad deal, so long as you have a paper map as well to fill in the gaps and are using the GPS only in order to make sure you are on the right trail. However you definitely can't use it on it's own, even if you plan on your computer first. Both of the mountain huts on my route - Similaun-Hütte (built in 1899) and Martin Busch Hütte (1958) - were completely missing! This is inexcusable. On the other hand, I was astounded to find that I even had a detailed street map of Venice.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. Januar 2014
Ich habe mir die TransAlpin 2012 Pro auf SD-Karte gekauft. Leider muss ich feststellen, dass das Kartenmaterial von Garmin doch sehr enttäuschend ist. Während die Topo Deutschland 2010 schon ziemlich detailreich war, sieht die TransAlpin 2012 immernoch so aus, wie die ersten topografischen Karten von Garmin: wenig Details und schlecht aufbereitete Informationen. Da haben die OSM-Karten Garmin deutlich abgehängt. Habe als Beispiel mal 2 Kartenausschnitte von Zell am See als Bilder hochgeladen. Das ist keine Ausnahme, sondern so sind die Unterschiede in jedem beliebigen Kartenausschnitt. Man hat den Eindruck, dass Garmin hier mit alten Daten in neuer Verpackung einfach noch mal ordenlich Kasse machen will.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2014
Farbe: grenzüberschreitend|Größe: 0|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Über die Lizenspolitik von Garmin kann man in der heutigen Zeit nur mit dem Kopf schütteln !!

Jede Kartensoftware wird an ein Gerät zwangsgebunden !! und wenn ich das Gerät wechseln muss ... kann man nur hoffen dass die SD-Karte noch funktioniert !

Denn die DVD mit Nummer ist mit dem "Alt-Gerät" verheiratet ... für IMMER !!! Die Hotline war echt lächerlich .... ne dass kann nicht wieder gelöst werden, Tipp von dort !! Kaufen sie die

Kartensoftware eben neu und damit ist das Problem erledigt =?!=!=

Die 2012'er TransAlpin enthält streckenweise veraltete Daten ... und machnche Pisten sind garnicht aufgeführt !! Die kläglichen Versuche einer Route mit der Software ist einfach eine Frechheit !

Eine Tour von knappen 25 km .... wurde outdoor mit GPS erstmal mit 40 km veranschlagt ... auch Einstellungen brachten nix !!! zum Glück hatte ich ne SD-Karte mit kostenloser Kartensoftware mit

OSM-Karte ... und siehe da die Route war exakt und machte auch Sinn !! so muss es gehen !! Nie wieder und der Preis ist auch unverschämt .... GARMIN verpennt mal wieder die ZEIT !!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2013
Die Karte ist mit rund 160 Euro alles andere als erschwinglich insbesondere, wenn es diverses Material im public domain gibt. Leider musste ich feststellen, dass meine geplante Transalp zum grössten Teil von der Karte nicht abgedeckt wird bzw. ein grosser Teil Österreichs im Osten nicht berücksichtigt wird. Selbst die Deutschland-Karte von Garmin bietet hier noch mehr generelle Informationen. Die Garmin Hotline glaubte erst, dass sehrwohl die ganzen Alpen abgedeckt sind um nachher mich per mail auf eine Internetseite zu verweisen wo auf die inhaltlichen Lücken hingewiesen wird. Eine kulante Lösung wird nicht angeboten, sondern ich soll nochmal eine Österreich-Karte kaufen.
Der Mehrwert für den Preis des Produktes ist sicher nicht gegeben und Garmin hat da ein merkwürdiges Verständnis von Kundendienst einerseits und sinnvoller Ausrichtung der Produktpalette andererseits. Dann lieber gleich Material aus dem public domain benutzen oder eine gute alte Papierkarte für unter 10 Euro kaufen!
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
Ich bin sehr begeistert vom neuen Garmin 600. Daher habe ich mir die Transalpin 2012 gleich mitbestellt. Die Karte selbt ist schön gemacht, vor allem recht übersichtlich. Die Routingfunktion ist hingegen das allerletzte. Ich weiss nicht, was Garmin all die Jahre macht, wenn von Kartenentwicklung die Rede ist. Die Routenwahl ist dermassen unzuverlässig, es ist einfach unglaublich. Das Programm schafft es nicht einmal, so simple Wege wie den Inntalradweg zu meistern. Da wird kreuz und quer über die Käffer geplant. Selbst bei Voreinstellung "geringe Steigung". Ganz zu schweigen von Touren im bergigen Gelände. Da werden mal schlapp 500Hm extra geplant, um 2-3km zu sparen - und das bei Einstellung "schnellste Route". Mag vielleicht für Tour-de-France Teilnehmer gelten !
MEIN DEFINITIV LETZTES KARTENPRODUKT VON GARMIN.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2012
Ich hatte die Transalpin Pro 2012 gekauft, um eine detailierte Routenplanung im Bereich Südtirol zu machen u.a. mit den für die in Transalpin Pro 2012 beworbenen Transalp Routen von U Stanciu. Diese Routen werden aber nur nach einem Routinglauf angezeigt ohne Start oder Endpunkte, ohne eine Auswahl. Da es bekanntlich mehrere dieser sich überlappenden Routen gibt, kann man letztendlich nicht genau sagen, welche Route da genommen wurde.. man muss dazu entweder einzeln die Routen wieder als GPS Koordinaten im Internet kaufen oder anhand entsprechender Literatur (hatte noch das alte Transalp Buch von U Stanciu) gegenchecken. Für Normalverbraucher nicht zuzumuten.

Auch die Auflösung und Detailreichtum ist nicht so prickelnd, da sind andere kostenlose Karten (z.B. Südtirol) besser in den Details, bis zur Benennung der Route. Insgesamt ist das Produkt nur eingeschränkt zu nutzen, teils muss man mit anderen Karten sich behelfen und später wieder über die Transalpin 2012 routen(was zweifellos ok ist).

Ich würde die Transalpin PRO 2012 nicht mehr kaufen- zu teuer für das was sie bietet.
22 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: grenzüberschreitend|Größe: 0|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )|Verifizierter Kauf
Seit vielen Monaten benutze ich die Karte zur Planung und Durchführung von Touren innerhalb der Alpen und für komplette Alpenüberquerungen.
Die Karte habe ich auf meinem Garmin Edge 810 und in der Software Basecamp auf meinem IMAC installiert.

Bei der letzten Planung bin ich so vorgegangen: Ich wollte die Alpen überqueren, in Bad Tölz starten und nach vier Tagen am Gardasee ankommen. Dabei wollte ich eine Reihe von Zwischenzielen ansteuern, nämlich Mayrhofen, Sterzing und Bozen. Ich wollte mit meinem Mountainbike bei einem geringen bis mittleren Schwierigkeitsgrad fahren.

Die Planung habe ich in Basecamp mit der ActiveRouting-Funktion der Karte durchgeführt. Nach Eingabe der Grunddaten erhielt ich einen Routenvorschlag, der mir schon ganz gut gefallen hat. Ich habe dann einige Modifikationen durch Verschieben vorgenommen und die Route auf den Edge 810 übertragen. Die gesamte Planung und die Handhabung des Systems haben großen Spaß gemacht. Positiv hervorzuheben ist die detaillierte Darstellung des Höhenprofils mit der Angabe der Gesamthöhenmeter auf Teilabschnitten.

Bei der Durchführung habe ich dann festgestellt, dass es an manchen Stellen wohl etwas bessere Wege gegeben hätte, auch hat mich das System einmal zu einem Weg geführt, der schon seit langer Zeit für Fahrräder gesperrt war. Dadurch musste ich einen größeren Umweg, den ich auf dem Edge planen konnte, in Kauf nehmen. Zu 90 % bin ich allerdings mit der Route gut klar gekommen.

Ähnliche Erfahrungen habe ich bei vielen anderen Touren in den Alpen machen können, so bin ich vor wenigen Wochen von Bad Tölz nach Bad Reichenhall gefahren.

Insgesamt bin ich mit der Karte durchaus zufrieden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2013
Ich bin zwar noch nicht bewandert mit Outdoor-Navigation, aber ich habe erwartet, dass eine topographische Karte 1:25000 mindestens so gut ist wie eine gedruckte Wanderkarte. Leider ist das bei weitem nicht der Fall, es fehlen Wander- und Fahrradwege. Brücken sind manchmal garnicht vorhanden, Bahnstationen kennt diese Karte teilweise nicht und das habe ich nur in meiner Nähe getestet, wo ich mich auskenne, in unbekanntem Gebiet möchte ich mit dieser Karte nicht navigieren. Es ist nämlich so, dass das Gerät eine ganz andere Route vorschlägt, als die, die man erwartet, ganz einfach deswegen, weil Wege, Brücken etc. fehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2014
Farbe: grenzüberschreitend|Größe: 0|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )|Verifizierter Kauf
Mit immer dem immer besser und vielfältiger werdenden OSM-Karten muss Garmin hart darum kämpfen, weiter kommerzielle Karten verkaufen zu können. Mit der TransAlpin versucht man es mit einer Mehrländerkarte, die gezielt den Bereich der Alpenüberquerung zu Fuss oder Rad abdecken soll.
Über die Abdeckung der Karte wurde ja bereits fleißig geschrieben, das vollständige Aussparen der West- und Mittelschweiz halte ich für sehr fragwürdig, ist allerdings ja bereits vor dem Kauf klar. Abhilfe schafft hier (im kommerziellen Sektor) die wirklich ausgezeichnete Garmin Karte Schweiz Garmin Vektorkarte Und Rasterkarte Topo Schweiz V3; microsd/sd; 010-11798-00. Evtl. wollte man sich hier den Ast nicht absägen auf dem man sitzt?

Die Kartenqualität an sich ist wirklich gut und hat mir im vergangen Jahr bei der Alpenüberquerung auf dem E5 (mit Varianten) gute Dienste erwiesen. Die Darstellungsqualität auf dem Garmin 62s ist ausgezeichnet und hat eine gute Erkennbarkeit. Das Active Routing funktionierte sehr zuverlässig, gelegentlich war nach Studium der (Papier-)Karte ein besserer Weg möglich. Garmin hat gegenüber der Vorversion bei den verzeichneten Wegen gewaltig zugelegt, dennoch kann man sich nicht darauf verlassen, dass wirklich jeder Weg verzeichnet ist. Man sollte zudem nicht blindlings dem ersten Vorschlag des Gerätes folgen, sondern mal mit den Voreinstellungen und Aktivitätsprofilen spielen, um den besten Weg bei der Wegplanung unterwegs zu ermitteln. Generell nach Möglichkeit immer die Tour zuhause vorplanen.

Für die Planung zuhause z.B. mit Basecamp wird das Kartenmaterial auf DVD mitgeliefert und mit dem genutzten PC gekoppelt; diese ärgerliche Praxis fährt Garmin seit Jahren, wie ich schon vor gut 3 Jahren in einer Rezension geschrieben hatte:
Als legaler Erwerber des Produktes fühlt man sich verschaukelt aufgrund der Umstände, die das bereitet, wohingegen der Kopierer einer gecrackten Version von der Freischalterei nicht behelligt wird! Immerhin war der Garmin Support in meinem Fall sehr kulant bei der erneuten Freischaltung des Kartenmaterials, nachdem mir der PC abgeraucht ist. Die Nutzung auf einem mobilen Gerät ist dank Lieferung auf freigeschalteter microSD eine schicke Sache und gut gelöst

Sofern man nicht gerade Lizenzprobleme hat, ist die Tourenplanung zuhause mit Basecamp dank guter Optik, guter Bedinebarkeit und nicht zuletzt einiger Übung mittlerweile zum Genuss geworden.

Alles in allem ist die TransAlpin eine gelungene Karte, die allerdings im Hochgebirge nicht das Mitnehmen einer Papierkarte ersetzen kann und soll! Von der Kartenqualität würde ich gerne 4 Sterne geben, aufgrund der fummeligen und ärgerlichen Gängelung mit der Freischaltung der Karte auf dem PC vergebe ich nur 3.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken