find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. September 2017
Wenn es in der Artikelbescheibung heist 1Jahr Batterielaufzeit und bei Lieferung angezeigt wird, Batterie Schwach ist das eine schwache Leistung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2016
Ich habe den Vivofit Fitness Tracker 10 Monate ununterbrochen getragen und war mit den Funktionen zufrieden.
Allerdings klöste sich das Armband mit einem mal quasi auf. Es brach an mehrren Stellen gleichzeitig.
Offenbar ist der Kunstoff nicht für eine dauernde Anwendung am Armgelenk geeignet.

Garmin gibt auch nur eine eingeschränkte Garantie von 1 Jahr.
Bedingung für die Garantieerfüllung ist auch die Übernahme der Transport kosten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Ein tolles Gerät - genau wie ich es erwartet habe.
Nach 4 Wochen Dauereinsatz kann ich sagen...
- es ist tatsächlich wasserdicht
- die Scheibe hat keinerlei Gebrauchsspuren
- das syncen mit dem Laptop funktioniert zu 99% immer
- in der App wird eine weitere App angegeben "myfitnesspal" in der die aufgenommene Nahrung erfasst werden kann. Diese arbeitet mit "Garmin connect" zusammen und beide tauschen ihre erfassten Daten aus. Also auch hier Top
- das die zurückgekegten Schritte und somit die Entfernung nur als Anhaltspunkt dienen ist klar. Die Schritte werden nach meinem ermessen aber sehr genau gezählt.

Somit volle Punktezahl !!!

Als Software Update wünsche ich mit einen separaten Sekundenzähler
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2014
Bevor ich mich fuer den Garmin Vivofit entschieden habe, habe ich mich selbstverstaendlich im Voraus schlau gemacht. Natuerlich auch die "nicht so tollen" Rezessionen anderer Kunden hier gelesen. Erst einmal will ich erwaehnen, dass der Garmin Vivot ein Aktivitaetstraecker ist und kein Multi-Talent darstellen soll. Aus diesem Grund finde ich es auch nicht schlimm dass er keine Lichtfunktion hat. Wer macht denn schon Sport im dunkeln?
Ausserdem finde ich es Vorteilhaft, dass man die Uhr abends MANUELL auf Schlafen einstellen muss. Wenn man es mit dem Aktivitaets-tracking wirklich ernst meint, dann wird das Einstellen/Ausstellen des Schlafe-moduses teil der taeglichen Routine. Ausserdem ist es eine Kopfsache...sobald ich den Schlafmodus einstelle, weiss ich dass ich jetzt nicht mehr aufstehe und komme schneller zur Ruhe.
Positiv im Verlgeich zu anderen Traeckern ist die laufzeit der Batterie, welches fuer mich letztendlich der entscheidende Punkt war. Ist schon genug dass ich heutzutage alles mit einem Ladekabel kommt...ich kann kabelsalat nicht leiden.

Nun nur noch kurz zu den Synch-problemen mit Iphone und Macbook. Software und App waren super schnell instatlliert und ich hatte keinerlei Probleme mit der Installation bzw Synch. Ich hatte nur ein problem, welches aber durch kurzes stoebern in diversen Foren schnell geloest war. Mein Iphone hat den ersten Synch nicht zugelassen, ich sass direkt vor meinem Macbook mit ANT stick. Schnelle Loesung des Problems: Mein Garmin konnte sich nicht entscheiden mit wem es kommunizieren soll, ANT stick oder Iphone. Schnell in ein anderes Zimmer mit Garmin und Iphone gehen oder einfach den Computer mit den Antstick runterfahren hat mein problem sofort geloest. Ich bin aber auch davon ueberzeugt dass sich Garmin die kommentare zu Herzen genommen hat und die software aktualisiert und probleme geloest hat.

Overall: Ich finde den Artikel super super hilfreich und motiviert unheimlich. Einfache Handhabung. Wuerde es jedem empfehlen.

Grundsaetzlich moechte ich noch einmal erwaehnen, dass es kein Multitalent ist und man sich vor dem Kauf einfach auch andere Geraete anschaut die vielleicht besser zu einem und den erwartungen passen.
11 Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2016
Garmin Vivofit nach nunmehr fast 18 Monate Nutzung muss ich sagen, schätzen ist einfacher. Ich habe auf meinem IPhone 6 auch eine App um Schritte zu zählen und diese zeigt grundsätzlich ein Drittel mehr Schritte an.
Und benötigt Ihr den Support von Garmin, dann nutzt Euer Facebook Konto und schreibt etwas negatives. Eine Reaktion kommt umgehend. Prima ist die Auswertung, aber wer braucht eine gute Auswertung, wenn das Ergebnis nicht stimmt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2017
Wir haben die Uhr für meinen Vater gekauft, zur Motivation sich mehr zu bewegen. Schon bei den ersten Versuchen fiel auf, dass die Schrittzahl nicht korrekt ist. Nach ca. einem halben Jahr ist das Armband gerissen und nun nach 10 Monaten erscheinen zwei Punkte auf dem Display. Das Gerät ist an sich zwar noch funktionstüchtig, liegt aber gefühlt in den letzten Zügen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: Schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Liebe Leserinnen und Leser,

nach nun eingängiger Nutzung des Garmin Aktivitätstracker Vivofit HR Bundle, Schwarz möchte ich Ihnen meine Rezension zur Verfügung stellen.

Da ich persönlich sehr gerne Aktivitätstracker teste, möchte ich mich schon einmal im Voraus dafür entschuldigen, dass meine Rezension vielleicht doch etwas ausführlicher ausfällt.
Sollten Sie nicht viel lesen wollen, könnte Ihnen vielleicht mein Kurzfazit schon ausreichen. Ansonsten wünsche ich Ihnen viel Durchhaltevermögen, aber wer viel Geld investieren möchte, sollte auch eine hoffentlich ausreichend informative Rezension erwarten dürfen. Legen wir los...

Verpackung/Qualitätsanmutung
Der Vivofit wird in einer kleinen Verpackung angeliefert, die alles ausreichend schützt. In der Verpackung befindet sich neben dem Aktivitätstracker ein zweites kleineres Armband. Zusätzlich gibt es noch einen ANT+ Stick für die Verbindung zu einem Rechner sowie eine Bedienungsanleitung und ein Brustgurt (optional, da man den Vivofit auch ohne diesen bestellen kann).

Meine ersten Schritte:
Ich hatte den Weg über die App für das Iphone 5 gewählt. Dort muss man sich zwangsweise bei Garmin registrieren und die Verbindung wird mit dem Konto aufgebaut. Danach kann der Garmin eingesetzt werden. Das Anmelden und Installieren der App, also bis zur ersten Nutzung des Vivofit, hat bei mir gerade einmal 5 Minuten gedauert. Um weitere Angaben zu sich selbst und seinen Zielen zu machen, benötigt es noch etwas Feinarbeit, aber das geht sehr schnell von der Hand (wenn man dies überhaupt möchte).

Zuerst möchte ich erwähnen, dass ich ausschließlich gehe. Daher richtet sich meine Rezension vordergründig an Walker, Geher oder Läufer. Wenn man gerne und viel Fahrrad fährt, dann nimmt dies der Garmin leider auch persönlich und zählt Schritte (zwar nicht komplett, aber viele Bewegungen werden eben als Schritte gezählt). Das ist etwas nervig und macht natürlich die Statistik insofern kaputt. Für Fahrradfahrer also meiner Meinung nach nicht geeignet. Sollte man aber Auto fahren, so kommen keine Schritte dazu.

Was kann ich nun nach mehr als 30 Tagen intensiver Nutzung sagen?
Seit nunmehr Dezember nutze ich den Withings Pulse und mir kommt es durchaus so vor, dass dieser etwas genauer ist, aber vom Gesamtkonzept des Vivofit bin ich etwas mehr überzeugt (mittlerweile). Hier die Begründung:

Der Garmin Vivofit lässt sich angenehm am Handgelenk tragen. Die Befestigung ist zwar nicht hundertprozentig, mir ist es bis jetzt aber noch nie unabsichtlich aufgegangen. Das Display lässt sich am Tag sehr gut ablesen. Da es sich hierbei um ein E-Ink Display handelt, kann es nachts nicht abgelesen werden. Dafür soll die Batterie laut Garmin bis zu 1 Jahr halten. Das ist insoweit sehr gut, da man andere Aktivitätstracker in der Regel alle 1-2 Wochen per USB laden muss.
Die Oberfläche der App (für das Iphone) ist klar strukturiert und zeigt die erreichten Schritte und die zu erzielenden Schritte an. Die zu erzielenden Schritte ändern sich je nach vergangener Leistung der letzten Tage. Wenn man beispielsweise sein Ziel nicht erreicht hat, wird das nächste Ziel auch von den Schritten etwas heruntergesetzt.
Eine Schlafanalyse zeigt an, wie unruhig man geschlafen hat. Dies ist ein nettes Nice-to-Have, aber zeigt mir persönlich jetzt weniger, ob die Nacht angenehm war oder nicht.
Der Vivofit ist bis zu 50 Meter wasserdicht, weswegen es im Grunde genommen keine Veranlassung gibt, diesen je abzulegen.

Warum motiviert mich persönlich der Garmin Vivofit so unglaublich?
Zum ersten gibt es hier sogenannte Auszeichnungen (für erreichte Challengesiege oder auch Gesamtschritte, etc.) und zum Zweiten die gerade erwähnten Challenges. Hier muss man sich nochmal aktiv anmelden, sodass man pro Woche gewisse Schritte erreichen “kann“. Man ist hierzu mit 9 anderen Usern in einer Tabelle und nach jedem Synchronisieren wird die Tagesleistung dazu addiert. Wenn man möchte, kann man den anderen Usern Kommentare zusenden. Man wird in aller Regel in eine Gruppe von Usern gesteckt, die im selben Niveau Sport betreiben. Das ganze läuft selbstredend anonym ab, sofern man keine Kommentare abgibt.
Ein weiterer Grund ist für mich die von Garmin getaufte Inaktivitätsleiste. Diese füllt sich nach einer gewissen Zeit mit roten Balken auf, um aufzuzeigen, dass man sich mal wieder bewegen sollte.

Benutzung mit Brustgurt:
Der Brustgurt wird angelegt und die dazugehörigen Leiterflächen kurz befeuchtet. Danach geht man auf den Menüpunkt Heart und der Puls wird wiedergegeben. Nun kann man natürlich wieder auf den gewünschten Menüpunkt (Schritte oder Zielerreichung als Beispiel) gehen und die Aufzeichnung erfolgt. Nachteil bei dieser Sache ist, dass man keine Pause einlegen kann. Die Aufzeichnung läuft solange man eben den Brustgurt anlässt. Hier wäre eine Pausefunktion ein Traum, da man ja doch hin und wieder kurz eine Pause einlegt bzw. vielleicht zwischendrin etwas einkaufen geht, etc.

Kurzfazit:
Für mich ist der Garmin Vivofit der ideale Motivator um mich mehr zu bewegen. Es muss jedem klar sein, dass man vom Anschauen nicht besser wird, daher ist natürlich auch der Wille zum Bewegen eine Grundvoraussetzung. Die Schritte werden in aller Regel zuverlässig (mit Runkeeper für das Iphone / GPS-Tracker gegengeprüft) ausgewiesen, allerdings habe ich das Gefühl, dass der Withings Pulse hier etwas genauer ist. Mir persönlich machen die Challenges sehr viel Spaß, auch wenn man sich davon natürlich nichts kaufen kann. Es motiviert eben ungemein, wenn man sieht, dass man in der Gruppe auf den hinteren Plätzen herumirrt und durch Mehrschritte dieses wieder verbessern kann. Für mich ergibt das eine 4,5 in Sternen ausgedrückt, weswegen ich auf 5 Sterne aufrunde. Die fehlende Pausefunktion finde ich etwas doof, aber das ist Geschmackssache. Wer viel Fahrrad fährt, sollte sich in meinen Augen eher einen reinen GPS-Tracker zulegen, da es unsinnig ist, wenn man ca. 10km Fahrrad fährt und dafür dann 1500 Schritte angezeigt bekommt.

Falls Sie bis hierher durchgehalten haben, gratuliere ich Ihnen ganz herzlich. Sie haben meine Rezension überlebt und ich hoffe sie war für Sie aufschlussreich.
Ob positiv oder negativ können Sie mit einer Betätigung des hilfreich bzw. nicht-hilfreich Buttons bestätigen. Egal wie Sie sich entscheiden werden, ich wünsche Ihnen noch viel Spaß beim Stöbern und falls Sie sich für den Garmin Aktivitätstracker Vivofit entschieden haben sollten.....viel Spaß beim Schritte sammeln! ;-)
11 Kommentar| 101 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2017
Ich habe den Fitness-Tracker für meine Freundin gekauft und Sie war begeistert. Leider habe ich nur schon das 2. Gerät wieder zurückgeschickt, da das Display jeweils nach spätestens 5 Tagen defekt war. Dies äußerte sich in fehlerhaften Pixeln im Display.
Rückgabe war jeweils kein Problem.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2017
Die Herzfrequenz kann man messen, aber das bringt nichts da man sie nicht in einer grafik anzeigen und ausdrucken kann. Dieser Kauf war ein Griff ins Klo und den Lauf überhaupt nicht wert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
Ich bin begeistert von diesem Tracker und ich trage diesen auch ständig. Er motiviert mich, mich noch öfter zu bewegen und macht einfach Spaß. Er lässt sich ganz einfach mit der Software auf meinem IPhone synchronisieren, es sei denn, das Handynetz ist mal etwas schlechter. Bei mir sitzt das Armband recht fest und hat sich bisher noch nicht von alleine gelöst. Das Display kann man wunderbar erkennen und auch mich stört es nicht, dass es keine Beleuchtung hat. Ich bin wirklich froh, dass ich das Geld investiert habe. Kann ich nur weiter empfehlen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 19 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)