Facebook Twitter Pinterest
Galleria - Händel: Wasser... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,60
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,39
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: skyvo-direct
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Galleria - Händel: Wassermusik / Feuerwerksmusik

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,60 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 5. Januar 1988
"Bitte wiederholen"
EUR 7,60
EUR 4,70 EUR 0,03
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch pb ReCommerce GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
32 neu ab EUR 4,70 25 gebraucht ab EUR 0,03

Hinweise und Aktionen


Rafael Kubelik-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Komponist: Georg Friedrich Händel
  • Audio CD (5. Januar 1988)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon Production (Universal Music)
  • ASIN: B0000012UN
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 95.583 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
1:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
7:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
2:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
1:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
1:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
5:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
2:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
1:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
0:54
Song abspielen Kaufen: EUR 0,79
 
16
30
2:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
1:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
18
30
1:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
19
30
7:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
20
30
1:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
21
30
3:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
22
30
1:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
23
30
0:56
Song abspielen Kaufen: EUR 0,79
 
24
30
1:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

[CD´s ]


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Jack-in-the-Green TOP 1000 REZENSENT am 14. Februar 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bei dieser Aufnahme aus dem Jahr 1963 begegnet man einem Phänomen der Spielkunst der "Berliner", das manchmal bei Sternstunden ihrer Einspielungen eintritt : Sie verbreitet eine ganz besondere Aura von Wärme, Ruhe, Frieden und Fröhlichkeit. (Vergleichbares erlebe ich zB. bei Beethovens "Pastorale" mit den Berlinern und Wilhelm Furtwängler aus den 50'ern bei EMI.) Im Bild : sie wirkt wie ein ruhiger, warmer Sommertag - ein Tor in eine "heile Welt" öffnet sich.

Es ist einfach schön, diese Werke von Händel voller Kraft, Glanz und Lebensfreude zu hören. Im wahrsten Sinn des Wortes mit Pauken und Trompeten. Ohne - und DAS ist das Wunder - dass die Musik wegen der großen Besetzung schwerfällig würde. Ganz im Gegenteil : die Melodien tanzen fein nuanciert und rythmisch. Entsprechend dem Open-Air-Charakter der Musik (die Werke waren ja zur Aufführung im Freien komponiert) sind die Instrumentengruppen gut lokalisierbar in die Breite und in die Tiefe gestaffelt. (Die stereophone Klangqualität ist gut.)

Vom ersten Anhören weg wurde diese CD eine meiner klassischen Lieblingsaufnahmen. Gut für's Herz (und für die Ohren.) Ein herzliches Dankeschön an Kubelik und die Berliner !

---

Dass diese Aufnahme absolut nichts mit der Originalklang-Bewegung zu tun hat, ist klar. Sie ist ein Musterbeispiel des orchestralen Klangideals der Sechziger. Es würde mich freuen, wenn auch Liebhaber des Originalklangs diese musikalische Kostbarkeit genießen können und zu schätzen wissen.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von K.H. Friedgen TOP 500 REZENSENT am 22. August 2007
Format: Audio CD
Der tschechische Dirigent Rafael Kubelik (1914-1996) war vor allem für seine authentischen Interpretationen slawischer Werke und deutscher Romantik bekannt und berühmt.
Als er im Jahr 1963 die hier wieder vorgelegten Aufnahmen von Händels Wassermusik und Feuerwerksmusik präsentierte, war von Originalklang und historischen Instrumenten noch kaum die Rede. So seien Originalklang-Anhänger nachdrücklich gewarnt, denn diese dürften hier mit Sicherheit nicht auf ihre Kosten kommen.
Umso mehr werden Hörer erfreut sein, die ohne ideologische Scheuklappen Händels prunkvolle Festmusiken genießen möchten. Die groß besetzten Berliner Philharmoniker holen allen Glanz und alle Pracht aus diesen großartigen Werken gepflegter Unterhaltungsmusik des 18. Jahrhunderts. Besonders verdienen die Holz- und Blechbläser hohes Lob, die ihre zahlreichen Soli mit umwerfender Virtuosität bewältigen. Der Cembalist Wolfgang Meyer verdient ebenfalls hervorgehoben zu werden. Spiritus rector ist aber ohne jeden Zweifel der Dirigent, der das Orchester mit lebendigem Schwung und all dem festlichen Glanz aufspielen läßt, die diese Musik zu einem herrlichen Hörerlebnis werden lassen. Aber auch die zarten Pastellfarben der zahlreichen Menuette werden liebevoll und mit angemessener Zurückhaltung ausgeleuchtet.
Wie gesagt, nichts für Puristen und Originalklang-Freaks, aber für alle anderen eine glanzvolle CD für die festlichsten Stunden des Jahres.
Die Klangqualität ist in Ordnung, allerdings hört man den Aufnahmen ihr Alter durchaus an. Einiges klingt doch ein wenig zu undurchsichtig und kompakt. Doch das sollte vom Kauf nicht abhalten, zumal auch ein gutes, informatives Textheft beigegeben ist.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Berliner Philharmoniker spielten im selben Jahr den ersten stereophonen Beethovenzyklus der Geschichte ein. Zu diesem Zeitpunkt arbeiteten sie bereits 8 Jahre mit ihrem Chefdirigenten Herbert von Karajan zusammen, der von Furtwängler den warmen Orchesterklang übernommen und weiter ausgebaut hat. Zu dieser Zeit begann der einmalige Höhenflug dieses Orchesters. Rafael Kubelik nutzte die Virtuosität für eine meiner Meinung konkurrenzlos schöne Einspielung der Wasser- und der Feuerwerksmusik. Der von ihm dem Orchester abverlangte Klang in den Blechbläsern erinnert deutlich an böhmisch/tschechische Tradition, altes Gold einer prachtvollen Zeit. Kubelik wird nie langweilig, setzt immer noch eine Steigerung im Ausdruck drauf und deckt dabei nie die Solisten zu. Herausragend fällt das Spiel des Cembalisten und der Oboen auf. Eine Aufnahme ohne Moden, frei von Pseudoideologie neuerer Zeit, wonach solche Werke nur mit Schmalspurorchester auf rostigen Trompeten und huschenden Tempi dargeboten werden können. Was Herr Kubelik da gezaubert hat, hätte der Chefdirigent mit "seinen Berlinern" auch nicht besser hinbekommen. So konnten die Berliner Philharmoniker einst spielen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren