Facebook Twitter Pinterest
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
GREYS: Weltweites Wirken ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 13,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Reiner Feistle
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 22,99
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: preigu
In den Einkaufswagen
EUR 22,99
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: die_buecherfrau
In den Einkaufswagen
EUR 22,99
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: buecher-aus-berlin
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

GREYS: Weltweites Wirken und Entführungen in Deutschland Gebundenes Buch – 22. Mai 2018

Willkommen. Ihre ersten Schritte bei Amazon. Klick hier.
4.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle
Gebundenes Buch
EUR 22,99
EUR 22,99 EUR 18,45
 

Der neue Roman von Kindle #1 Bestsellerautorin Izabelle Jardin
"Goldfields": Packend und gefühlvoll hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • GREYS: Weltweites Wirken und Entführungen in Deutschland
  • +
  • GEHEIME WELTRAUMPROGRAMME & ALLIANZEN MIT AUSSERIRDISCHEN [US-Bestseller in deutscher Übersetzung]
  • +
  • DIE GEHEIME WELTHERRSCHAFT DER REPTILOIDEN. Ihr Ursprung, ihr Sternenreich und ihr Wirken auf unserer Erde
Gesamtpreis: EUR 74,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


10% Rabatt auf englischsprachige Fachbücher

für Prime Student Mitglieder Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

DR. MARCEL POLTE ist seit rund fünfzehn Jahren in internationalen Wirtschaftskanzleien tätig. Neben seinem Anwaltsberuf arbeitet er erfolgreich als Heilpraktiker für Psychotherapie in eigener Praxis. Die Erfahrungen mit dem menschlichen Unterbewusstsein aus seiner hypnotherapeutischen Arbeit nutzt er auch bei seiner Forschung auf dem Gebiet der Kontakte mit nichtmenschlicher Intelligenz. Förderlich bei der Erforschung des UFO- und Entführungs-Phänomens sind auch seine naturwissenschaftlichen Kenntnisse, speziell in theoretischer, experimenteller und Astrophysik, die er an einer deutschen Universität erworben hat. Bereits 2012 konnte er mit dem Buch »Die wunderbaren Rätsel des Maya-Kalenders« dank seiner mathematischen Kenntnisse einen wissenschaftlichen Beitrag zum Verständnis dieses Kalenders liefern.
Als Mitglied des Research Committee der von dem Apollo-Astronauten Dr. Edgar Mitchell mitbegründeten Forschungsorganisation Foundation for Research into Extraterrestrial Encounters (FREE) arbeitet er weltweit mit Wissenschaftlern und Forschern zusammen.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

PHYSISCHE NACHWEISE UND ZEUGEN
Nachfolgend geht es allein um physische Nachweise für das Abduktions-Phänomen im Speziellen. Erst infolge der Untersuchung Dutzender Abduktionsfälle zeigte sich nämlich, dass Betroffene immer wieder die gleichen physischen Merkmale beschrieben, für die sie keine Erklärung hatten. Dazu zählen:

• Unerklärliche Narben und sogenannte Löffelbiopsien (scoop marks) – dies sind kleine runde Aushöhlungen im Hautgewebe,
• nächtliches Nasenbluten, einseitig (ohne Disposition),
• über Nacht aufttretende blaue Flecken/Blutergüsse, vor allen an den Armen oder Beinen,
• elektromagnetische Anomalien, das heißt Störungen elektronischer Geräte in der Nähe von Abduzierten,
• Implantate.

Da ich auf die Punkte 1 bis 4 in Kapitel 3 »Abduktionen in Deutschland« im Rahmen einer vergleichenden Betrachtung noch näher eingehen werde, beschränke ich mich an dieser Stelle auf das Thema der Implantate.
Als Implantat sind im Zusammenhang mit dem Abduktions-Phänomen kleine künstliche Objekte zu verstehen, die von den Fremden in die Körper von Menschen eingeführt werden. Viele Abduzierte konnten sich an diesen Vorgang erinnern, der meist im Rahmen der Untersuchung an Bord stattfindet. So beschreibt etwa Betty Luca ein Objekt von der Größe einer kleinen Luftgewehrkugel, das mit winzigen Drähten besetzt zu sein schien. Auch die von der Betroffenen Amy beschriebenen Ohr- und Nackenimplantate weisen dieses Detail winziger Drähte auf. Ebenso wird Joe von den Außerirdischen das Bild eines kleinen, silbrigen, pillenförmigen Gegenstands mit vier winzig kleinen Drähten vermittelt. Die häufigsten Varianten sind Nasen- und Ohrimplantate. Bei der Verwendung von Nasenimplantaten wird ein kleines Objekt mit einer langen dünnen Nadel durch ein Nasenloch bis in die Stirnhöhle oder weiter geschoben. Ähnlich wird bei Ohrimplantaten das Objekt mit einer langen Nadel durch die Ohröffnung tief in den Kopf des Menschen eingeführt. Leah Haley erinnert sich daran, wie ein Grey etwas mit ihrem rechten Ohr machte, und an ein Stechen, als ob etwas in ihr Ohr geschoben würde. Wenn man in den Entführungsberichten von diesen äußerst schmerzhaften Prozeduren liest, ist es nicht weiter verwunderlich, dass Abduzierte häufig ihr Leben lang unter Folgeerscheinungen leiden. Am häufigsten werden dabei Nasenbluten und Probleme mit den Stirnhöhlen und dem Gehör beschrieben.
Damit stellt sich die Frage, weshalb die Fremden den Menschen diese Qualen zumuten. Es ist naheliegend, dass die in den Körper der Menschen eingeführten Objekte eine technische Funktion erfüllen. Allerdings scheint es so zu sein, dass die Implantate unterschiedlichen Zwecken dienen. Das folgt jedenfalls aus den Aussagen der Außerirdischen, die diese vereinzelt gegenüber Abduzierten machten.
Danach können mit Hilfe der Implantate die betroffenen Menschen wiederaufgefunden beziehungsweise geortet werden. Dies würde erklären, warum Betroffene mehrfach feststellen mussten, den Fremden nicht entkommen zu können. Selbst nach Umzügen oder während Urlaubsreisen hörten die belastenden Entführungserlebnisse nicht auf. Die Außerirdischen scheinen also mühelos in der Lage zu sein, die Betroffenen jederzeit wieder aufzuspüren. (…)
Die Vorstellung von außerirdischen Implantaten in den Körpern von Menschen klingt zugegebenermaßen recht fantastisch. Allerdings spricht die Beweislage weitgehend dafür, dass es sich dabei nicht bloß um reine Fantasieprodukte handelt. Einige Betroffene haben nämlich (oft aufgrund entsprechender Erinnerungen an spezifische Erlebnisse) nicht nur das Gefühl, ein Implantat in einem bestimmten Teil ihres Körpers zu haben. Manchmal können sie auch einen kleinen Fremdkörper direkt unter der Haut ertasten. Zudem wurden bereits mehrfach Röntgenaufnahmen angefertigt, die an der vermuteten Stelle ein Objekt zeigen. Doch es geht noch weiter.
So hat der amerikanische Chirurg Dr. Roger Leir mit Hilfe von Kollegen über ein Dutzend möglicher Implantate aus den Körpern von Menschen entfernt. Es handelte sich um Personen, deren Vorgeschichte für ein mögliches ET-Entführungserlebnis spricht. An einigen der sichergestellten Objekte wurden auch labortechnische Untersuchungen durchgeführt. Dabei zeigte sich eine Reihe von Besonderheiten. Die Objekte waren mit einer organischen Schicht überzogen, die offenbar eine Entzündungsreaktion und damit die Abstoßung dieses Fremdkörpers durch den Körper des Betroffenen verhinderte. In anderen Fällen ähnelte die metallische Zusammensetzung des Objekts der eines Eisenmeteoriten und hatte somit keinen irdischen Ursprung. Doch war letztlich kein eindeutiger labortechnischer Nachweis möglich, dass es sich bei den entfernten Objekten um technische Geräte außerirdischer Herkunft handelt. Zwar wiesen die möglichen Implantate eine innere Struktur auf. Falls es eine technische Konstruktion gab, musste diese jedoch auf der Nanoebene angesiedelt sein, die mit den zur Verfügung stehenden Mitteln nicht analysiert werden konnte. Dennoch gab es einen starken Hinweis darauf, dass die Objekte tatsächlich eine technische Funktion besaßen. Es gelang Dr. Leir nämlich, eine von den Implantaten (vor ihrer Entfernung) ausgehende elektromagnetische Strahlung in bestimmten Frequenzbereichen zu messen. Zum Teil zeigten sich darüber hinaus noch weitere Anomalien, die nicht erklärt werden konnten. So ordnete sich ein Objekt nach seiner Entnahme aus dem Körper selbständig wieder in der Anordnung an, die zuvor auf dem Röntgenbild zu erkennen war.

Alle Produktbeschreibungen

6 Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

1-6 von 6 Rezensionen werden angezeigt

23. Juli 2018
Format: Gebundene AusgabeVerifizierter Kauf
9. Juni 2018
Format: Kindle EditionVerifizierter Kauf
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
12. Oktober 2018
Format: Gebundene AusgabeVerifizierter Kauf
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
25. Oktober 2018
Format: Gebundene Ausgabe
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
30. Juni 2018
Format: Gebundene Ausgabe
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
3. Juli 2018
Format: Gebundene Ausgabe
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?