Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

GEO Epoche: Martin Luther und die Reformation: Europa im Zeitalter der Glaubensspaltung, 1517 - 1618 Taschenbuch – 14. Oktober 2009

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 14. Oktober 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 9,29
7 gebraucht ab EUR 9,29

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Lonely Planet
MAIRDUMONT Reise-Shop
Entdecken Sie die aktuellsten Reiseführer von Lonely Planet, Dumont, Marco Polo, Baedeker Allianz und viele mehr im MAIRDUMONT Reise-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Das Magazin habe ich über ein Abo erhalten und es ungelesen in einer Plastikhülle aufbewahrt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Ob dem gottesfürchtigen Reformator ein Beiname wie "Wegbereiter der Aufklärung" recht wäre? Schließlich trieb ihn ja gerade die Sorge um die Wahrung des rechten Glaubens, sich zunächst gegen den immer ungenierter betriebenen Ablaßhandel und dann gegen so manch andere Fehlentwicklung der Papstkirche auszusprechen. Daß er durch die Auflösung des Machtmonopols der Geistlichkeit als Mittlerin zwischen Gott und Mensch insgesamt die Macht der Kirche schwächte und gleichzeitig durch das Prinzip des "sola scriptura" und seine Bibelübersetzung dem Individuum die Last (und Freude) des Denkens und der Verantwortung auferlegte - wie dies Michael Schaper im Leitartikel darlegt -, macht ihn aber vielleicht wirklich zu einem Wegbereiter der Aufklärung und zu einer Voraussetzung unseres modernen Denkens.

Mit diesem Gedanken beginnt die Darstellung der Reformation in Europa in GEO EPOCHE Nr. 39, die zunächst einmal einen längeren Artikel von Ralf Berhorst über Martin Luthers Reformation bringt, der nebenbei mit manchen lieben Legenden aufräumt, wie etwa dem coolen Westernausspruch: "Hier stehe ich, ich kann nicht anders. Gott helfe mir. Amen!" (vgl. Ringo Kid in "Stagecoach": "Well, there are some things a man just can't run away from."), den Luther höchstwahrscheinlich damals gar nicht gesagt hat. Auch der ungleich humorlosere Reformator Jean Calvin, der in Genf eine Terrorherrschaft im Namen der Tugend errichtete, wird in einem vierseitigen Artikel der Historikerin Ulrike Moser behandelt, doch fehlt sowohl Zwingli als auch der eigentlich erste Reformator überhaupt, John Wyclif, der schon im 14.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich bin begeistert - auch von dieser Ausgabe der GeoEpoche! Die Informationen sind reichhaltig und umfangreich, auch über Luther hinaus. Die Inhalte werden mit schönen Bildern aus der Kunst untermalt und die Berichte sind verständlich. Kleine Kritik: Luther wurde doch sehr einseitig dargestellt, denn seine Sichtweise zum Judentum gehört doch mit zum Gesamtbild, findet hier aber nur in 2-3 Sätzen kurze Erwähnung. Das reichte mir nicht.
Dennoch ist das Heft jedem zu empfehlen, der sich gerne mit mehr Hintergrundinformationen zur Reformation beschäftigt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
nach einem Besuch in Erfurt, wo mir Luther überall begegnete, habe ich dieses Heft gekauft und es hat meine Erwartungen voll und ganz erfüllt. Nicht nur, dass über Luther gut berichtet wurde, sondern auch über einige seiner Zeitgenossen, über die ich bis jetzt auch noch nie so ausführlich gelesen hatte. Diese Lektüre hat mich auch angeregt bei einzelnen Personen weiter zu recherchieren, was mir ein ganz neues Verständnis für diese Epoche gab.
Ich würde dieses Heft jedem empfehlen, der sich mit Geschichte des anfangenden 16. Jahrh. und der Kirche beschäftigen möchte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden