Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Götter. Das Zeitalter der... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Götter. Das Zeitalter der Fünf 03 Taschenbuch – 11. Februar 2008

4.6 von 5 Sternen 72 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 1,17
59 neu ab EUR 9,95 31 gebraucht ab EUR 1,17

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Götter. Das Zeitalter der Fünf 03
  • +
  • Das Zeitalter der Fünf, Band 2. Magier
  • +
  • Priester (DAS ZEITALTER DER FÜNF, Band 1)
Gesamtpreis: EUR 29,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Fantasy made in Australien – zauberhaft, spannend, mitreißend.« (phantastik-couch.de)

Klappentext

»Fantasy made in Australien - zauberhaft, spannend, mitreißend.«
phantastik-couch.de

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Das Buch ist gewohnt gute Canavan-Kost, was Erzählweise und Figurenzeichnung betrifft. Allerdings ist der Spannungsbogen deutlich schlechter als in der Gilde der schwarzen Magier oder dem zweiten Teil von "Zeitalter der Fünf". Mit 200-300 Seiten weniger wäre das Buch spannender gewesen.

Es werden viele Figuren gezeichnet und Sympathie aufgebaut, obwohl sie nicht wichtig für die Geschichte wichtig sind. Auch die im Band 2 so lang geschilderte Geschichte des Meeresvolkes, der Elai, wird nicht weiter wichtig.

Darüber hinaus geraten in diesem Buch Landschaftsbeschreibungen, Esstisch-Szenen und andere Kleinigkeiten zu lang. Kurz: Es passiert über lange Strecken nichts Wichtiges und nichts Spannendes.

Hinzu kommt, dass am Anfang eines Kapitels/einer Szene oft erst mal mehrere Batzen berichtende Einleitungsworte über die Landschaft, die vergangenen Tage usw. kommen, ehe man zum Kern der Szene kommt - wenn es überhaupt einen handlungsrelevanten Kern gibt.

Dieses Warten auf das Finale ist um so ärgerlicher, da der zweite Teil Lust auf mehr macht und eine Ahnung gibt, was im dritten Teil passieren wird.

Die wirklich "große" Handlung tritt lange Zeit auf der Stelle. Zwischen den wichtigen Handlungspunkten ist diesmal einfach zu viel Unwichtiges. Sogar noch auf den letzten 300 Seiten, wo es spannender wird, macht sich ein gewisses Strecken bemerkbar.

Wie schon bei der Magiergilde gibt es am Ende des Buches kaum eine Steigerung beim Finale, kein Höhepunktfeuerwerk, aber das passt zu Canavans Stil.

3,5 Sterne für diesen Band, da er von der Struktur nicht so spannend und straff aufgebaut ist wie andere von Canavans Büchern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Auch beim dritten Teil hat mich die Lust am lesen nicht verlassen. Ich haben diesen Teil, wie auch die beiden anderen, regelrecht verschlungen. Allerdings bin ich von dem Ende ein bisschen enttäuscht, ich hätte mehr erwartet. Ich hätte nichts dagegen, wenn die Geschichte noch weitergehen würde.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Klappentext:
Die Zeichen stehen auf Krieg – und obwohl Auraya in ihrer neuen Rolle als Beschützerin der Siyee alles daran setzt, nicht in diesen Konflikt mit hineingezogen zu werden, kann sie ihm doch nicht entrinnen. Mehr noch – sie scheint sich gegen die Götter stellen zu müssen, denen sie einst gedient hat. Doch nur so hat sie eine Chance, all jene zu retten, die ihr etwas bedeuten ...

Inhalt:
Nachdem Auraya Jarime verlassen hatte, flog sie zurück zu den Siyee. Einige von Ihnen leider immer noch an der Herzzerre und sie war die einzige die Ihnen helfen konnte. Doch als die Göttin Huan den Befehl zum Angriff gibt, muss sie alles daran setzten die Krieger zu beschützen. Zwar wurde es ihr verwehrt mit Ihnen zu Kämpfen, doch beschützen konnte sie, sie durchaus.
Doch man hatte sie verraten und so geraten die Siyee in einen tödlichen Konflikt. Auraya muss tun was sie kann um diese zu retten, selbst wenn sie sich dafür selbst opfern muss.

Mirar war währenddessen ebenfalls nach Südithania gekommen. Seine Leute wurden hier weitaus besser behandelt und er genoss ihre Gesellschaft. Zu lange war er nicht er selbst gewesen und es war an der Zeit dies zu ändern. Nachdem er der Welt offenbarte wer er wirklich war, luden ihm die Stimmen ins Sanktiarium ein. Er solle Ihnen helfen, doch er wusste das mehr dahinter steckte als sie Ahnen ließen. Was konnten die Stimmen gegen ihn in der Hand haben?

Während sowohl Auraya als auch Mirar in Südithania waren, verlangten die Göttern von den Weißen eine Armee aufzustellen. Es würde Krieg geben und sie mussten bestens dafür gewappnet sein!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich habe die Sonea-Reihe gelesen und fand diese unheimlich fesselnd. Daher wollet ich auch diese Triologie lesen.
Nun gut, die Aussagen zu den Büchern waren gemischt und ich dachte mir schon, dass das anders wird.
Leider muss ich sagen, dass diese reihe nicht an "Sonea" herankommt.
Ich gehe hier jetzt nicht auf den Inhalt ein, aber ich fand bei Sonea habe ich immer weiter gelesen, weil es einfach spannend war und ich einfach wissen wollte warum etwas so ist.
Bei der "Götter"-Reihe habe ich nur weitergelesen, weil ich hoffte, dass da etwas noch kommt. Teilweise war es recht ermüdent weiter zu lesen. Tut mir leid, aber ich fand die Geschichte nicht wirklich fesselnd. Der Schluss brachte keine wirkliche Auflösung, da dieser schon weit vorher erkennbar war. Auch hörte die Geschichte für meine Verhältnisse zu aprupt auf. Ja, was mit den Göttern geschah, wurde gesagt. Nicht aber was mit den Protagonisten danach geschah. Da wurde der Leser einfach im Raum hängen gelassen. Schade.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Anmerkung: Diese Rezension bezieht sich auf die gesamte „The Age of Five“-Triologie.

Mein wichtigstes Kriterium für „Unterhaltungsliteratur“ ist das sie fesselnd sein muß. Kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen und erwischt sich um 3 Uhr morgens dabei, das man am Ende eines Kapitels (nach dem man eigentlich endlich ins Bett gehen wollte) dann doch „noch ein Kapitel“ liest, dann hat der Autor offensichtlich etwas richtig gemacht.

„The Age of Five“ ist eine solche Fantasy-Triologie. Die etwa 1700 Seiten habe ich in 4 Tagen verschlungen, also mehr als 400 Seiten pro Tag. Mein Lesetempo ist eher durchschnittlich, da ist das schon eine Menge.

Vom Schreibstil hat mich die Triologie gelegentlich an George R.R. Martins „A Song of Ice and Fire“ erinnert. Man springt zwischen den gut geschrieben Figuren und bekommt jeweils deren Sichtweise vermittelt. Die einzelnen Passagen sind in der Regel nur 5-10 Seiten lang, was den Eindruck von schnellem Voranschreiten der Handlung vermittelt, auch wenn mal weniger passiert. In Sachen Komplexität der Handlung und „Worldbuilding“ reicht „The Age of Five“ allerdings bei weitem nicht an „A Song of Ice and Fire“ heran, gehört aber schon zu den Besseren unter den klassischen ca. 1500-Seiten-Triologien.

Im Vergleich zu Trudi Canavan Erstlingstriologie „The Black Magician“ ist meines Erachtens ein deutlicher Sprung im handwerklichen Können der der Autorin zu bemerken. „The Black Magican“ habe ich vor eingen Jahren gelesen und fand vor allem die interessanten und gut geschriebenen Charaktere in Verbindung mit einer durchaus interessanten Geschichte reizvoll.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden