Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Future: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Future: Roman Broschiert – 12. Mai 2014

3.6 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 12. Mai 2014
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 3,95
73 neu ab EUR 16,99 10 gebraucht ab EUR 3,95

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Future: Roman
  • +
  • Sumerki - Dämmerung: Roman
  • +
  • Metro 2035: Roman (Metro-Romane, Band 3)
Gesamtpreis: EUR 46,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dmitry Glukhovsky, geboren 1979, hat internationale Beziehungen in Jerusalem studiert und arbeitete als Journalist unter anderem für Russia Today, Deutsche Welle und Sky News. Mit seinem Debütroman „Metro 2033“ landete er auf Anhieb einen Bestseller. Glukhovsky lebt und arbeitet in Moskau.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dmitry Glukhovsky hat mich schon einmal von seiner Kunst, Romane mit einer sachlichen Distanziertheit, aber dennoch philosophischer Hinterfragung zu verfassen, überzeugt, und zwar in seinem Werk Metro 2033.

Dieses ist nun so ganz anders angesiedelt: Im Europa der fernen Zukunft hat jeder Bürger das "Recht zur Wahl": Es wurde ein Virenstamm extrahiert, der es der Bevölkerung ermöglicht, unsterblich zu werden. Mit diesem Potential geht jede Region des Planeten anders um. Die einen sehen sich als humanitär an, da jeder das Recht haben sollte, unsterblich zu werden. Die anderen haben eine Quote festgesetzt, wonach nur eine bestimmte Anzahl der Bevölkerung unsterblich sein darf. Und wieder andere verwehren diese Möglichkeit ihrer Bevölkerung einfach komplett und nutzen es nur für sich, die "Elite der Bevölkerung".

Jan, der Protagonist des Romans, wächst in Europa auf. Durch mehrere Flashbacks erfährt man seine grausame Vorgeschichte, in einer verrohten und oberflächlichen Gesellschaft, und lernt zu verstehen, wieso er so teilweise extreme Meinungen zu bestimmten Themen hat. Diese Szenen seiner Kindheit sind wirklich sehr emotional und tiefschürfend geschrieben und sicher nicht leicht zu verdauen.

Der Jan der Gegenwart jedoch hat die Möglichkeit, durch einen Auftragsmord in der Gesellschaft aufzusteigen. Denn im Europa der Zukunft hat nur noch die Elite das Recht auf Sonnenlicht. Der Rest verkommt in fest abgemessenen Kuben im Innern gewaltiger Turmkomplexe der Megapolis Europa. Durch den Mord soll Jan fürstlich belohnt werden, was ihm mit seiner Platzangst ohnehin recht kommt. Selbstverständlich kommt alles anders, als anfangs gedacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Einer der besten Romane von D. G. wie ich finde.
Das Ende überrascht irgendwie.
Ich habe auch beide bisher auf deutsch erschienenen Metro Bände und 'Sumerki' gelesen - während mich Metro einfach begeistert hat fand ich Sumerki letzlich etwas überrissen (nicht falsch verstehen, ein tolles Buch, ich habe es auch verschlungen, und auch da kommt für mich kaum ein anderer Auto ran, aber Metro war trotzdem besser, eben am Ende nicht so abstrus, aber ich will nicht spoilern.
Futu.re aber ist einfach ....geil.
Es dauerte ein bisschen, bis ich in der Handlung war, der 'Held' ist ein Antiheld, bei dem es schwer fällt, sich mit ihm zu identifizieren, aber irgendwie passiert das dann doch, wie ein Bekannter, der zwar alles falsch macht aber den man doch irgendwie respektiert.
Das Szenario ist wie aus einem Roman von Sorokin, gemein, dreckig, auch die Protagonisten schenken sich nix.
Glukhovsky schreibt unverblümt realistisch, und das in einer erschreckend wenig fiktiven Zukunft.
Und trotzdem bleiben Menschen Menschen, mit allen Abgründen und Stärken.
Das mag ich aber allgemein an der russischen Literatur.

Also kurz:
Jeder, der gute Endzeitliteratur mag: kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Mehr als 400 Jahre in der Zukunft ist die Erde von einer Billion Menschen überbevölkert, allein in Europa (ohne Russland) leben über 120 Milliarden. Für die Menschenmassen ist das Leben reglementiert, Nahrung, Wasser, Energie und Lebensraum. Europa wurde zur Megapolis, die alten Städte wurden überbaut, Türme reichen Kilometer weit in den Himmel. Und dort Oben, über den Wolken, schwelgt die herrschende Elite im Luxus

Im vereinten Europa bekommt jeder die Unsterblichkeit, man ist für immer jung und gesund. Wer ein Kind haben will, muss allerdings seine Unsterblichkeit aufgeben, man bekommt eine Alterungsspritze und stirbt innerhalb von ca. 10 Jahren. Das System ist gegen Kinder kriegen, weil Kinder und alte Menschen Geld kosten. Ihnen wird drastisch vor Augen geführt, wie es ist, alt zu sein, so entwickeln die meisten einen Widerwillen gegen alte Menschen.
In so einem Land möchte man eigentlich nicht leben. Doch in den meisten Gebieten dieser Welt ist es mindestens genauso schlimm.
In Panamerika ist nur Unsterblich, wer es sich leisten kann. Wer genügend Geld hat, kann sich eine Unsterblichkeits-Lizenz kaufen. Für die meisten bleibt es jedoch der unerreichbare Amerikanische Traum. Panamerika hat sich durch eine hohe Mauer abgeschottet, auf ihr patrouillieren Roboter. Flüchtlinge aus Süd Amerika werden getötet und zu Asche verbrannt. In Russland herrscht eine machtbesessene Elite, dem Volk wird die Unsterblichkeit vorenthalten, das Land versinkt im Chaos. Indien und Pakistan haben sich dem Erdboden gleich gemacht.
Eine wahrlich beklemmende düstere Zukunftsvision. Am Ende ist man froh das es nur eine Geschichte ist und hofft das sie nie Wirklichkeit wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Die politischen Verhältnisse, die veränderten Moralvorstellungen, die Charaktere und auch alles andere ist wirklich gut durchdacht.
Hin und wieder kommt einem allerdings der Verdacht, dass der Autor die Geschichte mit zu wenig Sorgfalt überarbeitet hat.
Manchmal scheint sich Jan (die Hauptfigur) bei seinen ausschweifenden inneren Monologen selbst zu zensieren. Trotzdem ist die Handlung wenig überraschend. Das Buch erscheint insgesamt zu lang.

Obwohl sich das alles recht negativ anhört, fand ich es dennoch gut. Die vielen Eindrücke und kreativen Ideen machen vieles wieder wett. 3,5 Sterne wären auch drin gewesen ;)

Ps.: vielleicht hatte ich mir nach Metro und Sumerki einfach zu viel erwartet.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden