Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Fussball-EM ~ Klassikersammlung 9 ~ Deutsche Triumphe, alle grossen Spiele ~ Halbfinale 1988 ~ Niederlande-Deutschland 2:1

4.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 10,99 EUR 13,98
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.



Produktinformation

  • Region: Region 2
  • FSK: Nicht geprüft
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • ASIN: B002HCAIDI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 68.111 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Analog zu der zwei Jahre zuvor erschienen WM-Klassikersammlung veröffentlichte die "BILD am Sonntag" zusammen mit dem Sammelserien-Spezialisten DeAgostini im Vorfeld der Fußball-Europameisterschaft 2008 eine 40 Ausgaben umfassende Reihe, die große Partien der deutschen Elf bei europäischen Turnieren sowie einige Klassiker ohne deutsche Beteiligung in nicht-chronologischer Reihenfolge enthielt. Allen Scheiben war ein Begleitheft mit weiterführenden Informationen über Vorgeschichte, Hintergründe sowie statistischen Elementen wie Aufstellungen etc. beigefügt.

Die bis heute andauernde deutsch-niederländische Fußballrivalität, begründet im WM-Endspiel von 1974, hatte im Semifinale der Heim-EM von 1988 gerade einmal 14 Jahre auf dem Buckel. Dennoch tat die Partie im altehrwürdigen Hamburger Volksparkstadion so ziemlich alles, um allen guten und auch unschönen Begleiterscheinungen eines solch verbissenen Kräftemessens gerecht zu werden. Teilweise tolle Spielzüge wechselten sich ab mit hässlichen Fouls, die durch die mittlerweile erfolgten Regelverschärfungen heutzutage doppelt und dreifach brutal wirken. Ein durch Klinsmann herausgeholter, zumindestens zweifelhafter, Strafstoß wird noch getoppt durch eine krasse Fehlentscheidung, die dem über das Bein des den Ball spielenden Jürgen Kohler stolpernden Marco van Basten ebenfalls einen (durch Koeman sicher verwandelten) Elfmeter bescherte. Letzterer Spieler stand auch bei einer anderen (allerdings auf der DVD nicht zu sehenden) grob unsportlichen Szene im Mittelpunkt, als er sich mit dem nach Abpfiff von Olaf Thon erhaltenen Trikot demonstrativ den Allerwertesten abwischte.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Eine der bittersten deutschen Niederlagen, aber eine verdiente, denn die Niederländer waren spielerisch besser.

Zunächst zwei unberechtigte Foulelfmeter. Der erste nach einer Schwalbe von Klinsmann nach einer leichten Berührung von Rijkaard, von Matthäus verwandelt. (Der Beginn von Klinsmanns Schwalben-Karriere in der Nationalelf)
Der zweite im Grunde ein absoluter Witz, Kohler hat von Basten kaum berührt, sicher eine Konzessionsentscheidung, verwandelt sicher von Koeman.
Dann kam das klasse-Tor von van Basten, Kohler kam zu spät reingegrätscht.

Eine seltsame Parallele zum Finale 74: Erst zwei Elfmeter, dann das entscheidende zweite Tor durch den jeweiligen Klasse-Stürmer, 74 Gerd Müller, 88 andersrum Marco van Basten; und beide Tore in der für die beiden Stürmer typischen Manier, als eine Art Drehschuss. Als hätte der Fußball-Gott für Ausgleich und Gerechtigkeit für die Holländer sorgen wollen. (und für Rinus Michels, schon 74 holländischer Trainer)

Die deutsche Mannschaft hatte 1988 noch nicht die Klasse von 1990. Mit Bowowka und Mill waren sie doch eher bieder. Zwei Jahre später war das Achtelfinale gegen Holland meiner Meinung nach eine der stärksten Leistungen einer deutschen Mannschaft überhaupt.

Die ominöse Szene mit Koeman mit dem Trikot von Olaf Thon, das er sich über das Gesäß wischte, ist auf der DVD nicht drauf. Die Stimmung war aber auch schon währende des Spiels sehr gereizt, zB bei van Breukelen oder Matthäus.

Die deutschen erwiesen sich zunächst als schlechte Verlierer und schoben es auf den umstrittenen Elfmeter für die Holländer, mussten aber später doch anerkennen, dass sie in dem Spiel unterlegen waren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden