Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Funktionentheorie erkunde... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Funktionentheorie erkunden mit Maple (Springer-Lehrbuch) (German Edition) Taschenbuch – 20. Juni 2012

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 29,95
EUR 29,95 EUR 26,09
42 neu ab EUR 29,95 5 gebraucht ab EUR 26,09

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Die Kopplung mit Maple ist als gelungen anzusehen. Hiermit bekommt auch der Mathe-Interessent eine Erkenntnis von der Wichtigkeit bestimmter Funktionen in Bezug auf angewandte Mathematik, die z.B. für Ingenieure die Grundlage vieler Berechnungen darstellt. Sehr hilfreich sind auch die vielen grafischen Darstellungen, die sich teilweise sehr einfach mit CAS-Programmen, wie Maple oder Mathematica, erzeugen lassen.” (La, in: Amazon.de, 22. August 2015)

"Das vorliegende Buch schließt eine Lücke im Lehrbuchangebot. Während es bereits einige Bücher gibt, die die Anfängervorlesungen unter Zuhilfenahme von Computeralgebrasystemen ... vermitteln, ist das Buch von Forst und Hoffmann meines Wissens das erste, bei welchem ein Computeralgebrasystem zur Darstellung der Funktionentheorie benutzt wird. ... Es lässt sich vorneweg sagen, dass die Einbindung von Maple im vorliegenden Text ausgezeichnet gelungen ist: Die Autoren benutzen Maple in eleganter Weise zur grafischen Darstellung komplexer Zahlen und Funktionen und zu vielem mehr. Dabei leidet keineswegs das übliche Curriculum. Die Autoren setzen nämlich ein zweigeteiltes Konzept um: Jedes Kapitel besteht aus einem konventionellen Teil, in welchem die funktionentheoretischen Sachverhalte mit ausführlichen Beweisen eingeführt werden, und einem zweiten Teil, in welchem Maple benutzt wird, um die besprochenen Themen zu erläutern und zu vertiefen. Auch wenn mir diese Trennung etwas zu starr erscheint, so ist doch das Gesamtergebni

s sehr zufriedenstellend. ... Ich werde das Buch bei meiner nächsten Funktionentheorievorlesung einsetzen."
Computeralgebra-Rundbrief Nr. 32

. . . Die beiden Mathematiker Wilhelm FORST von der Universität Ulm und Dieter HOFFMANN von der Universität Konstanz betreten mit ihrem Lehrbuch didaktisches Neuland. Sie verknüpfen ihre Einführung in die Grundlagen der klassischen Funktionentheorie mit den Visualisierungs- und Berechnungsmöglichkeiten eines  modernen Computer-Algebrasystems. Der behandelte mathematische Stoff reicht von der Einführung komplexer Zahlen und komplexer Differenzierbarkeit über die Cauchysche Integralformel und Reihenentwicklungen bis zum Residuensatz. Anwendungen auf konforme Abbildungen und das Dirichletproblem sowie eine Diskussion der Gammafunktion runden das Stoffangebot ab. Die mathematische Theorie wird dabei in knapper und sehr übersichtlicher Form präsentiert. Jedem Kapitel folgt ein Abschnitt mit illustrativen Maple -Sessions, in welchem der Leser den vorangehenden Stoff vertiefen und mit Leben füllen kann. Der Einsatz mathematischer Software ermöglicht es dem Leser, sich einen üppigen Beispielvorrat zuzulegen. Dies dient nicht nur dem besseren Verständnis, es gestattet auch einen tieferen Einblick in die wirkliche Tragweite der behandelten mathematischen Sätze und Methoden, als dies die üblicherweise verwendeten von Hand zu bewältigenden Beispiele tun. Des weiteren schult die intensive Auseinandersetzung mit aufwendigen Beispielen den Blick für die Anwendbarkeit der vorgestellten mathematischen Theorie. Die Autoren besitzen den Mut, sich nicht hinter einer erdrückenden Fülle mathematischen Stoffes zu verschanzen. Vielmehr bietet die absichtlich überschaubar gehaltene Auswahl dem Einsteiger die erfreuliche Perspektive einer annehmbaren Herausforderung.Weiter besticht die mathematische Darstellung durch ihre Präzision. Die Maple-Sessions sind ein Genuß für jedermann; auch der erfahrene Anwender wird sich über den einen oder anderen programmiertechnischen Leckerbissen freuen. Fazit: Ein rundum gelungenes Lehrbuch, dessen Lektüre wärmstens empfohlen werden kann, insbesondere auch Studierenden der Physik und der Ingenieurwissenschaften.

Jürgen HAUSEN (Oktober 2002)

Buchrückseite

Bei dieser Einführung in die Funktionentheorie handelt es sich um eine neue Lehrform, nicht um eine klassische Darstellung. Das Buch schlägt eine Brücke zur Computeranwendung und zu Maple. Dies beeinflusst die Struktur der einzelnen Kapitel. In einem Textteil wird - teils nur skizzenartig - die zugrundeliegende Theorie dargestellt und mit sorgfältig ausgewählten Beispielen illustriert.

Hieran schließt sich der "Worksheet"-Teil an, in dem der vorangehende Stoff - mit Hilfe von Maple 15 - diskutiert wird. (Da der Befehlssatz von Maple inzwischen relativ stabil ist, 'laufen' die meisten Beispiele unverändert auch auf älteren Versionen.) Auf diese Weise können auch anspruchsvollere Beispiele als üblich behandelt und eindrucksvolle Graphiken erstellt werden. Anhand ausgefeilter Worksheets mit "Maple vom Feinsten" wird gezeigt, wie man mit einem Computeralgebrasystem gestalten und Ideen umsetzen kann.

Da die Funktionentheorie sowohl von Mathematikern, Physikern wie auch Ingenieuren benötigt wird, spannen zahlreiche Beispiele - etwa zur Potentialströmung, Kutta-Joukowski-Transformation und Netzgenerierung mit Hilfe konformer Abbildungen - den Bogen zu Anwendungen. Die Verwendung von Maple bringt es mit sich, dass in diesem Buch an einigen Stellen auch algorithmische Aspekte berücksichtigt werden.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich muß den Autor loben. Er verfügt nicht nur ein solides Fachwissen über Mathematik und die Funktionentheorie, sondern auch über das Algebra-Programm Maple. Diese Kombination findet man selten. So bietet das Buch eine gute Grundlage, sein Wissen über spezielle Maple- Funktionen zu vertiefen, z.B. bestimmte Grafiken zu erzeugen, mit denen Zusammenhänge sichtbar werden. Gemessen an Fülle und Inhalt lohnt sich das Buch für Maple-Fans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von La am 22. August 2015
Format: Taschenbuch
Die Kopplung mit Maple ist als gelungen anzusehen.
Hiermit bekommt auch der Mathe-Interessent eine
Erkenntnis von der Wichtigkeit bestimmter Funktionen
in Bezug auf angewandte Mathematik, die z.B. für
Ingenieure die Grundlage vieler Berechnungen darstellt.
Sehr hilfreich sind auch die vielen grafischen Darstellungen,
die sich teilweise sehr einfach mit CAS-Programmen,
wie Maple oder Mathematica, erzeugen lassen.
.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden