Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Fundación César Manrique,... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Fundación César Manrique, Lanzarote: Engl. /Dt. (Opus) (Spanisch) Gebundene Ausgabe – 19. Dezember 1997

3.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 36,00
EUR 27,49 EUR 22,51
72 neu ab EUR 27,49 9 gebraucht ab EUR 22,51

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Synopsis

Text is available in English, German and Spanish. Over the last decade, the island of Lanzarote has become one of the favourite tourism destinations in the Canary Islands. However, our interest is more one of artistic than of touristic discovery, and this would be virtually unthinkable without the work of an artist who fell in love with this wonderful paradise. We refer to Cesar Manrique (1919-1992), who was able to see and reveal to us the unique beauties arising out of the happy marriage of the four elements believed by the Greeks to form the whole of creation: air, earth, fire and water. In fact, after returning to his island in 1968 after a period spent in New York, Manrique dedicated himself passionately to realising his utopia, to renew Lanzarote out of his own sources. Among Manrique's best known works on Lanzarote are the 'Casa Museo del Campesino', the 'Jameos del Agua', the 'Mirador del Rio', the 'Cactus Garden' and his own house in the Taro de Tahiche.

Manrique's house in Taro de Tahiche, which nowadays houses the Cesar Manrique Foundation, can be considered as a 'work in progress' as it was built over a period of almost 25 years and was still not completed upon the artist's death. Arising out of the five interconnected volcanic bubbles of the underground storey, it has become a metaphor for the amorous meeting of man with Mother Earth, the latter being understood, to use Bruno Taut's expression, as 'a fine home for living'. The spaces on the upper floor can be virtually mistaken for the white cubic buildings dispersed throughout the island. But when we cross their thresholds, we have the unique feeling that here something was created which is really new. In fact, Manrique - enemy in equal measure of the 'pastiche' of regionalism and the off-key International Style blind to differentiation - sifted the vernacular with certain modern filters such as Frank Lloyd Wright, Mies van der Rohe or Le Corbusier, and at the same time he gave it such a specific stamp that the final result became indigenous and unmistakable. Simon Marchan Fiz is professor of aesthetics in Madrid. Like Marchan Fiz, Pedro Martinez de Albornoz lives in Madrid.

The photographs shown in this book are the best photographic interpretation of one of Manrique's work up to now.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Simon Marchan Fiz is professor of aesthetics in Madrid. Like Marchan Fiz, Pedro Martinez de Albornoz lives in Madrid. The photographs shown in this book are the best photographic interpretation of one of Manrique's work up to now.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe mir dieses Buch in der Hoffnung bestellt viele schöne Bilder von seinen grandiosen Werken dort zu finden. Leider war das nicht so.

Es geht hierbei nur um sein Haus, das er auf und um 5 Lavablasen erbaut hat. Dieses Haus ist wirklich ein Traum aus Lava. Gefällt mir sehr gut.

Jedoch wird von den anderen Werken (insbesondere mein Favorit Jameos del Agua) nichts gezeigt.
2 Kommentare 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die Fundación ist einfach traumhaft und hat mir fast noch besser gefallen als die Jameos del Agua. Da es im Shop keinen adäquaten Katalog dazu gab (ich habe dort eine DVD über Manrique gekauft) habe ich mir dieses Buch zur Erinnerung bei Amazon bestellt. Lieferung wie gewohnt rasch, Verpackung gut, Buch schön aber nicht ganz den Erwartungen entsprechend. Da habe ich teilweise selbst schönere Fotos gemacht ... Dennoch empfehlenswert, da es über die Fundación leider nichts besseres zu kaufen gibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
wer die Hoffnung hegt, in dem Katalog der Fundacion Cesar Manrique ansprechende Fotos seiner Kunst, insbesondere seiner Malerei, zu finden, wird enttäuscht.
Es sind ein paar Architekturfotos zu sehen und sonst kaum etwas brauchbares.
Ich habe den Katalog zurück geschickt, weil er nicht meinen Erwartungen entsprach.
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden