Facebook Twitter Pinterest
1 gebraucht ab EUR 69,90

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Fujifilm Finepix F70 EXR Digitalkamera (10 Megapixel, 10-fach opt. Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) Display, Bildstabilisator) Silber

3.9 von 5 Sternen 59 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 69,90
silber
    Dieser Artikel passt für Ihre .
  • Geben Sie Ihr Modell ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Fujifilm FinePix F70EXR (silber), FinePix F70EXR (silber) - Digitalkamera - 10,0 Mio Pixel - 6,9 cm (2,7 Zoll) Monitor - 10-fach optischer Zoom - 4-fach digitaler Zoom - Brennweite: 5-50 mm (entspricht KB: 27-270) - Dateiformat: JPEG, AVI mit Ton, WAVE - 16 Aufnahmemodi - SD / SDHC-Speicherkarte - Schnittstelle: USB 2.0 High-Speed - Gewicht: 180g

Hinweise und Aktionen

Farbe: silber

Produktinformation

Farbe: silber
  • Größe und/oder Gewicht: 2,3 x 9,9 x 5,8 cm ; 181 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 762 g
  • Batterien 1 Lithium ion Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: P10NC01710A
  • ASIN: B002GKC5P0
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 19. August 2009
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 59 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang:
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


Auszeichnungen

Farbe: silber
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Farbe:silber

Fujifilm FinePix F70EXR silber


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Farbe: graphit
Die F70 EXR hat einen Weitwinkel (27 mm KB) als auch einen großen 10x Zoom (270 mm KB) und deckt somit viele Bedürfnisse ab und das alles in einer Gehäusegröße, die gerade noch hemdtaschentauglich ist.

Die Fuji-Cam ist allerdings nichts für reine Automatik-Knipser; um die bestmögliche Bildqualität ausreizen zu können, muss man sich schon ein wenig einarbeiten.

Bei mir ist die 'Testphase' nahezu abgeschlossen und ich schildere hier mal kurz meine Eindrücke:

- Reiner Automatik-Modus
Der reine Automatik-Modus wird bei mir nicht benutzt. Hier kann man keinerlei manelle Korrekturen vornehmen, was sowohl im Außenbereich, als auch in Innenräumen aus meiner Sicht keine zufriedenstellende Ergebnisse bringt. Die Cam neigt hier m.E. auch sehr stark zu Überbelichtungen.

- EXR-Automatik
Die EXR-Automatik ist hier schon bedeutend besser. Hier erzielt man bei Außenaufnahmen recht gute Ergebnisse, wobei die Cam automatisch wählt, mit welchem Programm (Portrait, Landschaft, Makro etc.) die Bilder gemacht werden und die Automatik entscheidet auch, ob der HR-Modus, DR-Modus oder der SN-Modus zum Einsatz kommt.
Für Innenräume ist dieser Automatik-Modus aber ebenfalls nicht zu empfehlen, da die Ergebnisse hier oft eher 'suboptimal' sind.

- EXR-SN-Modus
Innenaufnahmen mache ich mit diesem Modus; da die Cam (wenn sie darf) recht schnell auf hohe ISO-Werte auszuweichen versucht, habe ich dies in den Voreinstellungen auf AutoISO 400 begrenzt. Bei sehr schwierigen Bedingungen auch mal AutoISO 800 (zum Rauschverhalten siehe weiter unten).
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Woody WP am 16. Dezember 2009
Farbe: graphit
Starker 10x Zoom - Zu dem Preis und bei der kompakten Größe absolut top.

Bildqualität:
Ich kann die guten Testergebnisse nachvollziehen. Gute Fotos in den zahlreichen Automatik Programmen und wer 2-3 Tastendrücke für eine manuelle Einstellung nicht scheut, der kann noch mehr rausholen.
Rauschverhalten ist sehr gut. Zusätzlich ist der Pro Lowlight Modus interessant. Die Kamera macht dabei mehrere Bilder hintereinander und rechnet diese zu einem Bild zusammen. So erreicht man bei sehr wenig Licht einen Aufhelleffekt mit wenig Rauschen.
Dass die superschlanke F70 mit 10x Zoom nicht ganz an die Qualität größerer Modelle herankommt erscheint logisch. Wer noch mehr braucht, muss eine andere Kategorie von Kamera wählen, zum Beispiel Fuji F200 mit 5x Zoom oder in Bereichen wie Canon G11.
Der Dynamikumfang der F70 ist beachtlich. Was in den Tests gelobt wurde, merkt man in der Praxis daran, dass die Kamera einfach besser mit Hell und Dunkel Kontrast oder Gegenlicht umgehen kann. Wo früher oft Schrott rauskam, bekommt man jetzt ein gutes Bild.
Videos gibt's im Format 640 x 480. Für kleine Clips ganz brauchbar, die Qualität könnte besser sein.

Bedienung:
Die F70 hat viele Einstellmöglichkeiten zu bieten und gerade die EXR Technik (mit der der Bildsensor (CCD) in drei verschiedene Betriebsarten geschaltet werden kann) macht die Sache komplex.

Wer sich auf die Automatik verlässt, fotografiert damit wie mit jeder anderen Kamera. Auto Programm und EXR Auto Motiverkennung funktionieren gut. (Anders als über die Motiverkennung der Casio H10 zu lesen auch ohne irritierende Geräusche.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Farbe: graphit
Die F70 stand im Wesentlichen wegen des EXR-Sensors ganz oben auf meiner Wunschliste. Das Key-Feature schien mir der NR-Mode zu sein, in dem man jeweils 2 Pixel zu einem größeren zusammenschalten kann, mit geringerem Rauschen bei dann halbierter Auflösung. Idealerweise würde man auf diese Weise einen relativ großen 5 MPixel-Sensor mit ähnlich guten Low-Light Eigenschaften wie bei der Fuji F30/31 bekommen. Um es gleich vorwegzunehmen: Diese Hoffnung wurde nicht erfüllt, an die Bildqualität einer F30 kommt die F70 nicht heran.

Die ersten Fotos im Telebereich waren eine ziemliche Enttäuschung, fast alle Fotos waren mehr oder weniger unbrauchbar. Um sicherzugehen, dass ich nicht eine defekte Kamera erwischt habe, hat Amazon mir kostenlos eine Ersatzkamera geschickt (dickes Lob, super kundenfreundlich !!!), die aber grundsätzlich ähnliche Schwächen hatte. Während bei der ersten Kamera der mittlere Bildbereich scharf und insbesondere der rechte Rand total unscharf war, war die Unschärfe bei der zweiten Kamera zwar besser über das Bild verteilt, aber eben doch so heftig, dass die Bilder weitgehend unbrauchbar waren. Die starken Bildfehler traten jeweils nur im Telebereich auf. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass diese Kameras dem normalen Serienstand entsprechen sollten, so etwas kann sich Fuji eigentlich nicht leisten. Deshalb habe ich auf eigene Faust noch eine dritte Kamera bestellt, die dann endlich eine brauchbare (aber bei weitem nicht perfekte) Bildqualität auch im Telebereich lieferte.

"Made in China" mag zwar günstig in der Herstellung sein, lässt aber eindeutig erheblich zu viel Spielraum für Serienstreuungen.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 114 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Farbe: silber