Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 6,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Fußball ist nicht das Wichtigste im Leben - es ist das Einzige von [Redelings, Ben]
Anzeige für Kindle-App

Fußball ist nicht das Wichtigste im Leben – es ist das Einzige Kindle Edition

3.6 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99

Länge: 192 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Rezension

„Fußballbibel.“

Rezension

„Auch für nicht VfL-Anhänger unbedingt lesens- und empfehlenswert.“

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 662 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Verlag Die Werkstatt GmbH; Auflage: 1 (19. August 2008)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005JBIKWU
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #186.024 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Frank Goosen hat Recht: "So authentisch, so präzise beobachtet und noch dazu so ungemein witzig hat sein Nick Hornby kaum einer über Fußball geschrieben", lautet sein Kommentar zu Ben Redelings Buch.

Goosens guter Freund und VfL-Kumpel Ben Redeling schreibt in der Tat unglaublich authentisch, ist mittendrin statt nur dabei, ist ebenso genauer Beobachter "der" Fans und des VfL wie wunderbarer Erzähler der kleinen Geschichten aus dem Freundeskreis und seinem Ehe- und Gefühlsleben. Seine Scudetto-Abende ziehen sich wie der rote Faden durch das Buch - mit extrem unterhaltsamen Gastauftritten wie von Schiedsrichter Ahlenfelder, Rentner Schafstall oder Legende Neuruhrer. Anekdoten aus dem schrägen, aber so herrlich realen Freundeskreis, charmante Liebserklärungen an Gattin Nadine, Empfindungen nach durchzechter Nacht und während der schrecklichen Zeit der Winterpause, abgedrehte Erlebnisse von Auswärtsfahrten: Immer bleibt Ben Redelings großes Kind und noch größerer Fan.

Ob Harald Braun, Arnd Zeigler oder Christoph Biermann: alle verdiente Autoren, wundervolle Geschichtensammler. Aber allein mit Ben Redelings würde ich am liebsten das Fiege trinken, so vertraut, nah und echt ist kaum einer. Einfach ehrlich, einfach sympathisch.

Wäre ich nicht schon Fan eines ähnlich (wenn nicht schlimmer) gebeutelten Vereins (Fortuna Düsseldorf), würde ich glatt zum VfL gehen. Mit Ben, Gerry, Henk, Ulle und den anderen "Vögeln". Wunderbar.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Gute Fußball-Lektüren sind rar in Deutschland.
Es gibt einige Autoren die tolle Fußballerzitate aus dem vergangenen Jahrhundert wieder aufleben lassen, abdrucken und ein Buch daraus machen. Aber Autoren die aus dem Alltag richtige Geschichten zu erzählen haben und sich ihrer eigenen Stories bedienen gibt es nicht so viele. Richtig gute noch viel weniger.
Ben Redelings (ich gebe zu, ich kannte ihn nicht) gehört zum First Service der Fußball-Autoren.
Ich hatte von Frank Goosen das Buch "Weil Samstag ist" gelsen und bin im Buch dank Werbung über den Namen Ben Redelings gestoßen.
Wer ist dieser Redelings? Ich hatte nur die Buchsuche über Amazon bemüht. Zunächst war ich skeptisch. Die Titel der Bücher und vor allem die Titelbilder haben mich zögern lassen. Das sah schon irgendwie abgedroschen aus. Nach dem Motto wieder einer der sich mit Zitaten von Andi Möller und Loddar abfeiern lässt.
Ich habe dann aber einfach mal Risiko gemacht. Kostenlose Leseprobe herruntergeladen und nach einer Seite lesen direkt das Buch gekauft. Super. Tolle Stories aus dem Leben eines Fußballverückten wie es viele sind mit dem Unterschied dass Redelings sein Hobby Fußball zum Beruf gemacht hat.
Ich werde mir jetzt nach und nach auch die anderen Bücher von Ben Redelings zulegen und plane in Naher Zukunft auch ein Besuch seiner Scudetto Veranstaltungen.
Besonders amüsant fand ich immer wieder Passagen wo Frank Goosen erwähnt wurde im Buch. Dadurch hat sich für mich der Kreis zu meinem ersten Fußball Buch geschlossen. Ich habe oft gelacht. Absolute Kaufempfehlung für jeden Fußball-Fan.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Irgendwie fragt man sich als fußballbegeisterter Mensch doch hin und wieder, wie Leute wie Christoph Biermann, Arnd Zeigler und Konsorten so ihre Zeit und ihr Leben mit dem runden Leder verbringen und wie sie zu ihren Geschichten und wunderbar aufbereiteten Videos kommen. Jetzt weiß man es!
Ben Redelings, vielleicht (noch) nicht ganz so bekannt wie seine Kollegen, hat sehr detailliert und humoristisch seinen Alltag rund um die (angeblich) wichtigste Nebensache der Welt zu Papier gebracht. Herausgekommen ist ein unglaublich witziges Buch bei dem man sehr viel über die Arbeitsweise und die Erlebnisse von "Fußball-Kulturschaffenden" erfährt. Entgegen landläufiger Meinungen scheint es mitunter ein sehr mühseliges Unterfangen zu sein, so seine Brötchen zu verdienen. An manchen Stellen freut man sich richtig mit dem Autor, wenn wieder ein "hochkarätiger Gast" wie z.B. Peter Neururer seinen Weg zu einer seiner Veranstaltungen findet...
Fazit: Für jeden, der mehr als nur die "Sport-Bild" und den "kicker" liest, und für den Fußball auch ein Kulturbegriff ist, absolut empfehlenswert!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Magog am 2. Februar 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
wäre das Leben von Ben wohl inhaltsleer.
Nein ,im Ernst, Redelings erzählt in dem Buch Geschichten aus seinem Leben, die als fanatischer Bochumer, sich auch mehrheitlich um Besuche der Vfl Spiele drehen oder seine Lesereisen bzw Besuche von bekannten Schiedsrichtern/Spielern.
Die Erzählungen sind alle sehr amüsant geschrieben und recht kurzweilig.
Warum nur 2 Sterne. Nun erstens dreht sich tatsächlich das meiste um den VfL. Fans anderer Vereine mögen sich da schnell langweilen. Es interessiert sich nun mal in Rest-De niemand sehr für diesen Klub, tut mir leid, aber ist so. Für einen Hamburger ist Bochum ungefähr so interessant wie Leverkusen, Wolfsburg oder Hoffenheim. Natürlich ist es nett mitzuerleben welche Gefühle er hat, wenn er SMS vom Pokalaus des VFL in Aachen bekommt, jeder Fan weiss wie sich das anfühlt.
Nervig wird es nur, wenn er alle paar Seiten auf die Nachbarn des S04 eher verächtlich blickt und die Fans als "fehlgeleitet" bezeichnet. Dass er offenbar starke Minderwertigkeitskomplexe gegenüber S04 verspürt schrieb ich schonmal, leider durchzieht das alle seine Bücher.
Was besonders nervt ist, dass praktisch in jeder Geschichte Bier vorkommt und das alte Klischee des bierseligen Fussballfans, der ohne besoffen zu sein kein Spiel erleben kann, wieder aufblüht.
Z.b. Gesch. 2: "Und so trinken wieder zu viel.. und sind am ende randvoll.." Oder Nr3. "Wieder Alkohol, wieder spät ins Bett". Oder Nr.5:"Drei Flaschen Bier hatte ich gestern Abend..." Oder 8: "Gegen Ende des Abend habe ich den Absprung verpasst. Oder das letzte Bier war schlecht gewesen.".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover