Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 12,89
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Fruchtgummis natürlich selbst gemacht-Set: Buch mit Förmchen Gebundene Ausgabe – 22. September 2008

2.5 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,89
5 gebraucht ab EUR 12,89

Alles muss raus - Kalender 2017 stark reduziert
Sparen Sie bei ausgewählten Kalender, Timer und Planer für 2017. Jetzt entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Nicht nur das Naschen, auch das Herstellen der süßen Verführung macht der ganzen Familie viel Spaß. (B.Z., Berlin)

Da schlagen Kinderherzen höher! (Frau von Heute)

Geradezu spektakuläre Fruchtgummi-Kreationen! (Main-Post)

Eine ideale Geschenkidee für alle Naschkatzen und Zuckerbäcker! (Kolibri)

Klappentext

Nicht nur das Naschen, auch das Herstellen der süßen Verführung macht der ganzen Familie viel Spaß.
B.Z., Berlin

Da schlagen Kinderherzen höher!
Frau von Heute

Geradezu spektakuläre Fruchtgummi-Kreationen!
Main-Post

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen und habe mich erstmal riesig gefreut, weil die Rezepte an sich schon mal verdammt lecker klingen. Außerdem bin ich VEGETARIER und die Rezepte in diesem Buch sind alle ohne Gelatine und somit größtenteils sogar VEGAN!

Ich suchte mir also die besten Rezepte raus und zog los, Zutaten zu kaufen. Bei einigen Zutaten hatte ich echt Schwierigkeiten sie überhaupt zu bekommen, aber wenn man sie erstmal hat, reichen diese ewig (z.B. Pektin, Agavendicksaft etc.)
Voller Erwartung machte ich mich nun an die Fruchtgummiproduktion. Ich machte alles genau nach Anweisung, aber selbst nach 8-10 Versuchen war ich mit dem Endergebnis nicht zufrieden:

-Die Fruchtgummimasse war selbst nach stundenlanger Aushärtung nicht fest genug, um sie vernünftig in die Hand nehmen zu können.

-Des Weiteren klebte fast jedes mal so viel Stärke (warme Fruchtgummimasse wird in mit Förmchen ausgestochenes Stärkebett gegossen) am Fruchtgummi, dass sie nahezu ungenießbar waren.

-Selbst bei erhöter Zugabe von Agar Agar war keine Besserung feststellbar.

-Die Küche sieht, durch diese ganze Geschichte mit der Stärke, aus wie ein Schlachtfeld.

An sich waren die Fruchtgummibärchen zwar sehr lecker (was für die guten Rezepte spricht), aber der Aufwand, die nicht zufriedenstellende Konsitenz und die Sauerei machen das wieder wett.

Auf Grund meines Frustes, schaute ich mal bei Amazon nach, was andere Leute über dieses Buch denken. Die Idee mit den Pralinenförmchen, statt des Stärkebetts, annimierte mich, es doch nochmal zu probieren.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Aus reiner Neugierde und Vorfreude, meine Gummibärchen in Zukunft selber und mit natürlichen Zutaten herzustellen, habe ich das Buch gekauft, fand die teilweise sehr originellen Rezepte toll und machte mich schnell daran, meine eigenen Erfahrungen zu sammeln.
Leider musste ich ziemlich schnell feststellen, dass die Herstellungsergebnisse nicht ganz meinen Erwartungen entsprachen. Offenbar macht der Autor einen feinen aber entscheidenden Unterschied zwischen "Fruchtgummi" und "Gummibärchen". Die Verwendung von Agar-Agar und Pektin führt nämlich dazu, dass man statt bissfester Gummibärchen nur relativ weiche, geleeartige Masse bekommt, die sich zwischen den Fingern "zerknatschen" lässt.
Ich habe eine Herstellerfirma befragt, die mein Problem so beantwortet hat:

"Was bei eigener Herstellung schonmal gar nicht funktionieren kann, ist die Benutzung von Agar-Agar, bzw. Pektin.
Um den typischen Gummibären erstellen zu können, benötigt man Gelatine.
Nur mit Gelatine erreicht man die typische Konsistenz, die transparent und elastisch ist und eine hohe Kaustabilität hat.
Pektin und Agar-Agar sind Gelee-artig, mit kurzem Biss und eher klebrig, wenn sie nicht zumindest am Schluß noch bezuckert werden.
Generell erreichen Sie mit dem Einsatz von Pektin und/oder Agar-Agar maximal ein Ergebnis, daß eher bezuckerten Gelee-Früchten als Fruchtgummis ähnelt.

Wenn Sie Fruchtgummis selber herstellen wollen, die den gekauften Fruchtgummis ähnlich sein sollen, brauchen Sie zumindest Gelatine, Glukosesirup, Zucker und das gewünschte Aroma - z.B. Colageschmack."

Wer also tatsächlich Gummibärchen mit Biss haben möchte, sollte sich dieses Buch nicht kaufen! Für Gummibärchen mit Gelatine gibt es im Internet viele interessante Rezepte.
5 Kommentare 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe mir dieses Buch gekauft, um meiner Familie und meinen Freunden kleine, gesunde Überraschungen schenken zu können. Die Überraschung hatte ich - leider aber nicht die gewünschte. Ich habe die (zum Teil sehr teuren Zutaten in Form von Agar Agar oder Pektin) gekauft und losgelegt, mit dem Ergebnis, dass ich absolut weiche, nicht erstarrende und von der Speisestärke verpulverte Matschfiguren fertigte, die man weder essen geschweige denn verschenken konnte. Die Masse wird nicht fest (wie schon beschrieben kann das nur mit Gelatine gelingen, nicht aber mit Agar Agar oder Pektin), auch kann man sie kaum von der Speisestärke befreien, so dass ein klebriger Stärkefilm auf den Figuren zurück bleibt. Hat der Autor seine Rezepte nicht ausprobiert? Das Buch ist hübsch anzusehen, die Rezepte hören sich lecker an, taugen aber nichts. Schade um das Geld.
2 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Für echte eingefleischte Gummibärenfans ist das Buch natürlich ein muss. Denn nur wer selbst probiert hat, wie schwer es ist die Dinger selbst zu fertigen, kann das was er aus der Tüte isst auch schätzen. Nun eigentlich habe ich das Buch meinem Mann gekauft. Aber wie das so ist stellt man sich erst einmal selbst in den Dienst.

1. Die grundsätzliche Beschreibung zur Herstellung der Naschereien ist hervorragend umgesetzt.
Alles ist leicht verständlich und mit Bildern beschrieben, so dass es nicht zu Missverständnissen kommen kann.
2. Die Rezepte sind wirklich hervorragend. Meine Kinder bekamen sofort Küchenverbot, da die erste Ladung drohte nicht einmal in die Festigungsphase zu gelangen.
Urteil meines Sohnes: ein bisschen zu weich, geschmacklich überragend, ab sofort nur noch die.
Das heisst nun einiges.
3. Die netten Stempel für das Stärkebett.
Das mit dem Stärkebett braucht sicherlich etwas Übung, bei mir rutsche die Masse leider immer über den Rand, aber es war auch die Erstpoduktion, da geschehen schon mal Mißgeschicke.

Für jeden der Schweinereien vermeiden möchte, gibt es aber durchaus gute Alternativen:
Toffi... hat ja eine Umverpackung deren Förmchen man gut zum ausgiessen benutzen kann.
Eiswürfelformen aus Silikon. Die bekommt man bei IKEA und die haben auch lustige Formen, man bekommt sie auch leicht aus der Form.
Ich denke, das Buch hätte vielleicht weniger Modelle gebraucht, dafür aber welche aus Silikon und die Stärke hätte sich erledigt.

Nun zu den im Buch aufgeführten Produkten:
1. Apfelpektin ist leicht im Reformhaus zu bekommen von verschiedenen Herstellern.
2.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen