Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buecherdackel
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Broschiert Verlag Die Werkstatt GmbH, 2011. 192 Seiten Buch als Mängelexemplar gekennzeichnet, Buch ansonsten in gutem, ungelesenem Zustand, leichte äußere Schäden. Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt bei. BITTE BEACHTEN SIE: EIN VERSAND VON BÜCHER-UND WARENSENDUNGEN AN DHL-PACKSTATIONEN IST VON UNS NICHT MÖGLICH!!!!!!! PAKETE KÖNNEN AN PACKSTATIONEN VERSCHICKT WERDEN.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Freunde der Südsee: Meine Spielzeit Taschenbuch – 31. Mai 2011

4.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 0,39
37 neu ab EUR 9,90 10 gebraucht ab EUR 0,39

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Sie interessieren sich für Fußball? Dann entdecken Sie auch unseren Bundesliga Fan-Shop.


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Freunde der Südsee ist wie eine Wundertüte: Es überrascht und unterhält sofort. --Zwölf, Schweizer Fußball-Magazin

Ein herrliches Buch! --11 Freunde

Es sind derart im besten loriotschen Sinne fein beobachtete tiefsinnige Einblicke ins gemeine Fanleben, zuweilen grotesk, manchmal skurril, mitunter absurd, aber immer glaubhaft, und vor allem: Redelings beherrscht die nicht leichte Kunst der ironischen Brechung! --Der tödliche Pass

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Freunde der Südsee beschreibt anekdotenhaft die Lesereise des Ben Redelings durch die Republik. Meist mit einem Co-Erzähler, der oft ein bekannter Bundesligaspieler war hat er auf kuriosen Veranstaltungen Lesungen seiner Bücher zb Halbzeitpause gegeben.
Diese Geschichten sind alle absolut lesenswert,kurzweilig und nett geschrieben.
Leider sind sie schon so unverhältnismässig bochumlastig dass man als Fan anderer Vereine schnell gelangweilt ist (wenn man nicht gerade allgemeiner Fussballfan ist). Sicher, die Geschichten um Bochum sind auch gut- aber mal ehrlich- solche Vereine wie Bochum, Duisburg, Bielefeld interessieren ausser in der jeweiligen Stadt KEIN Mensch.
Geradezu manisch ist wohl seine Abneigung gegen die blauweissen Reviernachbarn. Man kann fast auf jeder dritten Seite eine Spitze gegen den Klub aus Gelsenkirchen lesen mit seinen "verwirrten" Fans und dem "blutbefleckten" Sponsor.
Als Fussballfan haette ich mir da etwas mehr Objektivität und Souveränität gewünscht- so wirkt es manchmal wie der geschriebene Fanatismus eines pubertierenden Fussballhooligans.
Auch scheint mir, dass die Bochumer eklatante Minderwertigkeitskomplexe gegenüber den anderen Revierklubs besitzen. Schade, dass solche grossartige Schreiber wie Goosen und Redelings Fans von solchen nichtssagenden langweiligen Klubs wie Bochum sind...
Ausserdem werden in dem Buch viele Klischees über Fans bestätigt. Irgendwie lernt man, dass ein Fussballfan offenbar ohne Bier und halbwegs betrunken zu sein kein Spiel anschauen kann.
Wahrscheinlich merken die Fans erst nüchtern wie langweilig ihr Verein eigentlich ist ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Marc Höttemann TOP 500 REZENSENT am 9. August 2011
Format: Taschenbuch
Ben Redelings ist vielen Fußballfans im Revier ein Begriff. Der Kabarettist und Fan des VfL Bochum bloggt, twittert und schreibt Bücher über das Freud und Leid des Fanlebens.

Mit 'Freunde der Südsee ' Meine Spielzeit' hat der 36-jährige zahlreiche kurzweilige Geschichten zusammengetragen und ist damit eigentlich gar kein 'richtiges' Buch. Vielmehr ist es das Sequel zu Ben Redelings Bestseller 'Halbzeitpause'.

Denn der Band handelt von nicht weniger als den Erlebnissen des Autors auf seiner Lesetour mit der 'Halbzeitpause' quer durch die Republik des Landes. Somit handelt es sich mehr um ein Tour-Tagebuch als ein herkömmliches Buch ' gewürzt mit Anekdoten aus der deutschen Fußballgeschichte und mit Protagonisten, die bei vielen Fans der Neuzeit entweder nicht bekannt oder längst vergessen sind.

Wer kann sich noch an Samy Sané von der SG Wattenscheid 09 oder an Dieter Ahlefelder, den Unparteiischen aus den achtziger Jahren erinnern? Wer kann etwas mit dem Namen Ansgar Brinkmann anfangen, dem weißen Brasilianer, der 38 Trainer in seiner Fußballer-Laufbahn erlebt hat? Wer kennt noch Torsten Legat, den Hobby-Bodybuilder, der seine beste Zeit in Bochum verbracht hat und nun Amateur-Trainer im Bergischen Land ist? Sie alle haben ihre großen oder kleinen Auftritte bei Redelings, dessen Herz bekanntlich für die ehemals 'Unabsteigbaren' aus Bochum schlägt.

Als Dortmunder Borusse stößt mir allerdings der Titel seines neuen Werkes ein wenig auf. Mit 'Freunde der Südsee' als Slogan entsteht leicht der Eindruck, jemand wolle ' gewollt oder ungewollt ' vom Meister-Boom und Hype um BVB-Übungsleiter Jürgen Klopp partizipieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Redeling erzählt in einerm angenehmen Stil amüsante Geschichten über den Fussball, häufig Geschichten auf einer anderen Zeit (und so scheint es manchmal Welt). Sehr nett zu lesen für alle Fussballfans, die sich noch an Typen wie Ansgar Brinkmann oder Thorsten Legat erinnern können. Besonders gelungen, wenn Fans von schon lange in der Versenkung verschwundenen lokalen Vereinen zu Wort kommen. (Für neues Lesestoff suchende Fussballfreunde: auf jeden Fall besser als das Buch von Lahm!)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wer alle seine Bücher gelesen hat, der hat die bunte Fußball-Welt des Ben Redelings schon kennengelernt. Dieser Mensch hat das Glück und das besondere Talent Stars und Sternchen aus sämtlichen Bereichen des Fußballs Dinge zu entlocken, bei denen man zumeist mit offenem Mund vor dem Buch sitzt und sich fragt, wie er das nun wieder geschafft hat.
Das neue Werk besinnt sich nach dem Ausflug mit der Klolektüre wieder auf das, was Redelings am besten kann. Erzählen. Und der Mann erlebt eine Menge auf seinen Touren quer durch Deutschland. Die kleinen, aber feinen Geschichten sind unterhaltsam und kurzweilig geschrieben, oft steht das Publikum im Vordergrund, die ihre ganz eigene Geschichte zu ihrem Verein pflegen.
Sie erzählen, wie sonst auch die Trainer, Spieler, oder Verantwortlichen des Volkssport Nummer 1 Redelings einfach alles und sind dabei so erfrischend sie selbst. Es scheint als würde sein Schlußwort "In mir habt ihr einen Freund, um den ich euch beneide!" von allen sehr Ernst genommen werden. Aber wer ihn live schon erlebt hat weiß, das ist auch nicht besonders schwer.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden