Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
22
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Januar 2013
Karin Haß schildert ihr Leben in Sibirien, anschaulich und interessant. Sie vermittelt einen guten und authentischen Einblick in ein einfaches Leben, frei von unserem Konsum- und Medienverhalten. Es zählen andere Werte, man wird in solch einer Lebenswirklichkeit zurück "geworfen" auf sich selbst.
Karin Haß ist sicher eine außergewöhnliche Frau, die alleine auf weit abgelegenen Flüssen und Seen paddelt, alleine durch die Taiga streift und sich scheinbar ohne große Bedenken und vorbehaltslos in ein Leben ohne Arzt, ohne große Einkaufsmöglichkeiten, ohne Handyempfang und mit rationiertem Strom einfügt und es genießt.
Das Buch ist spannend und lesenswert.
Leider gibt es das Buch noch nicht als Taschenbuchausgabe und leider auch nicht für den Kilndle. So ist es recht teuer und nicht so gut als Reiselektüre geeignet.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 14. Dezember 2014
Inhalt:
Nach ersten Reisen in die Taiga beschließt Karin Haß, dass sie länger bleiben möchte und drei sibirische Jahreszeiten hautnah erleben will. Sie bezieht ein Haus in Srednjaja Oljokma, lernt die Umgebung, die Dorfbewohner und die sibirische Lebensweise näher kennen und verliebt sich schließlich in Slawa, einen Ewenken.

Mein Eindruck:
Mir hat 'Fremde Heimat Sibirien' gut gefallen, vor allem aufgrund des bildhaften Erzählstils, der mir die Taiga näher gebracht hat. Karin Haß ist eine gute Erzählerin, und die Mischung aus Schilderungen von persönlichen Erlebnissen und Beschreibungen von Landschaft und Lebensweise haben mir gut gefallen. Man wird hier nicht nur gut unterhalten, sondern kann auch viel über das Leben in Russland im Allgemeinen und Sibirien im Besonderen lernen.

Weniger gut gefallen hat mir, dass die Autorin oft zu sachlich und zu ruppig ist, bei manchen Ereignissen so unemotional und distanziert reagiert, dass sie mir stellenweise alles andere als sympathisch war. Auch sprachlich war mir 'Fremde Heimat Sibirien' bisweilen zu gestelzt und zu bemüht (z.B. 'ergötzten sich meine Augen an').

Der im Untertitel erwähnt Taigajäger Slawa taucht übrigens erst auf Seite 174 auf, d.h. das Buch ist deutlich mehr als eine Liebesgeschichte oder eine Beschreibung von Karin Haß' Leben an Slawas Seite.

Mein Resümee:
Karin Haß erzählt von einem schönen Flecken Erde, lässt jedoch auch die negativen Aspekte eines Lebens in Sibirien nicht unerwähnt (v.a. den exzessiven Alkoholmissbrauch). Spannend!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2009
Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der gerne Bücher über andere Kulturen und Lebensgewohnheiten liest.

Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen. Es ist sehr interessant geschrieben und hat zahlreiche Farbfotos von der vielfältigen Landschaft Sibiriens. Karin Haß beschreibt ausführlich und interessant ihre Eindrücke von der Landschaft und dem einfachen Leben der Bewohner. Für alle diejenigen wo selbst einmal eine Reise oder gar mehrere Monate in der Taiga verbringen möchten, finden sich auf der letzte Seite viele Hinweise.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2012
Ich habe das Buch "Fremde Heimat Sibirien" sehr gern und schnell weggelesen. Schön geschrieben, auch mit viel Gefühl.
SOWAS nenne ich mal einen "echten Insider Bericht"... wen das Leben in der Taiga interessiert, kann dieses Buch bedenkenlos kaufen !
Tolles Buch, über eine mutige Frau !
5 Punkte !
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2015
doch informativ. Nach einem Reisebericht über Russland, in dem mir Sibirien und die Taiga zu wenig bedacht wurden, war ich auf der Suche nach mehr Informationen über diesen Teil des Landes. Und Karin Haß schreibt wirklich gut über Landschaft und Leute. Natürlich verweilt sie oft in ihren täglichen Beschäftigungen, beschreibt Nachbarn und aufdringliche Männer. Aber wenn sie nur die Natur beschreiben würde, hätte das Buch vielleicht neunzig Seiten.
Was mich ärgerte, war der leicht arrogante Schreibstil, wenn es um die russische Mentalität geht. Wer als Ausländer irgendwohin geht, muss die Modalitäten akzeptieren. Wenn also das halbe Dorf alkoholkrank ist, sollte es in einem Buch nicht derart und namentlich ausgewalzt werden. Alles hat seine Gründe.
Und: wer ist schon perfekt? Der Paddler, der nicht drei, sondern nur eine Stunde durchhält? Die Dorfbewohner, die eben keine Lust haben, eine Straße in Eigenregie zu sanieren? Die Frau, die Nähe und Bestätigung im Sex mit vielen Männern sucht?
Was mir gefiel ist die Beschreibung der Natur. Immerhin habe ich eine Vorstellung vom Leben in einem Dorf im tiefen Sibirien. Und ich weiß, da möchte ich einfach nicht hin. Ich lese es, ich seh es mir im Fernsehen an, aber als Weichei liebe ich die Dusche, den Luxusherd, den Supermarkt... Trotzdem Hut ab vor einer Frau, die soviel Mut aufbrachte und ihren Traum lebt.
...vielleicht in folgenden Büchern mit etwas mehr Empathie ;))
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2014
Eine Frau aus Deutschland fährt nach Sibirien, erst einmal nur für ein paar Wochen, dann später für immer. Es wird erzählt von den kulturellen Unterschieden und Gemeinsamkeiten mit den Menschen dort im fernen Sibirien. Die Beschwerlichkeiten des Lebens und die Schönheit der Natur beeindrucken und viele schöne Fotos bereichern das Buch. Man kann gut nachempfinden, daß die Erzählerin dort heimisch geworden ist und das einfache Leben schätzen gelernt hat. Für Naturfans und Abenteurer ein absolutes Muß.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2013
Dieses Buch hat mich fasziniert. Eine Frau meines Alters – mit Mitte 50 –gibt Ihren Job als Programmiererin in Hamburg auf und geht mit Boot, Zelt und Wildwasserkanu in ein abgeschiedenes Dorf nach Ostsibirien. Dort zu überwintern, klingt für mich irgendwie verrückt und phantastisch zugleich. Ich selbst war zwar oft in Russland, habe aber meist nur in Großstädten und auf Datschen gelebt. Die Autorin gibt einen realistischen Einblick in die Romantik und den Überlebenskampf in spannender Natur fernab gewohnter Zivilisation. Ihr Buch ist wie ein Tagebuch geschrieben und mit vielen Photos versehen. Der Leser kann alles miterleben, riechen, sehen und empfinden, ohne es selbst durchleben zu müssen. Mich haben die geschilderten Erlebnisse der Autorin sehr berührt.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2011
diese buch hat mich von der ersten seite bis zum schluss begeistert.
ob die beschreibung der natur, das zusammenleben mit den menschen, deren
gewohneiten und wünsche und das finden einer großen liebe.
ich kann dieses buch nur jedem empfehlen.

mit freundlichem gruß manfred grafe
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2012
Ich habe das Buch mit steigender Neugier und atemloser Spannung verschlungen und bin fasziniert von den Schilderungen über Land,
Menschen, Tiere und die Natur. Sehr hilfreich auch für alle, die selber einmal das Land erleben möchten.

Bisher habe ich immer nur über die Fernsehreportagen einen Einblick auf das Leben in Russland und die Taiga
gewährt bekommen und freue mich, dass ich jetzt alles aus dem Blickwinkel von Karin Haß miterleben durfte.

Zu schnell war das Buch durch gelesen und ich dachte immer nur - mehr davon, warum ist das Buch schon zu Ende ?
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2015
ein sehr gut geschriebens und spannendes Buch, das in der Realität lebt, vom Leben erzählt und den Unwegbarkeiten in der Taiga. Ich habe es gleich ausgelesen, es ist auch sehr interressant über Land und Menschen so vieles zu erfahren. Vielleicht schreibt Frau Haß ja n och ein Buch, ich fände es sehr schön und würde es sofort ohne zu zögern erwerben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden