Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Freiheit: Ein Plädoyer von [Gauck, Joachim]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten

Freiheit: Ein Plädoyer Kindle Edition

3.4 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein kluges, rhetorisch geschliffenes Plädoyer für die Werte des Westens. (Focus 11/2012)

Westdeutsche freilich könnte beschämen, mit welch freudigem Ernst dieser Rostocker Citoyen von der Demokratie zu reden weiß. (Die Zeit)

»Ein mitreißender, optimistischer Text, Gesellschaft zu gestalten.« (Denis Scheck in "Druckfrisch (ARD))

"Das Buch zum Amt. Gaucks Grundsätze frisch gedruckt." (Augsburger Allgemeine)

"Gaucks neues Buch ist ein Plädoyer gegen die Beliebigkeit." (NZ Nürnberger Zeitung)

»Gauck redet immer wieder über Freiheit. Und was er darüber vor Jahresfrist kundtat, ist heute so aktuell wie damals und wird auch künftig stimmen.« (Dresdner Neueste Nachrichten)

Kurzbeschreibung

Joachim Gauck genießt in Deutschland höchstes Ansehen. Der Politiker und Bürgerrechtler äußert sich leidenschaftlich zu seinem großen Lebensthema: Freiheit. Er weiß, wie Menschen unter Diktatur und Unterdrückung leiden. Er hat aber auch erlebt, wie ein Volk aufbegehrt und sich die Freiheit erobert.


Konzentriert und dicht hat Gauck seine Gedanken zu Freiheit und Demokratie, zu Menschenrechten und Toleranz zusammengefasst. Er spricht über die faszinierenden Möglichkeiten, die sich unserer Gesellschaft und jedem Einzelnen eröffnen, wenn wir die Freiheit zu nutzen wissen. Und über die Notwendigkeit, diese Chancen jetzt zu ergreifen.


Eine präzise und kritische Zeitanalyse, eine gesellschaftspolitische Agenda, deren Kernsatz lautet: »Wenn wir Freiheit gestalten wollen, gibt es nicht allzu viele Varianten. Ich jedenfalls kenne keine, die der westlichen Variante von Eigenverantwortung vorzuziehen wäre.«



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 88 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 64 Seiten
  • Verlag: Kösel-Verlag; Auflage: 6 (20. Februar 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00797EEJK
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #158.023 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
LITERATURKRITIK - INFO
Unser Herr Bundespräsident Joachim Gauck stellt hier in diesem Buch noch einmal seine Rede vor,
die er an der Evangelischen Akademie Tutzing 2011 gehalten hat.
Mit wahrer Leidenschaft hat er dort über sein Verlangen, das er schon von Jugend an in sich trug,
eine Homage über die Freiheit gehalten.Joachim Gauck selbst hat unter der Diktatur und Unter-
drückung in der DDR sehr gelitten.
Mit der Freiheit verbindet Joachim Gauck Demokratie,Menschenrechte und Toleranz.Er äusserte
sich faszinierend, dass mit der Freiheit sich für jeden Wege eröffnen.Wir müssen nur die Chancen
nutzen und sie vor allem selbst ergreifen.Er meinte zur Freiheit,dass es nur sehr wenige Möglich-
keiten gibt zur Gestaltung der Freiheit. Jedoch muss es jeder einzelne selbst wollen.

Hinweis: ZU DIESEM BUCH VON JOCHIM GAUCK ERSCHIEN IM DEZEMBER 2015
DAS BUCH: "DAS KLEINE BUCH DER FREIHEIT"
VERANTWORTUNG-GLAUBWÜRDIGKEIT GERECHTIGKEIT
EINLADUNG ZUM ENGAGEMENT
IM ANTHEA VERLAG BERLIN DETLEF STEIN UNTER ISBN 978 - 3 - 943583 - 39 - 7
DAS ERSCHEINEN DIESES BUCHES WIRD VOM ANTHEA-VERLAG VORGENOMMEN

Beide Bücher sind besonders empfehlenwert - jedes auf seine Art.

Freiheit: Ein Plädoyer - ist verkündete Freiheit von Herrn Gauck ! 2011
Das kleine Buch der Freiheit - ist gelebte Freiheit der Autoren ! 2015
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Es ist sicher ein Glücks-Zufall, dass die vorliegende Schrift vom Januar 2011, die wohl eine Rede zum Neujahrsempfang darstellt, die vor der evangelischen Akademie Tutzing gehalten wurde. Für den Kösel-Verlag, um den es die letzten Jahre eher ruhig wurde, frischen Aufwind, in Sachen Auflagestärke, die wohl schon in der 6. Aufl. steht.

Man kann sich wahrscheinlich lange darüber streiten, dass die Erscheinung ausgerechnet mit der Präsidentschaftswahl zusammenfällt und ein aus der Versenkung gehobener Verlag, wohl das richtige Händchen hatte, um wie gezielt zum richtigen Zeitpunkt etwas Kleines Handliches von Gauck zu bringen. Der vorliegende Besteller, überrascht trotz allem in einer verträglichen Dosis, um sich zumindest häppchenweise dem Gedankengut eines Mannes vor Augen zu führen, der immerhin einen Ost-Deutschen-Hintergrund mitbringt - der Weg von der Theologie zur Politik ist da noch mal ganz was anderes...

Und obwohl ich so gar keine politischen Bücher lese, mochte ich dieses trotzdem - eine kleine handliche Einladung - um sich für eine knappe Stunde, über die Grundwerte, wie Freiheit, Verantwortung, Toleranz, aber auch den Glauben und die Vision an das Eigene Potential sowohl persönlich als auch auf Deutschland, sich ein paar Momente zu nehmen. Ein reifer Blick auf die wesentlichen Grundwerte im Leben, einer Gesellschaft und auch eines Landes.

"Freiheit war nicht dort, wo ich lebte. Die Freiheit war in meinen Sehnsüchten, in meinen Gedanken. Hier wurde sie stark."

Mit seinem Buch "Freiheit" setzt Joachim Gauck, nicht nur einen Pflock für die Grundrechte des Menschen, die es zu erhalten und zu respektieren gilt, sondern versprüht Hoffnung und Zuversicht, nach der sich Menschen sehnen, wünschen und erhoffen. Er Erfolg dieses "kleinen, feinen" Büchleins, zeigt dies nur allzu deutlich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich versuche es kurz zu machen, sonst wird die Rezension länger als das Büchlein, das im gefühlten DIN A6 Format daherkommt. Für die 60 Seiten verlangt der Verlag 10 (in Worten: Zehn) Euro. Nicht zu fassen!

Zum Inhalt: Herr Gauck schwadroniert über die Vorzüge der Freiheit, erwähnt, wie wichtig Toleranz ist und das wahre Glück in der "Bezogenheit" liegt, also in den Beziehungen zwischen Menschen. Das steht hundertfach in anderen Büchern und langweilt ungemein. Dann ergeht sich der Autor noch in den Vorzügen der demokratischen bzw. marktwirtschaftlichen Gesellschaftsform, die bei aller Kritik, doch die allein seligmachende sei. Da wo Herr Gauck herkommt, sei ja auch unter anderem die Lebensfreude viel geringer gewesen. Platter gehts nicht. Eine Studie zum Glück in verschiedenen Gesellschaften hat herausgefunden, dass die Bevölkerung Buthans die glücklichste ist. Und dort ist Marktwirtschaft ein Fremdwort.
Diese Substanzlosigkeit erinnert eher an einen Abituraufsatz, viel länger ist das Plädoyer auch nicht. Jeder Lektor würde dem Verfasser dieses Manuskripts das selbe um die Ohren hauen, stammte es nicht von Herrn Gauck.
1 Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Gleich zu Beginn kommt Gauck auf den Dreißigjährigen Krieg zu sprechen. Anscheinend hat er erfaßt, daß man die Deutschen und ihre einzigartigen Ängste nicht versteht, wenn man diese gewiß größte nationale Katastrophe nicht in seine Analyse einbezieht. Im Laufe des Dreißigjährigen Krieges (1618-48) sind 30-40% der deutschen Bevölkerung zu Tode gekommen (s. z.B. Gordon Graigs Über die Deutschen). Sogar in absoluten Zahlen sind das etwa soviele Tote auf deutscher Seite wie im Ersten und Zweiten Weltkrieg zusammen, die ja bisweilen als der zweite Dreißigjährige Krieg (1914-45) bezeichnet werden. Die deutsche Tendenz zur Obrigkeitshörigkeit und andere Neigungen, auf die Gauck im einzelnen nicht eingeht, lassen sich tatsächlich wohl nur vor dem Hintergrund dieser Geschichte nachvollziehen.

Daß dieses Büchlein nicht brandaktuell ist, sondern nur eine Rede aus dem Jahre 2011 in Buchform präsentiert, die Gauck in Oberbayern an der Evangelischen Akademie in Tutzing gehalten hat, ist nicht weiter schlimm. Allerdings hätte sich der Verlag ruhig die Mühe machen können, kleine sprachliche Ungereimtheiten, die der Mündlichkeit des Vortrags geschuldet gewesen sein mögen, lektoriell zu korrigieren.

Schon die Erinnerung an die von Heinrich Heine stammende Charakterisierung des deutschen Stellenwertes der Freiheit macht Gaucks Tutzinger Plädoyer lesenswert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover