Facebook Twitter Pinterest
FreeTec USB-Temperatur- u... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 34,98
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: fewotec
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

FreeTec USB-Temperatur- und Luftfeuchtigkeits-Datenlogger

3.3 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen
| 5 beantwortete Fragen

Statt: EUR 49,90
Jetzt: EUR 32,45 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 17,45 (35%)
Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf durch PEARL Versandhaus und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
4 neu ab EUR 29,90
  • Großzügiger interner Speicher für 16.320 Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmessungen • Luftfeuchtigkeit: 10% bis 99% relativ
  • Endlosspeicherung: Ältere Daten werden automatisch überschrieben • Komfortable Konfiguration und Datenauswertung am PC, Anschluss über USB
  • Variable Messintervalle: 60 Sekunden bis 4 Stunden • Systemvoraussetzung: Windows 2000/XP/Vista/7
  • Temperatur-Messbereich: -40°C bis +60°C • Maße: 87 x 60 x 19 mm, 50 g leicht
  • Inklusive Knopfzelle (CR2032), USB-Kabel, Software-CD, deutsche Anleitung

Spezifikationen für diesen Artikel
Anzahl der Produkte 1
EAN 4022107114042
Farbe Schwarz
Größe 9 x 6 cm
Marke FreeTec
Material Kunststoff
Teilenummer NC7004-944


Wird oft zusammen gekauft

  • FreeTec USB-Temperatur- und Luftfeuchtigkeits-Datenlogger
  • +
  • COLEMETER Infrarot Laser Thermometer / Pyrometer / - 50 bis + 420 °C
  • +
  • Brennenstuhl Feuchtigkeits-Detector MD, 1298680
Gesamtpreis: EUR 67,42
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 159 g
  • Batterien 1 CR2 Batterien erforderlich (enthalten).
  • Herstellerreferenz : NC7004-944
  • ASIN: B005ZQFB5I
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 8. November 2011
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.230 in Gewerbe, Industrie & Wissenschaft (Siehe Top 100 in Gewerbe, Industrie & Wissenschaft)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

So optimieren Sie Ihr Raumklima & vermeiden Energieverschwendung

AUSZEICHNUNGEN / BEWERTUNGEN / PRESSESTIMMEN:
Für diesen Artikel liegt eine Pressestimme vor, die Sie in den Produktbildern finden.

Gerade im Winter, wenn Erkältungskrankheiten drohen, ist ein gesundes Raumklima enorm wichtig: Erfassen Sie jetzt kinderleicht Temperatur- und Feuchtigkeitsverläufe in Ihrer Wohnung, dem Keller oder der Gartenhütte.

Über USB lassen sich die Daten bequem am PC auswerten, Verlaufskurven erstellen und exportieren. So stellen Sie die Heizung oder Belüftung zukünftig exakt ein und vermeiden unnötig hohe Energiekosten.

Auch die Konfiguration Ihres Klima-Messgerätes ist über die komfortable Software ruckzuck erledigt.

Der Statt-Preis von EUR 49,90 entspricht dem ehem. empf. VK des Lieferanten.



Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Ich habe den Datalogger bei einem anderen Händler gekauft und jetzt drei Wochen getestet. Na gut, er tut im Prinzip, was er soll. Als Messgerät für Temperatur und Luftfeuchtigkeit erledigt er seine Arbeit zufriedenstellend, auch wenn die Messegenauigkeit zu wünschen übrig lässt. Laut Händler muss ich mit einer Toleranz von +/- 2 Grad bei Temperaturmessungen sowie +/- 5% bei der angezeigten Luftfeuchtigkeit rechnen. Das ist nicht so toll.

Aber vor allem soll das Ding ja die Daten aufzeichnen und zur Auswertung bereitstellen. Die Aufzeichnung funktioniert - man kann ein Intervall einstellen und auf Wunsch vier Zeitspannen vorwählen, während der die erhobenen Daten aufgezeichnet werden sollen. Allerdings: All diese Einstellungen lassen sich nicht am Gerät, sondern nur mit der mitgelieferten Software per PC vornehmen. Die ist jedoch schlicht und einfach eine Nullnummer.

Mein erstes Problem: Unter Windows 7 64bit wurde das angeschlossene Gerät nur ausnahmsweise mal erkannt, unter XP ging es dagegen ordentlich. Sowas sollte eigentlich heute nicht mehr passieren: 64bit-Windows gibt es schon seit XP-Zeiten, und Windows 7 ist nun auch schon eine ganze Weile auf dem Markt. Um unter der neueren Windows-Version mit dem Gerät überhaupt arbeiten zu können, habe ich mir eine aktuellere Variante der Software besorgt. Die produzierte während der Installation aber eine Fehlermeldung - danach lief sie immerhin, indes nur auf Englisch. Na gut ...

Das Programm erinnert im Design an Windows 3.1 und ist etwas hakelig zu bedienen. So ärgert es mich zum Beispiel, dass ich oft nach dem Anschließen des Gerätes keine Diagramm-Anzeige erhalte.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Dieser Logger (Freetec, froggit, Pearl: alle +-identisch) war leider ein Fehlkauf. Das Gerät hat eine Menge Schwachstellen, und erfüllt die Basisfunktionalität nur gerade so. Hier meine Kritikpunkte:

-Die Messung ist nicht stabil. Selbst bei konstanten Temperaturverhältnissen speichert der Logger gelegentlich bis zu 1 Grad abweichende Werte.
-Die Messung ist zu träge: man kann zwar minimal jede Minute speichern lassen, aber das Thermoelement braucht gut und gern 5-10 Minuten, bis es die Lufttemperatur anzeigt. Der Grund dafür ist vermutlich, dass der Sensor hinter einem dicken Plastikgitter sitzt und vermutlich auch noch thermisch ungünstig eingelötet ist. Unterhalb von 5 Minuten Messintervall braucht man gar nichts einzustellen
-Die PC-Software ist eine Katastrophe. Hässlich, nicht funktional, der Datendownload dauert minutenlang, schrecklich.
-Der Logger kann nur über die Software konfiguriert werden. Die Knöpfe sind nur zur Uhrzeitverstellung
-Daten auf dem Logger können nicht richtig gelöscht werden, außer durch Reset
-Heute habe ich ihn zum PC getragen, da fing das Display an wild zu blinken und wirre Zeichen zu zeigen. Nach ca. 10 s hat er sich wieder beruhigt und alle Daten einer Woche ware weg. Ganz toll.

Ich würde eher zu einem anderen Modell raten, dieses ist in meinen Augen Mist.
1 Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Das Messintervall lässt sich nur über die Software setzen - ok. Aber nur dann, wenn man am Gerät einen Reset macht und sofort klickt. Dieses rauszufinden hat mich viel Zeit gekostet. Die Software ist schlicht Müll, unlogisch, schlechtes USB-Handling.
Neuerdings speichert das Ding keine Daten mehr.
Offensichtlich kommt der Logger vom Pearl-Versand. Da kann sich jeder sein eigenes Urteil bilden.

Geht heute noch zurück.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Das Gerät macht das, was in der Beschreibung steht. Aber die Bedienung ist unzumutbar. Dies fängt damit an, daß gleich nach dem Einlegen der Batterie Daten mit der Grundeinstellung erfasst werden. Dies läßt sich nicht abstellen. Der Abfragetakt ist nur über die mitgelieferte Software zu verändern. In Verbindung mit einem PC oder Laptop etc. mittels USB reagiert der Datenlogger sehr sporatisch und träge. Der Grund warum ich das Gerät wieder zurückschicke ist die umständliche Datenlöschung des Gerätespeichers. Wenn man beim Einlegen der Batterie gleichzeitig die SET-Taste drücken muß, sind Verrenkungen der Finger unausweichlich. Außerdem war bei mir der Speicher nach der empfohlenen Aktion nicht immer gelöscht. Dabei hat das Gerät eine Resettaste. Warum kann man damit nicht auch den Speicher löschen? Klar ist, daß man von einem Gerät in dieser Preisklasse kein Hitech erwarten kann. Aber etwas mehr Bedienungskomfort kann man sicherlich mit den heutigen technischen Möglichkeiten realisieren.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Saler am 14. Februar 2013
Verifizierter Kauf
Nach 10 Messungen werden utopische Werte angezeigt z.B. für Wohnzimmertemperatur - 113,3 °C !!!.
Druckeinstellung fehlt.Darstellung der Temperatur- und Feuchtekurven oder Tabelle einwandfrei.
Löschen der Daten unbefriegend.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
... und NATÜRLICH keine Unterstützung von Mac-Usern.
Die mitgelieferte Software lief am PC (Mac mit Windows via Bootcamp) nur einen Tag und wollte am nächsten Tag keine Daten mehr auslesen.
Nach langer (!) Recherche im Internet habe ich gelesen, das man eine neue Version der mitgelieferten und grottenschlechten Software laden und installieren sollte. Dann hab ich das mal gemacht. Ich dachte mir: Neue Software? Dann kann es ja nur besser werden.
Ich wurde eines besseren belehrt. Zwar können die Daten jetzt wieder eingelesen werden, aber die Software ist komplett in Englisch gehalten.
Die Export-Funktion für die Daten schmeisst ein Textfile raus, mit dem Excel nicht wirklich etwas anfangen kann.
Sämtliche Daten sind lediglich durch ein Komma getrennt. Das einsortieren der Daten in einzelne Felder darf dann der User selber machen.
Mann, wir waren angeblich schon auf dem Mond. Bitte mal dem Kollegen, welcher diese Software geschrieben hat, mal fragen, was das sein soll.
Dann kann es nicht sein, das Produkte auf dem Markt geschmissen werden, die nur auf Windowsrechnern laufen.
Zum einen schreckt so eine Firmenstrategie potenzielle Käufer ab. Zum anderen kann ich natürlich verstehen, das sich niemand traut so einen Müll für einen Mac anzubieten.
Wenn ich das Teil nicht so dringend bräuchte, würde ich das alles wieder zurückschicken. Also bleibt das Teil hier.
Aber wenn jemand ernsthaft mit dem Teil arbeiten will, rate ich dringend vom Kauf ab.
Die Software ist miserabel, dazu noch nur in Englisch (im Forum der Firma wurde die Frage nach einer deutschen Version verneint).
Das Gerät mag zwar funktionieren, aber das wichtige - die Daten - werden hier sehr stiefmütterlich behandelt.
Mac-User: Finger weg. Macht keinen Spaß damit zu hantieren (Arbeiten wollte ich nicht schreiben).
Ich habe mal ein Bild von der sogenannten Tabelle gemacht....
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen