Facebook Twitter Pinterest
Freaky Styley ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Freaky Styley

4.4 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,31 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 17. September 1990
EUR 12,31
EUR 12,31 EUR 0,69
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
21 gebraucht ab EUR 0,69 3 Sammlerstück(e) ab EUR 9,99

Hinweise und Aktionen


Red Hot Chili Peppers-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Freaky Styley
  • +
  • Uplift Mofo Party Plan-Remastered
  • +
  • Red Hot Chili Peppers (Remastered)
Gesamtpreis: EUR 31,09
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. September 1990)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Manhattan (EMI)
  • ASIN: B000002UTH
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 136.186 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Jungle Man
  2. Hollywood
  3. American Ghost Dance
  4. If You Want Me To Stay
  5. Nevermind
  6. Freaky Styley
  7. Blackeyed Blonde
  8. The Brother's Cup
  9. Battle Ship
  10. Lovin' And Touchin'
  11. Catholic School Girls Rule
  12. Sex Rap
  13. Thirty Dirty Birds
  14. Yertle The Turtle

Produktbeschreibungen

Erscheinungsland: UK
Erscheinungsdatum: 1990


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Das ist eines der Red Hot Alben, die an der "Masse" vorbeigegangen sind. Es spiegelt die Urbesetzumg der Reds mit Anthony(vocals), Flea(Bass), Jack Irons(drums) und Hillel Slovak(git) wieder und gibt einem das Gefühl von einer kleinen Schulband die aus der Reihe Tanzt. Einem RHCP hörer der nach den Hitalben Blood sugar und Californication angefangen hat, dürfte diese Platte wohlmöglich nicht gefallen. Ich persönlich halte sie für die coolste Platte der Reds da sie durch Songs wie Yeartle the turtle einen absoluten Wibe rüberbringt und dein Becken zu kreisen beginnt. Es sind aber auch Massenreißer wie JUngleman dabei und eine COver Version von Sly Stones IF you want me to stay dabei. Im Großen und ganzen ist es eine bedingt empfehlenswerte scheibe, da sie eigentlich nur einem richtigen Peppers Fan gefallen wird. EInfach mal reinhören! :)
Ach so.. FLea, der Bassist der Reds, sagte in einem Interview, das er dieses Album für das beste der Reds hält..also...das ist doch ein anreiz, oder?
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 26. Mai 2014
Format: Vinyl
Nach dem grottig klingenden Debut war ‚Freaky Styley‘ von 1985 das erste Album der Peppers das professionell produziert wurde. Verantwortlich dafür war niemand geringerer als Funk Legende George Clinton. Der verpasste ihnen hier nicht nur einen ordentlich Sound, sondern war wohl auch dafür verantwortlich, dass FS ein fast lupenreines Funk Album wurde (inkl. Horns von u.a. Maceo Parker u. Fred Wesley).

Auf Seite 2 gab es schon noch ein wenig Punk (‚Battle Ship‘, Catholic School Girls Rule‘), aber überwiegend regiert hier fast schon gediegener Funk. Die beiden cover Versionen (Meters u. Sly & The Family Stone) gelingen sehr gut, da sie nicht nur grooven, sondern auch eigenständig interpretiert sind. Von den eigenen tracks sind auf jeden Fall ‚Jungleman‘ u. ‚American Ghost Dance‘ hervorzuheben, aber auch der Titeltrack kann punkten. Auffällig hier – Flea ist noch ‚in Ausbildung‘ – man hört hier kaum geslappten Bass und natürlich fehlt hier noch das songwriting Genie eines John Frusciante, das stört hier aber nicht weiter, weil man eben noch nicht Pop macht, sondern sich dem Funk verschrieben hat.

Gute Laune macht das Album immer noch und ist unter dem Frühwerk der Band – gemeinsam mit ‚Mother’s Milk‘ – ein echtes Highlight. Und den Boden für den Sound den Sie auf ihrer benchmark Trilogie (Blood Sugar Sex magik, Californication, By The Way) pflegen sollten bereiten Sie hier schon tadellos auf.
2 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wem die Chili Peppers von Californication oder By the Way her ein Begriff sind, sollte erst einmal genau in diese Scheibe hineinhören. Sie ist ein wüstes Sammelsurium harter Drumbeats, abgedrehter und energiegeladener funkiger Bassläufe und schräger Gitarreneinsätze. Die Krönung allerdings stellt Anthony Kiedis dar, der unbekümmert daherrappt und stimmlich meistens ziemlich danebenliegt. Von "Texten" zu sprechen ist geradezu Blasphemie; es geht - fast - auschließlich um eindeutig Zweideutiges: "I'm a jungleman, I get all the bush I can..."
Die Platte spiegelt damit die damaligen Probleme der Peppers mit harten Drogen ebenso wie die jugendliche Unbekümmertheit und Ausgelassenheit wider, die sie zur Zweckentfremdung von Socken auf der Bühne trieb.
Höhepunkte dieser Platte sind das von einem coolen Basslauf getragene "If you want me to stay", das explosive "Nevermind", das ultraschnelle "Blackeyed Blonde", der punkige "Sex Rap" und das extrem entspannte, mit Bläsereinsätzen gespickte "Yertle, the turtle".
Obwohl das Album bald 20 Jahre auf dem Buckel hat, klingt es bei jedem Anhören wieder erfrischend neu und chaotisch. - Nicht umsonst galten die Chili Peppers mit dieser Art von Musik als stilbildend für eine Generation neuer Bands, die Funk, Punk und Metal mischten.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Typisch Red Hot Chili Peppers. Das Album strotzt vor funkigen Rhythmen und Texten. Das ist Musik, die man immer wieder gerne hört. Es gibt sogar ein kleines Gedicht ("Thirty Dirty Birds") was für ein Album eigentlich relativ eigenartig ist. Aber es passt zur Gesamtstimmung des Albums. Eine derart funkige Gitarre, slappigen Bass und stakkato-artiges Schlagzeug bekommt man heute nicht mehr zu hören. Genial und zum immer wieder hören. Da wünscht man sich doch mal gern in die Zeit zurück in der die Peppers in kleinen Clubs in LA gespielt haben. Man wäre gern dabei gewesen aber dafür gibt es ja diese CD, die das Gefühl genau wiedergibt. Nicht nur für Fans, sondern auch für Leute, die es einfach mal gerne funkig mögen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mit dem 2. Album Freaky Styley legten die Chili Peppers ihr erstes wirklich gutes vor. Fiel das Potenzial des Debüts noch dem furchtbaren 80-er Sound und der Abwesenheit zweier Ursprungsmitglieder zum Opfer, überzeugt Freaky Styley in fast allen Belangen. Denn die Band lernte aus ihren Fehlern, indem sie Gitarrist Jack Sherman vor die Tür setzte, Gründungsmitglied Hillel (R.I.P) zurückholte und die Produktion dem Funkguru George Clinton überließen. Zwei sehr weise Entschlüsse: Clinton verpasste der Platte genau den organischen, warmen Sound, den die Chili Peppers benötigen und Hillels funkdurchtränktes, fast schon minimalistisches Gitarrenspiel (hier hört man wo sein Nachfolger John das gelernt hat) passt einfach wunderbar zu Fleas wilden Bassläufen und dem ausgezeichneten, komplizierten Drumming von Cliff Martinez.

Einen großen Nachteil hat "Freaky Styley" leider: Die furchtbar leise Abmischung. Bei lässigen Funksongs stört dieser Umstand vielleicht eher weniger, aber wenn es auf der Platte mal härter und lauter zugeht ("Battle Ship", "Catholic School...") fällt er schon negativ ins Gewicht. Das kommt einfach nicht an die energiegeladenen Liveshows heran. Aus einem Guss, wie das Nachfolgeralbum ist Freaky Styley auch nicht. 2 Coverversionen, 2 Lückenfüller, ein paar Lieder vom ersten Demotape, Ausschussware des Debuts und so weiter. Dieser Umstand stört aber weniger als z.B. bei "Mother's Milk".

Über all das kann man gut hinwegsehen, denn "Freaky Styley" hält, was der Name verspricht und bietet eine abwechslungsreiche und aufregende Mixtur aus Funk (fast jeder Track), Rap (wenn auch manchmal etwas zu oldschool im Reimschema usw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren