Facebook Twitter Pinterest
EUR 19,89
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager
Verkauf und Versand durch media_honey. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Menge:1
EUR 19,89 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Freaks - Mißgestaltete

5.0 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 19,89
EUR 19,80 EUR 18,80
Verkauf und Versand durch media_honey. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Freaks - Mißgestaltete
  • +
  • Der Elefantenmensch
Gesamtpreis: EUR 24,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Leila Hyams, Wallace Ford, Olga Baclanova, Johnny Eck, Henry Victor
  • Regisseur(e): Tod Browning
  • Künstler: Willis Goldbeck, Merritt B. Gerstad, Leon Gordon
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Türkisch, Griechisch, Portugiesisch, Tschechisch, Ungarisch, Niederländisch, Arabisch, Bulgarisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.37:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 29. Oktober 2004
  • Produktionsjahr: 1932
  • Spieldauer: 61 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0002ZFLV6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.785 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

VideoMarkt

Liliputaner Hans tritt in einem kleinen Zirkus auf und ist mit einer ebenfalls Kleinwüchsigen verlobt, aber eigentlich in die Trapezkünstlerin Cleopatra verliebt. Die wiederum, Geliebte des Athleten Hercules, treibt eine Weile ihre Spielchen mit Hans - bis sie entdeckt, dass dieser ein reicher Mann ist. Mit Hercules fasst sie einen fiesen Plan, nicht ahnend, dass die Rache der "Freaks" bitter sein wird.

Video.de

Ein außergewöhnlicher Horrorfilm, der äußerlich wohlgeratene, aber zutiefst böse Menschen mit monsterhaften Missgebildeten konfrontiert, die wiederum für Würde, Anstand und Liebe gerade stehen. Tod Brownings Meisterwerk schockierte vor allem durch die Tatsache, dass die monströsen Gestalten echt waren - und das Entsetzen der Kritiker groß: Der Film wurde prompt zensiert, in Großbritannien gar verboten. Längst ist er zurecht als Meisterwerk rehabilitiert.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Während der Dreharbeiten konnte wohl noch keiner der Beteiligten ahnen, was für Wellen dieser (aus heutiger Sicht) Klassiker schlagen würde, bei seiner Uraufführung im Jahre 1932:
"Freaks" stellte nämlich erstmalig (und bis heute auch einmalig!) eine wirkliche und grosse Schar an körperlich "missgebildeten" Menschen dar, die eben nicht nur als "kleine Nebenrollen" zu sehen und eingebunden waren... nein: sie waren die Hauptdarsteller dieses grotesk-skurril wirkenden Meisterwerks!
Aber nun wird man sich fragen, WARUM und WAS an dieser Tatsache so schlimm war das körperlich behinderte Menschen, die auch im wirklichen Leben zumeist beim Zirkus arbeiteten, in diesem Film mitspielten?
Nun, Gründe gibt es für die damalige Zeit einige aufzuzählen: "Freaks" ist u.a. nämlich eine bitterböse Satire, welche die (überspitzte) Form des "Menschen zum Untermenschen" aufzeigt und widerspiegelt (die "Freaks" werden von den "normalen" Mitmenschen/Zirkusleuten nur ausgelacht und auf das schlimmste verhöhnt). Hinzu kommt aber noch: was ist, wenn aber eben diese anfangs noch so lieb, harmlos und sympathisch wirkenden "Freaks" sich das alles irgendwann nicht mehr gefallen lassen und einen nur als grotesk-überspitzt zu bezeichneten Rachefeldzug starten? Ja... ja, dann kann die "gut-spiessbürgerliche (und heuchlerische) Moral" das nicht mehr verstehen und verkraften! Die Folgen: der Film wurde in vielen Ländern zensiert und sogar ganz verboten!
"Freaks" ist ein Plädoyer für die Menschlichkeit und für ein Miteinander, egal wie man äusserlich aussieht oder ob man körperlich-geistige Behinderungen mit sich führt: es sind nämlich ALLES Menschen!
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Absolute Kaufempfehlung! Dieser Film wird im TV seeehr wenig gezeigt. Die Konkurenzfilme wie z.B. DRACULA zwar ebenfalls, doch diese Filme kennt man. Dieser hier war mir bisher unbekannt. Ok, die Handlung an sich ist überschaubar. Allerdings ist es eine Freude die tlw. Laiendarsteller (Hier sind die "Freaks" selbst gemeint.) bei der Arbeit zu sehen. Die DVD enthält allerdings auch eine sehr interessante Doku über die Filmenstehung und über die Darsteller. Dabei wird ersichtlich, das viele der Missgestalteten leider nicht so überzeugt waren, von den Darstellungen ihrer Mitspieler...
Politisch vollkommen unkorrekt und wunderbar anzusehen!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Michael Krautschneider TOP 1000 REZENSENT am 1. Januar 2007
Verifizierter Kauf
Dass ein solch brisantes Thema bereits zu Beginn der 30iger-Jahre in einem Film verarbeitet wurde, hat mich persönlich wirklich erstaunt.

Die "Freaks" (Kleinwüchsige, "Missgestaltete") treten in einem Zirkus als Attraktionen auf - traurig aber wahr; lange genug war das tatsächlich so!!

Dieses Leben wird eben in "Freaks" berührend, ergreifend, schlichtweg BRILLIANT dargestellt.

Im Vordergrund der Geschichte steht eine Romanze zwischen einem "Freak" und einer "normalgebauten" Artistin.

Die hübsche, junge Frau verdreht dem armen "Freak" bald den Kopf - binnen kürzester Zeit hat er nur noch Augen für sie! Es kommt sogar so weit, dass sich der Betroffene von seiner Freundin (ebenfalls eine "Missgestaltete") trennt, ja es kommt sogar zur Hochzeit zwischen dem ungleichen Paar...

Doch schon am Abend der Hochzeit, wird dem "Freak" eindeutig vor Augen geführt, dass er nur benutzt wird. Es wird allerdings noch einige Zeit dauern, bis er das böse Schauspiel durchschaut. Am Ende wird er sich, mit Hilfe seiner Freunde (alle "Freaks"), bitter bei seiner zuvor Angebeteten rächen...

Das Ende des Films verrät dann mehr; doch sehen Sie selbst!

Ein Film, der in jedes Film-Freak-Regal gehört!!

Absolut MEISTERhaft!!!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Pseudonym am 28. Februar 2013
Verifizierter Kauf
Super schnelle Lieferung!
Dieser einmalige, aussagekräftige Film sollte in keiner Sammlung fehlen. Freaks erfüllt genau ,dass was man über ihn lesen kann. Man sollte sich auch unbedingt Zeit für Hintergrundinfos nehmen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 10. Juli 2016
Verifizierter Kauf
Mit seinen Horrorfilmen "Dracula" und "Frankenstein" landete das Universal Studio zu Beginn der 30er Jahre zwei phänomenale Erfolge. Irvin Thalberg, der Chef des Konkurrenten MGM, entschloß sich ebenfalls auf diese Erfolgsformel des Grauens zu setzen. So engagierte er den Dracula Regisseur Tod Browing einen Horrorfilm zu drehen, der alle bisherigen Produktionen in Sachen Furcht und Schrecken in den Schatten zu stellen. Doch die Geschichte von "Freaks" wurde zunächst keine Erfolgsstory.
Zuerst sorgte die Zensurbehörde, dass der Film gekürzt werden musste, weil viele Szenen zu verstörend für das zeitgenössische Publikum erschienen. "Freaks" war gewagt und bizarr und seiner Zeit um Jahre bis Jahrzehnte voraus. Nach einem Kinostart, der immer noch ein verstörtes, ratloses Publikum zurückließ, verschwand er erstmal in den Archiven und wurde erst viele Jahre später als frühes Meisterwerk wiederentdeckt und dann auch irgendwann sogar euphorisch gefeiert. "Freaks" ist Grand Guignol im Perfektion und stellt die Gesetze des konventionellen Hollywood Films gehörig auf den Kopf. Hier sind die Aussenseiter - die Freaks, diese missgestalteten Gaukler - die Guten, während die schöne Blondine und ihr athletischer Stecher alle bösen Eigenschaften in sich vereinen.

Der Film basiert auf der Kurzgeschichte "Spurs" von Clarence Robbins, die im Februar 1928 erschien. Entgegen üblichen Gepflogenheiten entschloss sich Browning den Film so authentisch wie möglich zu gestalten. Dies bedeutete, dass alle Darsteller echt waren und seine "Stars" fand er auf Rummelplätzen und Zirkuszelten der ganzen Welt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden