Facebook Twitter Pinterest
Freak Out! ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Freak Out!

3.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 27. Juli 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 4,11 EUR 10,34
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
46 neu ab EUR 4,11 5 gebraucht ab EUR 10,34

Hinweise und Aktionen



Wird oft zusammen gekauft

  • Freak Out!
  • +
  • We're Only In It For The Money
  • +
  • Hot Rats
Gesamtpreis: EUR 31,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. Juli 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Universal (Universal Music)
  • ASIN: B008B37CB8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.743 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
2:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
5:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
4:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
3:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
12:19
Nur Album
Digital Booklet: Freak Out!
Digital Booklet: Freak Out!
Nur Album

Produktbeschreibungen

1966 veröffentlichte Frank Zappa mit seiner Band das erste Rock-Konzept-Doppelalbum der Geschichte: Freak Out!. Produzent der Mothers of Invention war mit Tom Wilson eine Schlüsselfigur der 1960er-Rockszene in den USA. Neben Phil Spector und Teo Macero gilt Wilson als Architekt jener musikalischen Epoche. Bevor er Frank Zappas damalige Band The Soul Giants in einer Bar entdeckte und sie für das Jazz-Label Verve unter Vertrag nahm, hatte Wilson diverse LPs von Bob Dylan produziert. Kurz nach Freak Out! zeichnete er für Alben der Velvet Underground verantwortlich.

Ein Exzess an Material ließ Freak Out! zum ersten Debüt-Doppel-Album der Rockgeschichte werden (parallel erschien im Juni des Jahres Bob Dylans Blonde On Blonde – aber das war Dylans siebtes Album). Die Mothers of Invention verstärkt ein Studio-Orchester.

Auf Freak Out! nahm Zappa in seiner typisch satirischen Art und Weise den damaligen Teen-Pop auf die Schippe und reflektierte die Freak-Subkultur von Los Angeles. Doch auch wenn er sich über die Konventionen lustig machte, erkennt man innerhalb der unberechenbaren Arrangements und kontrolliert merkwürdigen Melodien Zappas begnadete Pop-Ader. Zwischen den Dada-istischen rebellischen Kompositionen finden ganz normal gestrickte Love-Songs Platz.

Heute ist das eklektische Meisterwerk zwischen R&B, Doo-Wop, orchestralem Rock und Avantgarde ein absolutes Kult-Album, steht in der Grammy Hall of Fame und in den All-Time-Bestenlisten der Musikmedien.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich bin ein großer Anhänger der experimentellen Musik der 60er - damals war halt das Genre Pop noch nicht so ausgelutscht, sondern aufregend, neu und für jede Bastardisierung zu haben! Und speziell das Jahr 1966 hat es mir angetan: Was erschienen damals nicht für Alben!? Ein paar Titel: Beatles/Revolver, Stones/Aftermath, Dylan/Blonde on blonde, Kinks/Face to face, Beach Boys/Pet Sounds, Love/DaCapo - ach, es ist unglaublich!

Aber eines muss man sagen: So wegweisend all diese Alben waren und so unerreicht die Musik bleiben wird: Man hört dem Sound die letzten vierzig Jahre definitiv an.

Und gerade in diesem Punkt - vielleicht überraschenderweise - unterscheidet sich "Freak out!" von allen vorhin genannten Meisterwerken. Dieser LP hört man nicht nur nicht an, dass sie vor über 40 Lenzen in die Welt gesetzt wurde, nein: Ich bin sicher, noch heute würde diese Scheibe wie eine Bombe einschlagen und eine wahre Rockrevolution auslösen! V.a. die letzten drei Tracks - Help I'm a rock bis Return of the son of Monster Magnet - nahmen definitiv 9/10 der musikalischen Innovationen des restlichen 20. Jh.'s voraus! Die Songs ( d a s sind dann richtige Songs!) zuvor variieren die volle Bandbreite des Pop - vom Riffrocker über Kunstrock, Doo-Wop mit Augenzwinkern und 3/4- / 6/8-Taktwechsel-Schunkler bis zu schwarz-weißem Bluesrock. Hui! Eine echte Herausforderung.

Meine Lieblingstracks, die sich auch zum "reinhören" eigneten: I ain't got no heart, (How could I be such a fool, vielleicht doch nicht zum reinhören), Wowie Zowie, Any way the wind blows. Und natürlich Help I'm a rock, das sich genausogut auf einem Album von Neu!, Blur (ab '97) oder Byrne/Eno finden könnte.
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Vielleicht mit einem Zitat von Suzy Creamcheese beginnen: "None of the kids at my school like theses Mothers...specially since my teacher told us what the words to their songs meant."
;))
Tatsächlich stellen die lyrics einen wichtigen Schlüssel zu Zappas gesellschaftskritischem Wirken dar und ich bin meinem Englischlehrer bis heute dankbar... ;)
Das Album selbst ist ein optimaler Einstieg in das musikalische Werk des Meisters: musikalisch unglaublich abwechslungsreich, humorvoll, 60-Beat bis Elektroniksound. Und wer das 12minütige "The return of the son of monster magnet" mag, der ist bereit für alles, was Zappa und die Mothers noch an experimenteller Musik geschaffen haben.
Das Album ist eine Offenbarung!
Wer bedauert, es nicht auf Vinyl zu besitzen, sei mit einem Zitat aus dem Booklet zum digitalen Remastering von 1987 getröstet:
"Some of you audiofetishists out there will be thrilled to note that much of this album was remixed from the original master tapes by Frank Zappa and Bob Stone."
Die Ton-Qualität ist wirklich top - Referenzalbum, dem ich gerne mehr als fünf Sterne geben würde....!!!
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
frank zappa gehört wohl zu einer ganz kleinen gruppe von verrückten musik-genies die wohl nach ihrem tod alle auf einer großen wolke schweben...
seine einzigartige art gitarre zu spielen, seine komplexen arangements sowie sein höchst kritischer und intelligenter humor sind oft kopiert aber nie erreicht...

frank zappas erste band hieß einfach "the mothers", bis die plattenfirma nervös feststellte was für katastrophale folgen dieses großartige debüt haben könnte. ( wir befinden uns im engstirnigen, prüden amerika von 1966).
kurz vor der veröffentlichung von "freak out", dem zweiten doppelalbum der rockgeschichte (nur dylan kam ihm mit "blonde on blonde" zuvor) gerieten die manager bei mgm in panik, dass der kontroverse name der band die djs und radiostationen abschrecken könnte...

zappa kommentierte dies in seiner biografie trocken mit:" als ob unser name das größste problem sein würde";-)

frank zappa, seine band und der produzent tom wilson kamen mitten aus der aufblühenden freak-kultur an der westküste. ihr debütalbum sollte für aufsehen sorgen.
außerdem ging es bei dieser platte um inhalte, "jeder song hatte eine funktion eines satirischen gesamtkonzepts" so zappa.

nummern wie "who are the brain police?" faßen das konzept treffend zusammen: gruseliges, antiautoritäres stöhnen, das ein schmelzen von objekten und gedanken gleichermaßen beschreibt. neben schrägen nummern finden sich parodien auf bubble-pop wie die persiflage "go cry on somebody elses shoulder" und sorgfältig arrangierten liebesliedern "how could i be such a fool?".
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden