Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Frauenmahd: Kriminalroman (Garmisch-Krimis 4) von [Ritter, Marc]
Anzeige für Kindle-App

Frauenmahd: Kriminalroman (Garmisch-Krimis 4) Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ritter ist (...) ein geschickter Verwerter und Überzeichner von Stereotypen aus dem bayerischen Raum, die er in eine Krimihandlung hineingießt.«, Süddeutsche Zeitung, 12.03.2015

Kurzbeschreibung

»Der Förster schmeißt einen Mann in den Kuhflucht-Wasserfall. Die Story musst du machen!« Als Lokalreporter Karl-Heinz »Gonzo« Hartinger den Anruf von der Zeitung bekommt, ist er gerade in Berlin gelandet, um ein wildes Wochenende zu verbringen. Daraus wird nichts. Kurz darauf stürzt die grüne Landtagsabgeordnete auf einer steilen Bergwiese, der Frauenmahd, zu Tode. Zufall, dass beide Tote in der Nähe des geplanten Pumpspeicherkraftwerks gefunden werden? Oder ist eine uralte Familienfehde Hintergrund der Morde?

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1925 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 316 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks (19. Januar 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00KH081HW
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #75.312 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 14 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von yeti8848 am 27. Januar 2015
Format: Taschenbuch
Marc Ritter hat sich beim 4 Band seiner "Garmisch-Gonzo-Reihe" selbst übertroffen. Eine sehr spannende Story wird hübsch mit viel Lokalkolorit, Gschaftlhuberei und merkwürdigen Zukunftsvisionen verbunden. Wenn man dies hier liest, mag das merkwürdig klingen, im Buch verbindet es sich aber zu einer fast perfekten Melange. Auch Gonzos Weiterentwicklung wird schon angelegt, die nächsten Bände scheinen also geplant zu sein, was mich freut. Besonders hervorzuheben ist jedoch die Schnelligkeit des Buches, ich konnte es kaum weglegen. Die Bergumgebung von Garmisch wird ebenso mit viel Orts- und Detailkenntnis sinnvoll integriert.
Lustig außerdem: Die vielen Seitenhiebe, die sich der Autor gegenüber Garmisch, der großen Staatspartei und ihren Protagonisten sowie anderen Krimiautoren (Jörg Maurer) erlaubt. Wobei: Marc Ritter tendiert in diesem Krimi auch ein bisschen mehr in Richtung Jörg Maurer...was ich auch schön fand. Insgesamt ein Fest für Freunde von Spannung, Berg und ein bisschen Satire!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der Krimi beginnt super spannend. Matthias Kupfer wird von einer Gestalt in rotem Anorak in die Kuhflucht gestürzt. Leopold Seidel beobachtet das Ganze von seinem Hochsitz aus. Das gefundene Fressen für Kommissar Bernbacher, der hat Seidl wegen einer angeblichen Kinderpornogeschichte eh auf seiner Abschussliste und nimmt den Förster gleich mal in Gewahrsam. Schließlich hat der alleine auf seinem Hochsitz kein Alibi. Karl Heinz Hartinger, den jeder als Gonzo kennt, ist gerade eben in Berlin gelandet, als ihn diese Nachricht erreicht. Die Story kann er sich nicht durch die Lappen gehen lassen, schließlich ist der verhaftete Seidl der Ehemann der schwerreichen Bankierstochter, das interessiert doch auch die Klatschpresse. Rückflug gebucht und wieder eingestiegen, trifft er im Flieger auf seinen Kameraden Klaus, den er eigentlich in Berlin besuchen wollte und der jetzt eben mit ihm nach Garmisch reist. So erfährt Gonzo von einem streng geheimen Projekt. Pumpspeicherkraftwerke sollen errichtet werden und damit die schöne Bergwelt verschandelt werden. Ob das etwas mit dem Mord zu tun hat?

Wie gewohnt geht es in Marc Ritters Krimis turbulent zu. Manchmal für mich ein bisschen zu turbulent und weitschweifend. Hier gibt es eine Reihe Tote, neu entdeckte Hanfplantagen, da dürfen Lebende im Sarg probeliegen, ausgefallene Tötungsmethoden, Gonzo gerät natürlich auch in Gefahr, und noch vieles mehr. Besonders gut hat mir gefallen, dass Hund Baerli einen großen Auftritt bekommt.
Gonzo ist ein wirkliches Unikat. Den Reporter, der in der Umgebung schon des Öfteren wegen seiner Zeitungsartikel in Ungnade gefallen ist, muss man mögen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Na endlich. Als Hartingerfan kann man aufatmen: Gonzo ermittelt wieder. Weisshaupt, Dotti und natürlich Dorf (Sorry liebe Garmischer, Verzeiehung Partenkirchener, also: Garmischpartenkirchener, wobei: die gibts ja garnicht, wie wir von Hartinger und seinem Schöpfer Ritter wissen) also: Dorf-Polizist Bernbacher sind auch wieder mit von der Partie. Einen liebgewonnenen Protagonisten (welchen, das wird hier nicht verratet), opfert Ritter in seinem furiosen Finale. Bis dahin aber hat Hartinger manche Prüfung zu bestehen, immer auf der Flucht wahlweise vor der Mutter seines Sohnes, Gesetzeshütern oder Gesetzesbrechern. Lokalkolorit satt, aber eben nicht krachledern dumpf; (Lokal-)Politik gepaart mit Größenwahn zum schmunzeln und herzhaften Lachen: kurz: ein echter Hartinger, der seinem Allgäuer Kollegen in nichts nachsteht.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Jarmila Kesseler TOP 1000 REZENSENT am 19. März 2015
Format: Taschenbuch
== Buchrückentext: ==

"Der Förster schmeißt einen Mann in den Kuhflucht-Wasserfall. Die Story musst du machen!" Als Lokalreporter Karl-Heinz "Gonzo" Hartinger den Anruf von der Zeitung bekommt, ist er gerade in Berlin gelandet, um ein wildes Wochenende zu verbringen. Daraus wird nichts. Kurz darauf stürzt die grüne Landtagsabgeordnete auf einer steilen Bergwiese, der Frauenmahd, zu Tode. Zufall, dass beide Tote in der Nähe des geplanten Pumpspeicherkraftwerks gefunden werden? Und wie kommt die Haschischplantage in das Bestattungsinstitut Kupfer?

== Leseeindrücke: ==

Dieser Regional-Krimi rund um Lokalreporter Karl-Heinz "Gonzo" Hartinger, der im beschaulichen Garmisch-Partenkirchen spielt ist nach "Josefbichl" , "Herrgottschrofen" und "Stieranger" der vierte des Autors Marc Ritter. Den direkten Vorgängerband "Stieranger" hatte ich ja bereits gelesen und war daher mit Schreibstil des Autors und auch mit Hartinger bereits schon bestens vertraut. Dieser Kriminalroman kann eigenständig Gelsen werden, sodass man die Vorgängerbände nicht zwangsläufig gelesen haben muss, aber sollte - einfach weil sowohl Schreibstil, als auch Protagonist so absolut lesenswert sind.

Der Förster Leo Seidl beobachtet, wie eine Person im roten Anorak einen Mann in den Kuhflucht-Wasserfall schuppst. Da dieser Mann unglücklicherweise der ehemalige Liebhaber rund jetzige Ehemann seiner inzwischen Ex-Frau ist, gerät der Förster zunächst unter Verdacht. Schnell wird Lokalreporter Gonzo Hartinger auf den Plan gerufen, um darüber zu berichten, doch schon gibt es ein nächstes Opfer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover