Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Frauen in der Kunst: Zeit... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: ungelesen und Innenseiten wie neu - Mängelstempel am Seitenschnitt - Buchdeckel hat Lagerspuren - Kundenservice und versandkostenfreie Lieferung direkt durch Amazon - Rechnung mit ausgewiesener Mwst.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Frauen in der Kunst: Zeitgenössische Acrylmalerei (Die Kunst-Akademie) Gebundene Ausgabe – 1. November 2011

4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. November 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 5,44 EUR 3,86
4 neu ab EUR 5,44 10 gebraucht ab EUR 3,86

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Der Titel dieses Kunst-Akademie Buches ist leider sehr irreführend, was die Autorin in den ersten Zeilen des Vorwort auch eigens einräumt: "Es gibt wohl kaum eine Möglichkeit, diesem Thema in seiner vollen Breite und Tiefe gerecht zu werden. Mit diesem Zugeständnis muss ich beginnen". Soviel Ehrlichkeit gehört honoriert, da sind manch andere Autoren dreister. Doch bringt das nichts, wenn man das Buch bereits mit falschen Erwartungshaltungen gekauft hat, dagegen hilft nur eine gute Rezension. Daher ein Tipp an den Verlag, zukünftig solche irreführenden Titel zu unterlassen, denn hier geht es wieder einmal hauptsächlich um nichts anderes als selbsterklärende und stilistisch-begrenzte Werk-Präsentationen eines konkreten Künstlers - hier Ekaterina Moré.

So sind die 12 allgemeinen Seiten über das Titelthema auch mehr als Alibi-Abschnitt aufzufassen. Er gibt zwar einen flüchtigen Überblick von den ersten Venusfiguren hin zu modernen abstrakten Werken Picassos, um dann erneut mit den Worten zu enden, "dass dieser Überblick kaum Anspruch auf Vollständigkeit erheben kann". Man hätte ihn auch einfach weglassen oder schlicht den Buchtitel ändern können, z.B. in "Meine Frauen-Bilder" - denn um nichts anderes geht es auf den restlichen der insgesamt 112 Seiten.

Wer Ekaterina Moré schon kennt, der kennt auch ihren Stil: Grob gesagt eine eigene Mischung aus Pop-Art, Comic, Im- und Expressionismus, die hübsch anzusehen ist und Betrachtern möglicherweise auch Anregungen vermittelt, ähnliche Stilkombinationen und Umsetzungen anzugehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Die Bilder von Frau Moré lernte ich auf einer meiner Reisen kenn, Kunst war bis dato für mich etwas, worüber man sich streiten konnte. Als ich die Bilder von Frau Moré sah, war ich sofort fasziniert. Da ich leider noch keinen Moré zu Hause habe, ist dieses Buch ein kleiner Ausgleich. Ich liebe es darin zu blättern und mir diese starken Frauen anzusehen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Lieferung und Versand sind in Ordnung .
Ich liebe es dieses Buch und sehr interessant und werde irgendwann beim Malen ausprobieren . Dieses Buch ist echt voll super !!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Wer Moré kennt, der wird begeistert sein. Großformatige, ausdrucksstarke Bilder sind in diesem Buch abgebildet. Knapp, aber dafür emotional aus der Sicht der Künstlerin werden Ihre Bilder beschrieben. Sie scheint auf die Beschreibung mit Hilfe der Maltechnik weitgehendst zu verzichten.. Wahrscheinlich möchte Sie Ihre Bilder in der geheimnissvollen Welte belassen..

"Es gibt wohl kaum eine Möglichkeit, diesem Thema in seiner vollen Breite und Tiefe gerecht zu werden. Mit diesem Zugeständnis muss ich beginnen" ist meiner Meinung nach keine Irreführung. Die Autorin äußert sich damit nur zur Fülle der Thematik, die dieses Buch Inne hat. Wenn man im Internet diesen Titel nachforscht erhält man Bücher zu haarsträubenden Themen. Morés Buch dagegen befasst sich sachlich mit Frauen, die in der Kunst dargestellt wurden, aber auch Frauen in der zeitgenössichen Acrylmalerie (was Moré ja tut). Die Verbindung besteht doch in der historischen Aufklärung und der mit historischen Bezügen ergänzten Bildbeschreibungen im Hauptteil. Die Autorin lässt dabei dem Leser genug Raum, damit er sich selbst ein Bild machen kann.

Alle 112 Seiten sind eine Freude und ich es passt wie angegossen zu Ekatarina Moré. Das Buch ist mehr als ein Bildband. Es ist das erste Buch seiner Art und führt uns an das Thema Darstellung von Frauen heran. Es muss ja nicht vollständig sein, wie die Autorin schreibt, aber das Interesse für das Thema wecken!

Ich bin gespannt darauf, die Bilder bald in einer Ausstellung zu sehen.
3 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich kenne und bewundere die Kunst von Ekaterina Moré seit mehreren Jahren, und hatte auch das Vergnügen und die Ehre die Künstlerin bei einer Vernissage persönlich kennen zu lernen. Dieses Buch ist eine Perle, für Künstler, Kunstfreunde, Liebhaber der zeitgenössischen Acrylmalerei und alle Moré Sammler & Fans. Ein traumhafter Bildband über die Frauenporträts der Künstlerin Ekaterina Moré.

Besonders toll finde ich es und das macht das Buch wirklich einzigartig, dass der interessierte Leser und Betrachter mit einer gewissen Leichtigkeit an das Thema Frauenporträts herangeführt wird - auch der bisher nicht interessierte Kunstbetrachter wird sich insbesondere durch die gefühlvolle Bildbeschreibung an dem Bildband erfreuen.

Auch wenn ich (noch) kein Moré zu Hause hängen haben, hat dieses Buch einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal.

Wer noch ein passendes Weihnachtsgeschenk sucht, dem kann ich das Buch nur wärmstens empfehlen!
5 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden