Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 9,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Frau am Herd: Natürlich, phantasievoll, köstlich Gebundene Ausgabe – 6. Oktober 2008

4.3 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 88,00 EUR 9,99
1 neu ab EUR 88,00 10 gebraucht ab EUR 9,99 1 Sammlerstück ab EUR 29,95
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Keine Frage: diese Frau kann kochen, das beweisen 250 wunderbare, alltags- und festtagstaugliche Rezepte. Aber das eigentliche Anliegen dieser engagierten Wienerin ist Aufklärungsarbeit für gesunde Ernährung, artgerechte Tierhaltung und für ein Leben ohne Genfood. „Gut kochen heißt nicht perfekt sein, aber mit Respekt handeln“.

Woran erkenne ich, dass ein Hähnchen nicht aus der Massenhaltung stammt? Welche Öle sind die besten für welche Gerichte, worauf muss ich beim Kauf von frischem Fleisch achten? Sachkundige und lesenswerte Wareninformationen gibt es als Einleitung zu jedem Kapitel, von den Salaten, Vorspeisen, über Suppen, Gemüse, Fleisch, Geflügel, Fisch bis hin zu Nudeln, Kartoffeln und Reis, Eier- und Mehlspeisen und natürlich dem Nachtisch. „Backen ist immer etwas Besonderes. Machen Sie einen großen Bogen um Backmischungen, Fertigcremes und künstliche Aromen...Sie ersparen sich damit allenfalls das Denken.“

Viel Klassisches findet sich unter den Rezepten, natürlich auch das Wiener Schnitzel, neben regionalen Leckereien aber auch international bekannte Gerichte von Saltimbocca bis zum spanischen Knoblauchhuhn. Schade, dass Zutaten, Anleitungen und angehängte Tipps recht unübersichtlich im Layout sind, wenngleich die inhaltliche Gliederung auch bestens ist und man beim Nachkochen keine Probleme hat, es fehlt einfach der optische Pep. Und vielleicht sind denn 33 meist großformatige Bilder der leidenschaftlichen Köchin auch etwas zuviel des Guten.

Dennoch: diese Frau lebt und kocht aus Überzeugung, engagiert sich in Verbänden und als Schirmherrin in Initiativen für den Erhalt der biologischen Vielfalt und „Für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen“. Dieses Engagement nimmt man ihr ab und solange das Buch nicht „Frauen an den Herd“ heißt, ist das auch die Hauptsache. „Frau am Herd ist wie Frau am Steuer: oft unterschätzt und doch mit Blick auf Natur, Geschmack und Qualität- auf der Überholspur.“--Barbara Wegmann

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Die aus einer österreichischen Künstlerfamilie stammende Sarah Wiener, Jahrgang 1962, ist eine der bekanntesten Spitzenköchinnen Deutschlands. Nach einer wilden Jugendzeit – sie verlässt das Internat ohne Schulabschluss, trampt durch Europa, lebt von Gelegenheitsjobs – entdeckt sie durch die Mitarbeit im Restaurant ihres Vaters Ossi Wiener die Leidenschaft fürs Kochen. Mit einem ausgedienten Küchenlaster der NVA übernimmt sie das Catering für Filmproduktionen, ehe sie 2004 durch die Rolle der Mamsell in der TV-Doku „Abenteuer 1900 – Leben im Gutshaus“ einem breiteren Publikum bekannt wird. Inzwischen führt Sarah Wiener drei Restaurants in Berlin, u.a. den „Hamburger Bahnhof“, die sich größter Beliebtheit erfreuen. Nicht zuletzt seit ihren regelmäßigen Fernsehauftritten bei Kerners Kochshow und ihrer eigenen Fernsehsendung bei ARTE ist Sarah Wiener aus der Riege der deutschen Promi-Köche nicht mehr wegzudenken.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich war auf der Suche nach guten Rezepten für saisonalles und regionales Gemüse, noch dazu für Essen und Snacks, die meine Kinder (Jugendlich) auch mögen und kein Gemüse mehr stehen lassen - und mit diesem Buch habe ich einen Volltreffer gelandet - meine Mädels sind begeistert, sie lieben alle Gerichte - ich werde gelobt von allen, selbst Freunde kommen gerne, mein Mann ist ebenso begeistert von meinen neuen Kochkünsten. Sarah Wiener hat alles so einfach erklärt und beschrieben, man kann mit so wenigen aber den richtigen Zutaten soviel leckere Gerichte kochen, das ist unglaublich. Viele Kräuter kannten wir gar nicht, vieles haben wir dazugelernt - wir haben einen Biohof mit Hofladen in direkter Nähe - jetzt wissen wir genau, was wir einkaufen und wie wir es gut verabeiten - selbst aus Resten wird am nächsten Tag noch was gezaubert - bei uns ist Bio-Küche zu 100% angekommen, und alle lecken nur noch die Teller ab.
Ein wirklich tolles Buch -mit tollen Bildern und Tipps und Aufklärungen, DANKE FRAU WIENER!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
== Erfahrungen: ==

So wie mein Mann denkt, nämlich, dass Frauen nicht hinter's Steuer gehören - und was bei mir auch leider zutrifft -, so denkt mein erwachsener Sohn und Koch, dass Frauen nicht hinter den Herd gehören, weil nur Männer die wahren Köche sind und tatsächlich sind die meisten TV- oder Sterneköche eher Männer denn Frauen. Um mir ein wenig zu zeigen, was Frauen kochen können sollen, schenkte er mir dieses Buch. Ha! Wer hat ihn jahrelang ernährt und groß gezogen? Ich! Von wem hat er die Grundzüge des Kochens gelernt? Von mir! Aber dennoch ein schönes Buch, was ich da von ihm bekam.

Dieses Buch ist ein ganz schön großer Wälzer mit 306 großformatigen Seiten (26,6 x 21,6 cm). Das Buch hat einen Schutzumschlag und ist ohne diesen ganz in auberginfarbenem Leineneinband gehalten.

Diese Autorin und Köchin Sarah Wiener kannte ich bis dato nicht. Inzwischen kenne ich sie, denn auf fast jedem Foto in diesem Buch ist sie irgendwie mit drauf: Wie sie Kartoffeln schält, wie sie dahockt in Gummistiefeln oder einfach nur dasteht mit Einmachgläsern in der Hand. ist mir fast ein bißchen zuviel Sarah Wiener und zu wenig fertige-Gerichte-Fotos. Die Kapitel sind nach Gerichtarten unterteil:
.

* Kapitel 1 // Salate
* Kapitel 2 // Vorspeisen
* Kapitel 3 // Suppen
* Kapitel 4 // Gemüse
* Kapitel 5 // Fleisch
* Kapitel 6 // Geflügel
* Kapitel 7 // Fisch
* Kapitel 8 // Nudel, Reis, Kartoffeln
* Kapitel 9 // Eier- und Mehlspeisen
* Kapitel 10 // Nachspeisen und Kuchen
* Danksagung
* Register
* Rezeptdolmetscher

.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das ist mal ein wirklich taugliches Kochbuch. Alle Rezepte (erfreulicherweise viele Gemüserezepte) sind mir bislang auf Anhieb gelungen - alleine für den ebenso genial einfachen wie genial leckeren überbackenen Fenchel hat sich das Buch gelohnt. Aber auch die Aufmachung ist sehr geschmackvoll, mehr Bilder der Gerichte und ein paar weniger von Frau Wiener wären aber ein Plus gewesen.

Insgesamt eher ein Buch für Kochanfänger (recht viele Basic Rezepte) und / oder Sarah Wiener Fans, versiertere Hobbyköche finden aber auch ausreichend Inspiration. Wirklich gelungen ist das gute Register, da man sowohl nach A-Z als auch nach Zutaten suchen kann. Vermisse ich leider oft in Kochbüchern.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wie alle Kochbücher von Sarah Wiener plädiert auch dieses wieder für Regionalität und Saisonalität, ist klar und übersichtlich gehalten und verzichtet auf Unnötiges, sowie auf zuviel Chichi.

Die Rezepte sind auch für KochanfängerInnen nachkochbar, es stellt ein Basis-Kochbuch dar, indem auch viele Schritt-für-Schritt-Anleitungen vorhanden sind. Doch auch für versierte HobbyköchInnen bietes es viele neue Ideen und Anregungen, die den Küchenalltag wieder spannender gestalten.

Das Kochbuch bekommt darum fünf Sterne von mir, weil es für jeden Schwierigkeitsgrad etwas bietet, darauf verzichtet nicht-nachkochbare Profi-Rezepte aufzulisten und außerdem sehr liebevoll und kreativ gestaltet ist. Einen Extra-Pluspunkt dafür, dass sie regional und saisonal bevorzugt und auch das schwierige Thema "Fleisch oder nicht" angesprochen wird.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Isa am 16. Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nachdem ich die ein oder andere Rezension gelesen habe war ich ehrlich gesagt nicht mehr sicher ob ich das Buch nun kaufen soll oder nicht. Aber ich mag Sarah Wiener und habe es gekauft. Und ich habe es NICHT BEREUT.

Die Rezepte sind teils altbekannt, teils raffiniert. Aber immer mit frischen Zutaten. Sie legt Wert auf Qualität und
Regionalität ohne den Finger zu heben und zu sagen "du darfst das und das und das nicht". Es ist wirklich ehrlich.
Die Rezepte sind leicht beschrieben. Nicht alle mit Bildern aber schwerere Sachen werden Schritt für Schritt erklärt.
Es ist übersichtlich mit Alphabetregister am Ende.

Zu der einen Rezension: Ja, Sarah Wiener ist keine gelernte Köchin, aber ist das nicht total egal? Ist es eine
Garantie für gutes Essen blos weil man eine Prüfung abgelegt hat? Es ist keinen Kunst mit Geschmacksverstärkern oder Aromen zu kochen was in vielen Betrieben gemacht wird. Oder eine Packung Convenience Produkte heiß zu machen.

Passt genau zu meiner Einstellung :-): 1. Esse nichts was deine Vorfahren nicht schon gegessen hätten!
Raus mit dem Müll! Raus mit Glutamat, Hefeextrakt, Aromen, Konservierungsmitteln, Süßstoffen, Emulgatoren...

Fangt an zu kochen! Und das Buch ist dafür genau richtig!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen