Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Franziskus - Zeichen der Hoffnung: Das Erbe Benedikts XVI. und die Schicksalswahl des neuen Papstes von [Englisch, Andreas]
Anzeige für Kindle-App

Franziskus - Zeichen der Hoffnung: Das Erbe Benedikts XVI. und die Schicksalswahl des neuen Papstes Kindle Edition

4.3 von 5 Sternen 130 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Kindle-Deal der Woche
Kindle-Deal der Woche
20 ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von mindestens 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jede Woche eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Die höchst dramatischen Wochen rund um das Konklave und den dann aufkommenden frischen Wind im Vatikan mit der Charme-Offensive des Mannes aus Buenos Aires zeichnet der Vatikankorrespondent Andreas Englisch nach." (dpa)

"Eine schnelle Biographie des neuen Papstes? Falsch gedacht! Andreas Englisch nimmt den Papst-Wechsel zum Anlass für eine pointierte Zustandsbeschreibung der katholischen Kirchenführung. Im Eiltempo geschrieben, hoch aktuell und lesenswert!" (Westfälischer Anzeiger)

"Fast wie ein Krimi geschrieben, leicht, aber immer hart am Geschehen und auch mit einem Rückblick auf die Vorgänger von Papst Franziskus." (Sonntag, Kathl. Kirche Kärnten)

"Andreas Englisch schildert Hintergründe und wagt einen Ausblick auf die Zukunft des Kirchenstaats. Dabei lässt er auf jeder Seite sein Insiderwissen aufblitzen, berichtet von persönlichen Erlebnissen und Eindrücken. Packend geschrieben." (Hörzu)

"Ein profundes Papstporträt mit neuen Einblicken." (Gong)

Kurzbeschreibung

Der Wahl des neuen Papstes ist eine Revolution, eine Umwälzung von gewaltiger Bedeutung, im Vatikan vorausgegangen, die ihren Schatten auf alle folgenden Ereignisse geworfen hat. Was hat Benedikt XVI. tatsächlich zum Rücktritt, zum ersten Rücktritt eines Papstes seit über 700 Jahren, bewogen? Andreas Englisch deckt die wirklichen Hintergründe auf und beschreibt, was hinter den Kulissen des Vatikans geschehen ist, wie sich im Konklave die Machtverhältnisse zugunsten des neuen Papstes verschoben haben, welche Fraktionen um welche Papabili zunächst noch zur Diskussion standen und was letztlich den Ausschlag gab. Er stellt den neuen Papst eingehend vor und gibt einen Ausblick darauf, ob und wie es ihm gelingen wird, die drängendsten Probleme der katholischen Kirche zu lösen und im Kirchenstaat Ordnung zu schaffen.
Erweiterte Ausgabe von 2014



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 8078 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: C. Bertelsmann Verlag (19. April 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BWOLHLE
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 130 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #22.874 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Toller Autor der die spannende Geschichte des Rücktritts von Papst Benedikt und der Papstwahl mit profundem Wissen und ohne Langeweile beschreibt. Gott sei dank wurde Franziskus trotz der vielen Widerstände im Vatikan gewählt. Unglaublich sind die hier beschriebenen Missstände und Skandale im Vatikan. Für mich ist es als Katholik wohltuend, das endlich mal ein Papst Bescheidenheit und Vorbildfunktion für alle Christen vorlebt und der auch Anerkennung bei Nichtchristen erzielt.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Hier schreibt jemand mit Hintergrundwissen. Für mich ein sehr interessantes Buch, das aufklärt, was hinter den Kulissen in Rom abläuft. Die "allein seligmachende Kirche" hat jemanden gegen den Wunsch der Kurie gewählt. Ein "Aufräumer", von dem sehr viel erwartet wird. Ein Papst der gegen den Pomp in der katholischen Kirche angeht, der klarstellt, dass die Kirche für die Menschen da ist. Andreas Englisch informiert über die Arbeit katholischer Geistlicher in Südamerika und ihren Einsatz für die Armen! Wenn ein Bischof in Südamerika keine fünfzig Euro für eine kurze Reise zur Verfügung hat, weiß man den Prunk von Tebartz van Elst zu bewerten, der allerdings nur die Spitze des Eisberges in der katholischen Kirche Deutschlands ist. Nachdem ich dieses Buch gelesen habe frage ich mich, warum ich aus diesem verlogenen Verein kath. Kirche noch nicht ausgetreten bin. Andererseits bete ich täglich für Papst Franziskus, dass er nicht von der Mafia in Rom umgebracht wird.
3 Kommentare 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch habe ich in zwei Tagen verschlugen. Sehr zu empfehlen auch für Leser die sonst dieses Themengebiet weniger interessant finden. Dieses Buch wird niemanden zu langweilig und ist zudem noch sehr aufschlussreich.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Woher weiß er, was er da schreibt? Diese Frage habe ich mir manches Mal gestellt beim Lesen des E-Books von Andreas Englisch. Selten nennt er konkret die Namen seiner Informanten. Oft beschreibt er sie eher in ihrer Funktion. Neben der Frage der Zuverlässigkeit stellte sich mir immer wieder die nach der Grenze zwischen Information und Deutung. Den krassen Gegensatz zwischen Benedikt XVI. und Franziskus empfinde ich zwar ähnlich. Aber vielleicht liest sich das Buch deshalb so leicht weg, weil es eben das Volksgefühl bedient und auf der Welle der populären Meinungen schwimmt. Nichtsdestotrotz finde ich viele interessante Hintergrundinfos.Und der Stil, in dem Andreas Englisch schreibt, ist bei aller Sprunghaftigkeit der Schauplätze und den stets eingestreuten Rückbezügen auf seinen persönlichen Top-Papst Johannes-Paul II. spannend und gut lesbar. So gebe ich gerne vier Sterne und empfehle das Lesen. Den fünften verweigern mir nur die o.g. Fragezeichen.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Unter der Überschrift "Päpstliche Feinde?" [S.404-410] macht der Autor Andreas Englisch seine Leser nun endgültig knallhart "bösgläubig", indem er lapidar weitere wesentliche Fakten schildert, die wohl selbst dem hartleibigsten Illusionisten seinen romantischen Aufschrei: "Hurra! Wir sind Papst!" im Halse steckenbleiben lassen dürfte. Wer jemals das zuweilen zwerchfellerschütternde Vergnügen haben durfte, Andreas Englisch zuzuhören, wenn er in den Medien seine mitreißenden Anekdötches über Papst Franziskus preisgab … könnte sich dazu verleiten lassen, den Autor für "parteiisch" zu halten. Vielleicht ist er das ja sogar, in seinem privat-persönlichen Herzenskämmerlein, und das ist auch sein gutes Recht. Und meines, und das selbstverständliche Recht jedes einzelnen von uns.

Daß die launigen Anekdoten des Autors Andreas Englisch über den neuen Papst Franziskus zwangsläufig dazu geführt haben werden, auch einer nun nicht gerade übermäßig am Katholizismus interessierten breiten Öffentlichkeit einen unfaßbar tiefen Einblick in diese zuvor so geheimnisvolle Welt des Vatikans zu vermitteln, kann gar nicht hoch genug gelobt werden. Welchen Standort oder Standpunkt auch immer man selbst zu den Religionen dieser Welt beziehen mag: Die aufmerksame Literatur der Publikationen des Autors Andreas Englisch dürften jeden einigermaßen vernunftbegabten Leser letztlich veranlassen, die gesamte Problematik aller Religionen dieser Welt doch endlich einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten, als ausschließlich aus der anerzogenen, gewohnten, bequemen und sehr eigenen Betrachtungsweise.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amazon-Kunde VINE-PRODUKTTESTER am 12. Februar 2016
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich bin – was das Lesen angeht – ein misstrauischer Mensch. Was einem da so alles empfohlen wird! Und und dann sollte ich mich als als evangelische Christin an ein „Papst-Buch“ wagen? Nun, ich habe es nicht bereut! Die flotte Schreibe von Andreas Englisch machte es mir leicht, diesen für mich relativ fremden Stoff zu bewältigen. Gleichzeitig muss ich betonen, dass sein Stil immer taktvoll bleibt, nie schnoddrig wird. Meine Vor-Rezensenten haben den Inhalt des Buches mehrfach zusammengefasst. Dem kann ich mich uneingeschränkt anschließen. Was mich aber besonders bewegt, ist der Glaubensanteil, den Andreas Englisch rüberzubringen vermag. Welch eine Sehnsucht nach einer besseren Kirche! Ich bin tief beeindruckt und hoffe und wünsche, dass Papst Franziskus wenigstens ein Stück dieser Sehnsucht erfüllen kann. – Was ich mir nicht wünsche? Dass ein gut informiertet Mensch einmal eine so beeindruckende Geschichte über die evangelische Kirche schreiben muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover