Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Französische Suiten ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Französische Suiten Doppel-CD

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Preis: EUR 22,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 14. Oktober 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 22,98
EUR 11,98 EUR 4,49
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
11 neu ab EUR 11,98 8 gebraucht ab EUR 4,49

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Komponist: Johann Sebastian Bach
  • Audio CD (14. Oktober 1999)
  • 1 Edition
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: H?Nssler Classic (Naxos Deutschland Musik & Video Vertriebs-)
  • ASIN: B000035Q85
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 224.814 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Suite No.1 - D Minor
  2. Suite No.2 - C Minor
  3. Suite No.3- B Minor

Disk: 2

  1. Suite No.4 E Flat
  2. Suite No.5 G Major
  3. Suite No.6 E Major

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Aldwell ist ein Musiker für Musiker im besten Sinn des Wortes: Sein Spiel unterhält nicht nur, es lehrt", so schrieb der New York Newsday nach einem Konzert über diesen brillanten Pianisten. Sein Leben lang hat sich der Forscher und Lehrer intensiv gerade mit der Klaviermusik Johann Sebastian Bachs beschäftigt, und so verwundert es nicht, dass seine Interpretation der Französischen Suiten gerade vor dem Hintergrund seiner wissenschaftlichen Arbeit eine wohlüberlegte Synthese zweier Überlieferungen dieser Werke darstellt. Damit steht er in bester Tradition zu Bach selbst, für den ein Kunstwerk ja nie etwas Fertiges und Unveränderbares war.

Ihre Wurzeln haben die Französischen Suiten im "Klavierbüchlein", welches Bach 1722 für seine zweite Ehefrau Anna Magdalena angelegt hatte. Ihren Namen bekamen sie einige Jahre später von Bachs Schülern, die den Werken in ihren Abschriften weitere Lesarten hinzufügten, die schließlich zu zwei unterscheidbaren Fassungen geführt haben. Aldwell stützt sich zwar im Wesentlichen auf die jüngere, reichhaltig verzierte Fassung, folgt aber nicht bedingungslos den Vorstellungen des Bachschülers und Urhebers Heinrich Nicolaus Gerber. So wird diese Aufnahme aus vielerlei Sicht zu einem besonderen Musikereignis. Einerseits ist das selbstbewusste und forsche Spiel Aldwells Spiegelbild seines musiktheoretischen Wissens, andererseits bedeutet diese Klarheit aber nicht, dass es Aldwell an emotionalem Ausdruck fehlt. Die Liebe zum Bachschen Werk sitzt ihm hörbar seit Jahrzehnten im Blut.

Die Herausgeber der Hänssler Edition Bachakademie haben mit Edward Aldwell ein weiteres Mal ihr feines Gespür für innovative Interpretationen unter Beweis gestellt. Ein umfangreiches und fundiertes Beiheft ergänzt die qualitativ herausragende Aufnahme, was der anspruchsvolle Hörer zu schätzen wissen wird, denn schließlich unterhält Aldwell nicht nur, er lehrt auch. --J. Schüring


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Aldwell gelingt es auf überzeugende Weise, die artikulatorischen Vorstellungen der Barockzeit auf das Klavier zu übertragen, indem er sparsame, dem modernen Instrument angepasste Verzierungen benutzt. Bei Wiederholungen reichen seine behutsamen improvisatorischen Veränderungen vollauf, um das bereits einmal Gehörte neu zu interpretieren. Er macht deutlich, wie man barocke Clavierstücke auch gesanglich und orchestral interpretiert, und das auf einem modernen Instrument. Eine gelungene Synthese von historischer Interpretation und modernem Klang.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren