Facebook Twitter Pinterest
Frank Zappas Hot Licks (a... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Billy-Billy
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: NR-Haushalt
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Frank Zappas Hot Licks (and Funny Smells)

3.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 4. April 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 12,98
EUR 6,27 EUR 5,50
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 6,27 2 gebraucht ab EUR 5,50

Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Audio CD (4. April 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rent a Dog (Alive)
  • ASIN: B0007WQAH8
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 211.703 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Introduction & Anthem
  2. Peaches En Regalia
  3. Eat Tat Question
  4. Let's Make The Water Turn Black
  5. Watermelon In Easter Hay
  6. Brown Shoe's Don't Make It
  7. Willie The Pimp
  8. King Kong
  9. A Pound For A Brown (On The Bus)
  10. Waka Jawaka
  11. Stevie's Spanking
  12. Sinister Footwear (2nd Mvt.)
  13. Little Umbrellas / Big Swifty
  14. Black Napkins
  15. Be-Bop Tango
  16. G-Spot Tornado

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 6. Oktober 2005
Format: Audio CD
Colin Towns hat eine Auswahl von Zappa-Titeln neu arrangiert und mit der NDR-Bigband aufgenommen. Keine schlechte Aufnahme, mit einigen guten Ideen, zum Beispiel der zappa-typischen Verwendung von "found sound" - samples und einem Zitat von Star Spangled Banner zu Beginn.
Aber wird Towns den komplexen Zappa-Kompositionen wirklich gerecht, und kommt er darüber hinaus, einige von Zappas vielfältigen Arrangierideen auszusuchen und zu verwenden (found sound, zitate, übertragen bekannter Melodien in andere stilistische Kontexte etc.)?
Ich finde, nein; was schon in Towns Auswahl der Songs zum Ausdruck kommt. Towns spart sich die rhythmisch komplexen Melodien des Meisters und entscheidet sich auch überwiegend für langsame und mittlere Tempi, sodaß dieser CD insgesamt etwas die Power fehlt, die man - gerade mit einer Bigband - Zappas Kompositionen hätte geben können. Auch das comedy - element, das für Zappas Musik immer zentral war, fehlt bei Towns fast völlig.
Der Auftritt der Band auf der Zappanale 2005 war denn für mich auch eine Enttäuschung: sie wurde meiner Meinung nach von der Zapping Buzz Band - einem Powertrio (g,b,dr+3x vox) plus 2 onstage comedians - an die Wand gespielt, die mit ihren einfachen, aber knackig gespielten Zappa-Nummern und einer comedy-bühnenshow dem Geist Zappas mit drei Musikern besser gerecht wurden als die NDR Bigband mit ihren 20 (an Bogus Pomp kamen sie sowieso nicht heran).
Wer sich für Zappa - Arrangements im Bigband Sound interessiert, sollte - neben den Zappa-Originals seiner Bigband-Phase (Grand Wazoo, Waka Jawaka) und dem Material der 88er Band - unbedingt die Ed Palermo Bigband und das Ensemble Le Bocal auschecken.
Für Colin Towns dagegen nur 3 Sterne.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ein absolutes Highlight meiner Jazzsammlung! Eine NDR BigBand in Hochform, ein meisterhafter Colin Towns, geniale Arrangements, Solisten vom Feinsten (erwähnt seien hier nur Christof Lauer und Reiner Winterschladen) - was will man mehr. Mich hat diese Aufnahme musikalisch in jeder Hinsicht überzeugt, und das, obwohl ich beim Konzert in Moers dabei war und schon eine Enttäuschung befürchtete - ist die Stimmung des Konzertes gut wiedergegeben ? Überzeugt mich diese Musik zu Hause in meinem Wohnzimmer genauso, wie unter dem Gesamteindruck des Festivals oder braucht's den Kick eines voll besetzten Festivalzeltes? Beide Fragen muss ich heute klar mit "Ja " beantworten. Es war ein großartiges Konzert und es ist eine großartige Aufnahme, übrigens auch technisch, was man nicht von jeder Live - Aufnahme behaupten kann.
Einziger, kleiner Wermutstropfen ist das etwas zu dünn geratene "Booklet". Leider nur eine - wenn auch schön bunt gestaltete - Doppelseite, zwar mit allen wichtigen Informationen zu den Stücken und den Musikern, aber ohne jedes Foto vom Konzert oder weiterführende Details, z.B. zu den Ideen Towns' zu den Stücken, zum Werdegang des Projektes o.ä. Deshalb - und nur deshalb - nur 4 Sterne.
Fazit: Wer hochformatigen BigBand - Jazz mag sollte hier - übrigens auch als nicht-Zappa-Fan, zugreifen.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das muss man sich erst mal trauen, ein Jazz Big Band Projekt von jemandem der selbst mit eher Rock Big Band brilliert hat. Aber der Colin kann das - auch mit Mahavishnu und John Lennon. Allerdings muss man Jazz Big Band mögen. Den immer wieder erwähnten Ed Palermo finde ich dagegen bieder swingend. Aber Ansichtsache.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von J. Lange VINE-PRODUKTTESTER am 21. September 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der Engländer Colin Towns, einst bei der Ian Gillan Band aktiv, hat in den letzten Jahren mehrere Projekte mit den Bigbands deutscher Rundfunkanstalten durchgeführt, darunter auch eines mit der NDR-Bigband, welches sich mit der Musik von Frank Zappa beschäftigte. Der hier vorliegende Mitschnitt vom Moers-Festival im Jahr 2004 ist das Ergebnis dieses Projektes.

Die Arrangements klingen frisch und unterhaltsam, der vielen Kompositionen Frank Zappas innewohnende Witz wurde manchmal sehr gut getroffen ("Let's Make The Water Turn Black"). Angemessen experimentierfreudig zeigt sich Colin Towns bei "Brown Shoes Don't Make It". "A Pound For A Brown (On The Bus)" ist in dieser Hinsicht ebenfalls gelungen, "Stevie's Spanking" rockt auch in dieser Version und "G-Spot Tornado" ist mitreißend wie ein Wirbelwind. Andere Arrangements bewegen sich allerdings für meinen Geschmack etwas zu nahe am Original - "Waka/Jawaka" sei hier genannt.

Im knappen Booklet sind die Titel, die auftretenden Solisten und ein Verweis auf die empfohlene Quelle aufgelistet.

Mehr als eine Stunde guter Unterhaltung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren