Facebook Twitter Pinterest
EUR 24,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager
Verkauf und Versand durch media_honey. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 24,99 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Frühlingssinfonie

4.6 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 24,99
EUR 24,99 EUR 23,99
Verkauf und Versand durch media_honey. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Universum Wunschfilme
Entdecken Sie Film-Highlights auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D, Serien, Filmschnäppchen und vieles mehr im Wunschfilme Shop rund um das Angebot von Universum Film.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Frühlingssinfonie
  • +
  • Johann Sebastian Bach - Große Geschichten (DDR TV-Archiv) - Neuauflage [2 DVDs]
  • +
  • Amadeus - Director's Cut (2 DVDs)
Gesamtpreis: EUR 45,86
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Nastassja Kinski, Rolf Hoppe, Herbert Grönemeyer
  • Regisseur(e): Peter Schamoni
  • Komponist: Robert Schumann
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Mono)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 24. April 2006
  • Produktionsjahr: 1983
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000EOUKHU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.644 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der junge Komponist Robert Schumann verliebt sich in Clara, die Tochter seines Lehrers und Förderers Friedrich Wieck. Als die beiden heiraten wollen, versucht Vater Wieck alles, um die Eheschließung zu verhindern. Auf keinen Fall will er seine Tochter, die durch ihr virtuoses Klavierspiel in allen Konzertsälen Europas zu Hause ist, an den mittellosen und nur mäßig erfolgreichen Komponisten verlieren. Doch die Liebenden setzen ihre Pläne durch und erzwingen vor Gericht die Heiratserlaubnis. Ein authentischer Film voller Romantik, umrahmt von der weltberühmten Musik Schumanns.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Peter Schamonis Klassiker über die schwierige Liebe zwischen Pianistin Clara Wieck und Komponist Robert Schumann.

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich bin schon lange ein großer Fan von Herbert Grönemeyer und auch von Robert Schumann. Kein Wunder, dass ich auch ein großer Fan dieses Films bin.
Erzählt wird die Liebesgeschichte zwischen Clara Wieck und Robert Schumann. Die beiden verlieben sich, als Clara noch sehr jung und eine sehr bekannte und erfolgreiche Pianistin ist. Das enge Verhältnis zu ihrem Vater, der ihr Lehrer und "Manager" ist, wird Clara und Robert fast zum Verhängnis. Am Ende muss sich Clara für einen von beiden entscheiden.
Dieser Film überzeugt durch seine grandiosen Darsteller wie Rolf Hoppe, Nastasja Kinski und Herbert Grönemeyer. Auch wenn Robert Schumann in Wirklichkeit eine sehr viel kompliziertere Persönlichkeit war, als im Film dargestellt, finde ich die Verfilmung dennoch sehr gelungen. Herbert Grönemeyer ist dabei für mich einfach die Idealbesetzung schlechthin!
1 Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Leidensweg zweier Liebenden bis zur endlich erfochtenen Ehe. Ein ehrgeiziger, gieriger, besitzergreifender bis uneingestanden inzestuöser Vater - glänzend gespielt von Hoppe - der sich mit seinem abscheulichen Charakter den Hass des Zuschauers zuzieht. Grönemeyer gibt sich wacker Mühe, doch will es ihm nicht ganz gelingen, die genialische Gestalt des Robert Schumann mit seinen sich abzeichnenden seelischen Abgründen glaubwürdig sichtbar zu machen. Anders dagegen die Kinski, die ihre Zerrissenheit zwischen der ursprünglichen Liebe zu ihrem Vater und der zu ihrem um sie werbenden Liebhaber großartig zum Ausdruck bringt. Verblüffend, wie ihre Hände das Klavierspiel so echt simulieren, dass man annehmen muss, sie könne wirklich exzellent Klavier spielen. Sie lässt die überragende Interpretin Clara Schumann deutlich und glaubwürdig hervortreten. Offenbar erzwungen von der dicht gedrängten und zeitlich gerafften Handlung werden leider immer nur allzu kurze Fetzen der schönen Musik gespielt, die man gerne im Ganzen gehört hätte. Wer bisher klassische Musik nicht kannte oder ihr wenig abgewinnen konnte, könnte durch diesen Film mit seinen gut ausgewählten Beispielen, die von hervorragenden Einspielungen übernommen wurden, für sie interessiert und gewonnen werden. Eine Überraschung bietet der Auftritt des auf Nicolo Paganini zurechtgemachten Gidon Kremer mit seiner atemberaubender Virtuosität. Ein guter Film.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Fühlingssinfonie handelt einerseits von der Beziehung zwischen Robert Schumann und Clara Wieck, andererseits wird auch Schumanns Kampf um Anerkennung und Erfolg für seine Musik gezeigt. Der Film vermittelt ein authentisches Bild, da diese westdeutsche Produktion,an Orginalschauplätzen in der DDR gedreht werden konnte. Allerdings wurde auch die Besetzung perfekt ausgewählt:
Herbert Grönemeyer lebt die Rolle des Robert Schumann, als wären sie ein und dieselbe Person. Aber auch Nastassja Kinski und DDR-Schauspielgrößen wie Rolf Hoppe und Wolfgang Greese leisten hervorragende Arbeit. Die Liebe der Beiden und Schumanns Musik tragen den gesamten Film. Die Beeinträchtigung der Hand Schumanns wird auch kurz aufgegriffen, wobei es ganz lustig ist zu sehen wie ihm immer verrücktere, aber trotzdem erfolglose Heilmethoden empfohlen werden. Seine spätere Leidenszeit die in einem Selbstmordversuch und der Einlieferung in eine Nervenheilanstalt gipfelte, wird dabei nur am Rande erwähnt.
Sehr zu empfehlen und für Musikliebhaber und Grönemeyerfans sowieso ein Muss.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
DER FILM IST FÜR ALLE MUSIK- UND SCHUMANN- FREUNDE ABSOLUT EMPEHLENSWERT,
LEIDER MIT EINEM WERMUTSTROPFEN: DER (SPRACH)TON IST MANCHMAL UNDEUTLICH,
WIRD VON ANDEREN GERÄUSCHEN ( Z.B. VORBEIFAHRENDE KUTSCHE) ÜBERTÖNT ODER
UNDEUTLICH, SO DASS ICH IMMER WIEDER DIE UNTERTITEL MITLESEN MUSSTE
(SEHR STÖREND), ABER INSGESAMT NOCH 5 STERNE ...
2 Kommentare 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von katinkabee am 26. Juni 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe diesen Film gekauft, um meinen Schülern das Leben von Robert und Clara Schuhmann näherzubringen. Mein Problem mit dem Film ist die Sprache der Schauspieler. Herbert Grönemeyer nuschelt unglaublich. Manchmal möchte man glatt in den Bildschirm hineinkriechen, weil man hofft, dann mehr zu verstehen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Es ist ein Musikfilm und ein Liebesfilm. Nicht nur für Liebhaber der klassischen Musik. Ein prominentes Starensemble überzeugt durchaus, auch wenn man der gemütlichen Inszenierung (1983) das Alter ansieht. Ein schöner deutscher Beitrag zum Problem Robert Schumanns (Herbert Grönemeyer) grosse Liebe Clara (Nastassja Kinski). Der Soundtrack enthält viele wichtige Salonstücke des Meisters, inklusive der 'Träumerei'. Gutes altes Kino zum zurücklehnen und genießen, nichts aufwühlend Dramatisches.
1 Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden