Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Früher waren mehr Tore: H... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Smart-DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Früher waren mehr Tore: Hinterhältige Fußballgeschichten sowie zwei Dialoge und zwei Gedichte (detebe) Broschiert – 22. April 2008

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 3,00 EUR 0,01
76 neu ab EUR 3,00 54 gebraucht ab EUR 0,01 3 Sammlerstück ab EUR 2,95

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Früher waren mehr Tore: Hinterhältige Fußballgeschichten sowie zwei Dialoge und zwei Gedichte (detebe)
  • +
  • Nicht schon wieder keine Tore: Geschichten und Gedichte rund um den Fußball (detebe)
Gesamtpreis: EUR 19,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Manfred Orlick HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 7. Januar 2012
Format: Broschiert
Fußball ist ja landläufig die schönste Nebensache der Welt. Die Jagd nach dem runden Leder ist aber gleichzeitig Lebensanschauung und manchmal sogar Religion. Ja, Fußball elektrisiert die Massen.

Da verwundert es nicht, dass sich auch Schriftsteller von jeher diesem Thema gewidmet haben. Und natürlich war auch in Sachen Fußball früher alles besser. Da wurden noch Tore geschossen, heute werden endlose Kommentare gelabert. Früher gab es Stehplätze, heute gibt es VIP-Plätze für Prominente, die sich kein normaler Fußball-Fan leisten kann. Auch das kuschlige Plüschsofa vor dem Fernseher ist längst tabu, heute verfolgt man die Fußballspiele auf der Public-Viewing-Bühne.

In "Früher waren mehr Tore" erinnern zahlreiche internationale Schriftsteller noch einmal an die "gute alte Zeit" des Fußballs. Zu dem literarischen "Dream Team" gehören Loriot, Urs Widmer, Friedrich Torberg, Friedrich Dürrenmatt, Albert Camus und andere bekannte Autoren.

Da berichtet Vladimir Nabokov über seine spektakuläre Laufbahn als Torwart, Nick Hornby dagegen beschreibt ein legendäres Spiel zwischen Arsenal und Norwich, das 1989 in einem totalen Chaos endete. Jaroslav Hasek verfolgt in seiner Kurzgeschichte "Fußball in Bayern" die Todfeindschaft zweier benachbarter Orte bis ins Mittelalter zurück. Natürlich darf Peter Handkes berühmter Text "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" nicht fehlen.

Obwohl Fußball ja immer noch überwiegend Männersache ist, kommen auch zwei Autorinnen zu Wort. Sibylle Berg und Dagmar Leupold analysieren dabei das gestörte Verhältnis zwischen den Frauen und des Mannes liebstem Zeitvertreib.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Liebe fußballverrückte Literaturfans, liebe lesende Fußballgemeinde,

Diogenes hat mit dieser Anthologie rund um das runde Leder, einen Meilenstein der belletristischen Fußballliteratur geschaffen; zusammengestellt vom Trainerteam Daniel Kampa und Winfried Stephan liest sich die Mannschaftsaufstellung wie das Who-is-who der literarischen Welt:

Im Tor spielen je eine Halbzeit Vladimir Nabokov und Dan Kavanagh. In der Verteidigung laufen auf: als rechter Verteidiger, der knochentrockene Dave Eggers, daneben fungiert als Libero, Javier Marias, davor unterbindet der beinharte Vorstopper Jaroslav Hasek jegliche Angriffsbemühungen des Gegners und auf der linken Abwehrseite, spielt der Turm in der Schlacht Jesús Moncada.

Im defensiven Mittelfeld stellen sich der eisenharte Manuel Vázquez Montalbán und der im Stellungsspiel unglaublich sichere Herbert Eisenreich den Angriffen der gegnerischen Mannschaft. Für Druck in der Offensive sorgt der technisch unglaublich starke Albert Camus. Der Dauerläufer des Teams Ödön von Horváth unterstützt die beiden pfeilschnelle Spitzen Urs Widmer und Clemens Meyer.

Auf der Auswechselbank sitzen neben der Betreuerin und nicht weg zu denkenden guten Seele der Mannschaft Dagmar Leupold u.a. Loriot, Peter Handke, Friedrich Torberg und Eduardo Galeano. Wie Sie an den klangvollen Namen unschwer erkennen können, haben die Trainer die Qual der Wahl, denn alle auf dem Spielbogen zu Beginn der Anthologie Genannten sind topfit, in absoluter Höchstform und brennen darauf, gelesen zu werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden