Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 10,86
  • Sie sparen: EUR 1,16 (11%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Foxglove Summer (PC Peter... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Retoure aus dem Handel mit kleineren Lagerspuren. Der weltweite Versand erfolgt umgehend und versandkostenfrei durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Foxglove Summer (PC Peter Grant 5) (Englisch) Taschenbuch – 9. Juli 2015

4.2 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 9. Juli 2015
EUR 9,70
EUR 6,21 EUR 2,93
59 neu ab EUR 6,21 8 gebraucht ab EUR 2,93
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Foxglove Summer (PC Peter Grant 5)
  • +
  • Broken Homes (Rivers of London 4)
  • +
  • Moon Over Soho (Rivers of London 2, Band 2)
Gesamtpreis: EUR 26,68
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

It's a real treat - Hot Fuzz meets Harry potter via hardboiled police procedural - with a compelling cast of characters and a nail-biting mystery to be solved Living North This is a book that I can't recommend enough - as I said before, it's a great jump on point for new readers, but it also keeps up the greatness of the previous four novels. Whilst this might be my favourite since the first novel, that doesn't mean the others are rubbish - this just has a little something extra, a little je ne sais pas. The Cult Den As brilliant and funny as ever THE SUN Ben has deservedly earned high praise for his Rivers of London series and Foxglove Summer continues to broaden the saga with gusto. With plenty of dark humour and action, great characters - human and otherwise! - this latest novel more than delivers everything fans will expect from a new story in this brilliant series. Thoroughly recommended Down the Tubes An incredibly fast-moving magical joyride for grown-ups THE TIMES Foxglove Summer is evocative, mysterious, engaging, and, mostly, enormous amounts of fun. Fans of the Peter Grant series will not be disappointed, and those new to the books should start with Rivers in London, safe in the knowledge that the sequels are just as good. Starburst Magazine Foxglove Summer is urban fantasy the way it should be. The kind of book that keeps you up way past 3.00 am because you really need to 'read to the end of this chapter' and then the next ... and the next... Foxglove Summer is well paced and engrossing. You do not have to have read the previous four volumes as it stands on its own well enough, though having the history at hand is always going to help. A fun read and thoroughly recommended. Piper at the Gates of Fantasy this little country retreat offers much in a way of a fresh, singular plot to devour with some real police action and adventure... it's a witty installment Sci-Fi Now I loved this story. This is a series where the announcement of a new book fills me with joy. Geek Syndicate As we'd expect, each fan is going to have their favourite and this book is definitely one of mine The Book Bag For all the murder and mayhem, this is a darkly comic read with characters you can't help but like. THE SUNDAY EXPRESS The story itself is intriguing with a solid mystery at its heart and it rattles along at a steady pace, whilst still allowing Peter time to enjoy the country life. It's certainly a refreshing new angle to take as the other books are set in the city. This is a great, gritty and whimsical read. 5/5 stars Book Shelf Butterfly

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ben Aaronovitch was born and raised in London and all his work has reflected his abiding fascination and love for what he modestly likes to refer to as the Capital of the World. He worked as a bookseller before writing tie-in novels and TV scripts. He used to write for DOCTOR WHO.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
I liked the case Peter takes on in this book: Two girls have gone missing in a little town in Herefordshire. Peter is sent to make sure that the retired wizard living in the area has nothing to do with their disappearance and stays on to assist the local police. He soon finds out that magic was involved, but not a wizard; Local legends about the countryside turn out to have more substance than a modern PC would have thought.
What I missed in this book are two things: One, I really missed that chapter at the end where Dumbledore explains to Harry what the stuff he has encountered means. Why were those children abducted? What are the rules that govern their abductors? And what exactly is up with the retired wizard's granddaughter? Two, the Faceless Man is pretty much absent in this book. The events of "Broken Homes" are referenced, but the follow-up is merely tangential to the storyline, when I would have expected it to take center stage. In that sense, "Foxglove Summer" does not really scratch the itch the cliffhanger of "Broken Homes" left me with.
6 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Aronovitch ist für mich eine der Entdeckungen des Jahres 2014 - bisher in der ausgezeichneten deutschen Übersetzung. Ein unzweifelhafter Vorteil in der Übersetzung: Polizei-Fachausdrücke und Jargon werden recht gut ins verständliche transportiert. Da ich absolut keine Geduld hatte, auf diesen Band in der Übersetzung zu warten diesmal die englische Version.

Zur Handlung (spoilerfrei): Im ländlichen Herefordshire werden zwei junge Mädchen vermisst. Unser Lieblingsheld soll feststellen, ob ein in dieser Gegend zurückgezogen lebender Zauberer etwas damit zu tun hat und ansonsten helfen, wo er kann. Sehr bald stellt er fest, dass das Verschwinden der Mädchen wohl nicht mit einer "natürlichen" Ursache zu tun hat. Dabei kommt er auch wieder in Kontakt mit einer gewissen Flußgöttin.

Der Band ist auch diesmal in der typischen Kombination aus schnoddrigem Ton, sachlichem Zugang zu Polizeiarbeit und Übersinnlichem geschrieben. Aaronovitch schafft es einmal mehr, statt einem üblichen Spannungsbogen eine Art "spannende Normalität" der Polizeiarbeit zu konstruieren, was die Qualität des Buches in meinen Augen eher hebt. Man fiebert trotz aller Methodik über den ganzen Band mit den Ermittlungen mit. Etwas schwierig - auch im Vergleich zu anderen angelsächsischen Autoren - ist die häufige Verwendung von englischem Jargon in Verbindung mit Polizei-Acronymen. Da die meisten der Abkürzungen für das Verständnis des Buches nicht wirklich wichtig sind überliest man sie am Besten oder man hält es wie Peter's Chef, der sich Acronyme erst merkt, wenn es sie nach 10 Jahren noch gibt.

Insgesamt ganz klare Leseempfehlung - ich freue mich schon auf den hoffentlich nächsten Band ...
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Vllt vorweg: Einem "Neuling" in der "Rivers of London"-Reihe ist auf jeden Fall zu empfehlen, auch mit "Rivers of London" anzufangen - "Foxglove Summer" ist kein Einstiegsroman sondern der 5te Teil einer Reihe!

Meine Meinung zum Buch: Eine sehr gute Fortsetzung, wobei der Faceless-Man-Plot pausiert wurde (nächstes Buch ist allerdings wieder eine gerade Nummer, so dass es dann damit weitergehen sollte). Außerdem rückt auch Nightingale etwas in den Hintergrund, da die Ermittlungen außerhalb Londons stattfinden, er aber "in der Heimat/Folly" bleibt. Eine nette Abwechslung, da Peter so bei den Ermittlungen mehr auf sich allein gestellt ist - wird aber hoffentlich nicht zur Regel werden :)

Weiterhin finde ich gut, dass Beverly wieder eine größere Rolle einnimmt - sie kam mir in den letzten beiden Bänden etwas zu kurz und ich bin vollkommen ihrer Meinung (ich glaube es war in Broken Homes): Peter hätte sich ruhig mal melden oder sie besuchen können... ;)

Interessant ist auch, dass es ein paar mehr Infos zu den Geschehnissen um Ettersberg gibt sowie auch ganz grob auch zu Molly's Ursprung.

Etwas schade finde ich das Ende... ich fand die getroffenen Entscheidungen etwas unlogisch sowie letzte Aktion etwas "irrational"... naja, ist ohne spoilern recht schwer zu kritisieren... Auf jeden Fall hats mir nicht so gut gefallen, und ein paar Seiten mehr mit einem kleinen Erklärungsgespräch hätten auch nicht geschadet...

Insgesamt aber ein empfehlenswertes Buch, wenn man die Rivers-of-London-Reihe mag - und als kleiner Hinweis: Man kann sich jetzt (Stand: Nov 2014) schon Band Nummer 6 vorbestellen - es heißt "Hanging Tree", Lieferdatum ist aber erst Nov 2015 :(
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Peer Sylvester TOP 1000 REZENSENT am 13. August 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Kurz nach den Ereignissen des letzten Bandes werden weitab von London im englischen Hinterland zwei Mädchen entführt. PC Grant wird für einen Routinecheck zum örtlichen Zauberer geschickt und bleibt dann zum helfen.
Dieser Band geht erst einmal fast komplett ohne Magie los, es geht vielmehr um die Aufarbeitung des letzten Bandes und einiger losen Enden. Das gelingt gut, wenn man sich damit abfindet, dass die Rahmenstory über den Gesichtslosen nicht vertieft wird. Das Land ist hinreichend anders als die Stadt und so ist dieser Band eine nette Abwechslung, insbesondere, wenn man mehrer PC Grant Bücher hintereinander liest. Allerding ist der letzte Teil doch schon sehr abgefahren, dem einen oder anderen mag da die Bodenständigkeit fehlen...
Alles in allem eine nette Abwechslung und hoffentlich steuert der nächste Band dann endlich auf das Finale zu...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen