Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket festival 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
28
4,2 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:29,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. September 2013
Von einem Buch mit dem Titel "Fotografie mit der Fuji X20" erwarte ich mir zwei inhaltliche Schwerpunkte:

1) Wie wende ich die X20 optimal in typischen Motivsituationen an
2) Was sind die Besonderheiten der X20, dh. worauf muss ich im Vergleich zu anderen Kameras achten

Der eine oder andere wünscht sich vielleicht auch eine Wiederholung der Bedienungsanleitung, was mir persönlich nicht so wichtig ist, weil ich die schon ein paar Mal gelesen habe.

Der Punkt 1) wird im Buch einigermaßen gut abgedeckt. Für meinen Geschmack wird zu viel mit den JPEG Gimmicks der Kamera gespielt, z.B. Lochkamera, Doppelbelichtung oder Farbdynamik. Auch das sehr häufig empfohlene Hochsetzen von Schärfe und Kontrast in den JPEGs ist eigentlich etwas, das man besser in der späteren Bildbearbeitung machen sollte, da es sich im Nachhinein schwer wieder rückgängig machen läßt. Ich vermute mal, dass ein Großteil der Käufer einer X20 irgendein Programm wie Photoshop, Lightroom und Co. auf dem Computer hat.

Das Stichwort "Raw" ist im Register nur bei der Erklärung zum Einstellknopf am Gehäuse zu finden. Das wiederum wäre ein nicht zu unterschätzendes Thema gewesen. Entweder ich entscheide mich, ein Buch für Anfänger und Umsteiger zu schreiben: dann muss ich aber auch auf die Vor- und Nachteile der Raw-Entwicklung eingehen. Wenn ich aber denke, dass der Leser, das alles schon kann und weiß, dann ist wiederum der übrige Inhalt des Buches auf zu seichtem Niveau.

Über die Qualität der Beispielbilder kann man sich natürlich streiten. Für meinen Geschmack im Druck sehr oft zu dunkel oder farbstichig. Wer sehen will, welch schöne Bilder man mit der X20 machen kann, ist auf Flickr jedenfalls besser aufgehoben (Google: "flickr fuji x20").

Der Punkt 2) kommt nun für meinen Geschmack deutlich zu kurz. Da merkt man, dass für eine tiefergehende Auseinandersetzung mit der X20 wohl zu wenig Zeit war, da das Buch möglichst schnell nach dem Erscheinen der Kamera auf dem Markt sein sollte. Alle Beschreibungen und Beispiele wären auch mit einer beliebigen andereren High-End Kamera möglich gewesen. Zu den zehn Top Tipps zählt z.B. "die Displayhelligheit hochsetzen".

Drei Beispiele von Informationen die fehlen:
- Zur Einstellung des Dynamic Range wird nur erwähnt, dass es möglich sei, und dass der Autor mit der Automatikeinstellung die besten Erfahrungen gemacht habe. Interessant wäre gewesen: was macht denn die Kamera z.B. bei DR400? Ich habe den Eindruck, dass bei hohem DR die Bilder matschiger werden, weil die Kamera wohl erst unterbelichtet und dann die Schattenpartien hochzieht. Im Netz findet man, dass die DR Einstellung deshalb sich sogar auf die Raws auswirke. Darüber hätte ich mir Aufklärung erhofft.

- Bei ISO Auto sind manigfaltige Einstellungen möglich, was die ISO Grenzen und die Verschlusszeiten für ISO Wechsel angeht. Bei meiner Kamera kommen da teils seltsame Ergebnisse zustande, welche Kombinationen aus ISO, Blende und Zeit die Automatik daraufhin auswählt. Das hätte mich auch interessiert.

- Ein drittes Beispiel für Besonderheiten, die im Buch nicht erwähnt werden: die Zeitautomatik der X20 schafft bei offener Blende keine kürzeren Verschlusszeiten als 1/1000. Wenn man bei heller Umgebung kürzere Verschlusszeiten braucht, muss man den manuellen Modus wählen, denn dort geht es seltsamerweise.

Also insgesamt betrachtet: ein netter Versuch, schön aufgemacht, aber nicht in die Tiefe gehend, was die X20 angeht. Beispielbilder so lala. Meine Wertung 3 Sterne.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Ich bin mit großen Erwartungen an ein Buch zu einer genialen Kamera herangegangen und musste feststellen, das in diesem Buch nicht wirklich Geheimnisse gelüftet werden. Über Basiskenntnisse geht der Autor in vielen Fällen nicht hinaus. Sträflich vernachlässigt wird die Fujifilm-Blitztechnik, die eigentlich nur ansatzweise erwähnt wird. Wenn man dazu den WErbefilm der X-Serie mit dem Blitzgerät EF-X20 anschaut, lernt man mehr über die Möglichkeiten als das Buch aufzeigt. TRAURIG!!

Alles in allem ist dieses Buch durchaus verzichtbar. Ein Studium der, in gedruckter Form, mitgelieferten Anleitung ist in vielen Fällen hilfreicher :-(

Ich hätte mir sehr ein Buch im Stil von Alexander S. White "Photographer's Guide to the Fujifilm X10" gewünscht (ISBN 978-1-937986-03-2) das wirklich tief auf Technik & Co. eingeht. Leider gibt es dieses Buch nur auf Englisch und eine Nachfolgeversion für die X20 ist leider nicht in Sicht :-(

Schade, das solche Qulität nicht in deutscher Sprache geliefert wird.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2014
Als erstes muss erwähnt werden, dass dieses Buch für Anfänger nicht ausreichend ist. Blende, Verschlusszeit und ISO werden nicht erklärt und ein ausrechendes Verständnis des Zusammenspiels dieser Komponenten wird definitiv vorausgesetzt. Somit musste ich zuerst eine andere Lektüre heranziehen.

Mit solidem Grundwissen ausgestattet, musste ich feststellen, dass die Hälfte des Buches nichts anderes, als eine Bedienungsanleitung ist. Dafür wurden jedoch viele Abkürzungen nicht erläutert (Für Anfänger sehr schwierig).
Der Unterschied zwischen manuellem und automarischem Fokusieren wurde als selbsterklärend bezeichnet und nicht weiter drauf eingegangen. Für einen Neuling in der Fotografie bräuchte es hierzu zwei, drei Sätze.
Die Druckqualität der Bilder ist nicht ausreichend hoch, so dass Bilder, welche mit unterschiedlichen Einstellungen geschossen wurden, identisch aussehen.
Ausserdem sind mir beim Lesen auch inhaltliche Fehler aufgefallen. So fürhrt z.B. auf Seite 179 eine kleine Blendenöffnung zu geringer Schärfentiefe...
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2015
Vorab: Dieses Buch ist kein Kamerahandbuch! Ja, es beschreibt auch das Handling - aber es baut auf dem Studium des Handbuches auf und man sollte auch ein Bischen Fotokenntnisse haben. Wer jedoch etwas sucht, um aus der Kamera richtig was rauszuholen, ist hier richtig. Mal davon abgesehen, daß Herr Spoerer wie immer ungeschönt und realitiätsnah schreibt, sind auch die Tricks und Beispielfotos sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
Als ich bei Amazon von der Ankündigung des Buchs von Ralf Spoerer zur Fuji x20 gelesen habe, habe ich dieses sofort vorbestellt ohne auf erste Rezensionen zu warten.

Herr Spoerer hat sich durch seine zahlreichen hervorragenden Videorezensionen zu diversen Kameras bereits einen Namen gemacht (mittlerweile auch international).

Das Buch finde ich hervorrganed und lesenswert weil hier wirklich auf jede Einstellung, jedes Menü, jedes Szenenprogramm der Kamera eingegangen wird. Zudem gibt Herr Spoerer Einstellungsempfehlungen für bestimmte fotografische Situationen und zeigt anhand von Beispielbildern, die jeder mit Übung qualitätsmäßig erreichen kann, worauf man bei der Motivwahl achten muss.

In einem Top Ten Teil werden besonders praktische Einstellungen vorgestellt, die einem das Arbeiten mit der Kamera deutlich erleichtern,

Auch auf die Bildübertragung und die Bildbearbeitung mit einer kostenlosen App auf dem IPad wird eingegangen. Hierzu benötigt man bei einem IPad nur das Camera Connection Kit oder das SD-Karten Lesegerät von Apple. So ist man immer mobil und kann Bilder, die erst vor kurzer Zeit geschossen wurden, direkt weiterleiten und anderen zur Verfügung stellen.

Der Kauf hat sich für mich sehr gelohnt, freuen würde ich mich aber auch wenn es das Buch auch in einer gebundenen Variante geben würde.

PS: Das Buch eignet sich auch für Besitzer des Vorgängermodells, der x10, da Herr Spoerer auch auf diese und auf die Unterschiede der Kameras eingeht. Außerdem ist im Internet auch noch ein
weiteres Video von Herrn Spoerer zu dem Modell zu finden, bei welchem er auch auf passende 40mm Pol-,UV- und ND-Filter für die x10/ x20 eingeht.

Viele Grüße und Moin Moin an Herrn Spoerer,

Alex K.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2013
Das Buch besteht aus zwei Hauptteilen. Der erste (ca. 80 S.) stellt eine Gebrauchsanweisung dar, der zweite (100 S.) beschreibt Bildsituationen und Bildgestaltung. Dazwischen finden sich kleinere Kapitel, z.B. die sehr nützliche Liste von Top-Tipps und eine Übersicht über sinnvolles und weniger sinnvolles Zubehör.

Teil 1 arbeitet alle Menüpunkte und Einstellmöglichkeiten der Kamera ab. Er ist ausführlich, geht aber inhaltlich wenig über die der Kamera beiliegende Gebrauchsanweisung hinaus (mich hätten zum Beispiel praktische Erfahrungen mit Nicht-Fuji-Blitzgeräten interessiert). Dafür ist dieses Buch natürlich hübscher aufgemacht als die Fuji-Anleiung. Warum Screenshots von allen Menüpunkten (teilweise schlecht reproduziert) abgebildet sind, erschließt sich mir nicht. Noch mehr Illustrationen, wie sich verschiedene Kameraeinstellungen auf die Aufnahmen auswirken, wären mir wichtiger gewesen. Allerdings ist die Druckqualität manchmal so schlecht, dass Vergleichsbilder, die mit unterschiedlichen Einstellungen gemacht wurden, identisch aussehen (z.B. S. 63).

Man merkt dem Buch stellenweise an, dass es in Eile erstellt wurde. So ist zur Auswirkung von Filtern auf Schwarzweiß-Portraits kein Portrait, sondern ein Gebäude abgebildet (S. 65). Oder es findet sich derselbe Text an zwei verschiedenen Abbildungen (S. 142/143). Das mangelde Lektorat ist bei dem Preis ärgerlich.

Teil 2 beschreibt unterschiedliche Bildsituationen: Strand, Makro, Panorama, Mehrfachbelichtungen, etc. Dieser Teil ist nicht kameraspezifisch, da viele Kameras vergleichbare Möglichkeiten haben, sogar schon die besseren Taschenknipsen. Er kommt vom Umfang her natürlich nicht an spezielle Bücher zu Technik und Bildgestaltung heran.

Fazit: Ein netter Ratgeber zur X20. Angesichts des stolzen Preises mag manch einer aber gern mit der (auch ziemlich guten und ausführlichen) Gebrauchsanweisung der Kamera vorlieb nehmen.
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2014
Trotz mancher Unterschiede kann man das Buch auch mit der neuen X30 verwenden - für Anfänger gut geeignet und wesentlich anschaulicher als die (gute umfangreiche) pdf-Anleitung der Kamera.

Wer bereits über fortgeschrittene Kenntnisse der (Digital-)Fotografie verfügt, wird von dem Buch allerdings kaum profitieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
Habe mir dieses Buch ein paar Monate nach dem Kauf der X20 zugelegt.
Ich muß sagen, daß dieses Kamerabuch sehr gelungen ist. Es ist sehr übersichtlich und verständlich gestaltet.
Es wird auf jedes Detail mit schöner Bebilderung eingegangen. Es ist die ideale Ergänzung zur normalen Bedienungsanleitung der Kamera. Man entdeckt doch noch einige Kniffe, welche mir noch bis dato verborgen blieben.
Einzig der Bucheinband könnte etwas fester sein.
Ich habe den Kauf nicht bereut und kann dieses Buch für jeden ambitionierten Benutzer nur empfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2015
Mir ist leider Flüssigkeit über ein geliehenes Buch gelaufen, so dass ich meinen Freunden Ersatz beschaft habe.
Nun hatte ich mehr Zeit, mich mit dem Buch auseinander zu setzen. Das Buch ist eine hilfreiche Ergänzung zur Bedienungsanleitung.
Leider wird zu wenig auf die Einschränkungen der X20 eingegangen. Die Tabellen ab Seite 138 in der Bedienungsanleitung sind in Mikroschrift
und nicht so einfach zu verstehen. Hier hätte Herr Spoerer noch dran arbeiten müssen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Zuerst habe ich das kleine Anleitungsheft von Fuji gelesen, das im Kamerapaket war. Das ist so grottenschlecht, dass ich Spoerer für sein Buch einfach fünf Sterne geben muss. Wenn die Leute von Fuji es nicht können, dann freut es einen doch besonders, dass Spoerer auf sympathische Weise und in gutem Deutsch dem Leser die Besonderheiten der Kamera schmackhaft macht.
Manche Beispielbilder finde ich nicht berauschend, auch der Druck ist nicht immer optimal. Der zweite Teil mit eher allgemeinen Fototipps ist sicher für alte Hasen nicht so interessant. Aber es besteht natürlich die Schwierigkeit, einen Kompromiss zu finden: Manche Fotojünger kennen sich in der Digitaltechnik aus, aber sind kaum in der Lage, etwa die Belichtungsparameter selber zu schätzen. Bei den Leuten, die von der analogen Fotografie herkommen, ist es umgekehrt. Spoerer schafft es, so zu schreiben, dass keine der beiden Gruppen sich total unter- oder überfordert fühlt. Das ist nicht selbstverständlich. Das Buch ist den Preis wert.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden