Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,69
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von andisbuecherstadel
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Fotografie und Recht: Die wichtigsten Rechtsfälle für die Fotopraxis Broschiert – 8. April 2009

4.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99 EUR 5,69
4 neu ab EUR 19,99 3 gebraucht ab EUR 5,69

Frühling - Höchste Zeit, die Bücherregale neu zu befüllen.
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Das Buch Fotografie und Recht ist ein unentbehrliches Nachschlagewerk, nicht nur für Fotografen sondern für alle, die mit Bildern zu tun haben wie beispielsweise Models, Visagisten, Bild- und Werbeagenturen, Zeitschriften-Redaktionen, Marketing-Leute oder Künstler.(...)
(prophoto-online) (November 2010)

Der Verlag über das Buch

Dürfen Sie Passanten auf der Straße fotografieren? Wie schützen Sie Ihre Online-Fotos vor Missbrauch? Was gehört in einen Model-Vertrag?

Vor allem beim Fotografieren von Menschen, aber auch von Dingen wie z.B. fremdem Eigentum, können zahlreiche Restriktionen bestehen. Nicht jeder darf uneingeschränkt jeden und alles fotografieren und die Fotos beliebig verwerten. Was ist erlaubt und wann und wo müssen Sie aufpassen, dass Sie keine fremden Rechte verletzen? Da sich die meisten Problemfälle ergeben, wenn Sie Fotografien von Menschen anfertigen und diese veröffentlichen oder verkaufen möchten, oder weil das Model die Fotos ungefragt nutzt, liegt hier auch ein Schwerpunkt dieses Buches. Aber auch andere wichtige Themenbereiche werden berücksichtigt.
Die Autoren erläutern in einzelnen Fallbeispielen die wichtigsten Rechtsfälle für die Fotopraxis. In jedem einzelnen Fall gehen die Autoren auf eine Problemstellung ein, aus der sich eine oder mehrere konkrete Fragestellungen ergeben. Im Anschluss daran erhalten Sie eine detaillierte anwaltliche Bewertung und Lösung des Falls. Ein kurzes Fazit aus Fotografensicht gibt Ihnen einen schnellen Überblick. So findet der Leser gezielt Antworten auf seine juristischen Fragen.
Die Rechtsfälle in diesem Buch sind aufgeteilt auf vier Kapitel: Kapitel 1 enthält Fälle zu allgemeinen Fragen des Urheberrechts, Kapitel 2 zu organisatorischen Fragen, Kapitel 3 zu Fragestellungen, die sich während eines Fotoshootings ergeben können, und in Kapitel 4 geht es um Verletzungshandlungen, die im Bereich der Foto-Verwertung immer wieder vorkommen. Im Anhang finden Sie einen Auszug mit den wichtigsten Paragrafen aus dem Urheberrechtsgesetz und dem Kunsturheberrechtsgesetz mit Verweisen auf die beschriebenen Fälle. Beispielverträge für ein Model- und ein Property-Release runden dieses praktische Handbuch ab.
Zielgruppe dieses Buches sind nicht nur Fotografen, sondern alle, die sich mit Fotografien befassen wie z.B. Modelagenturen, Rechtsanwälte, Künstler anderer Fachbereiche, die Fotos verfremden oder als Vorlage für eigene Werke verwenden, u.a. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Rechtslage der wichtigsten Fragestellungen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Das Konzept des Buches entspricht einem klassischen Katechismus im Frage-Antwort-Stil: Der Fotograf schildert die Streitfälle, die er aus der eigenen Praxis oder von Kollegen kennt, ein Anwalt für Bildrecht beantwortet sie. Beide schreiben klar, flüssig und so, dass man hinterher den Fall etwas besser einschätzen kann. Wirkliche Klarheit gibt es leider in sehr vielen Fällen nicht, und die Antworten verweisen dann auf die ausstehende Rechtsprechung zur Klärung von Einzelfällen. Wäre hier nicht mehr Klarheit möglich gewesen? Zumindest werden auch die zugrundliegenden Prinzipien oft nicht so ganz deutlich und der Blick in den Gesetzestext ist oft intuitiv klarer verständlich als die Aufzählung von drei Urteilen, ohne eine übergeordnete Erklärung - so praxisorientiert das auf den ersten Blick auch erscheint.

Die Themenschwerpunkte sind neben den Basics wie Urheberrecht mit allem, was dazu gehört, der Panoramafreiheit etc...vor allem die Akt- und Erotikfotografie, weil das ein Schwerpunkt von einem der Autoren ist. Das zeigt sich nicht nur in den Fragestellungen, die immer wieder um die Fragen kreisen, wen er wie bestrafen kann, wenn seine Bilder unrechtmäßig gebraucht wurden, sondern vor allem in vielen eigentlich völlig sinnfreien erotischen Abbildungen neben den Texten. Allein dafür habe ich zwei Punkte abgezogen, weil nicht davon ausgegangen werden kann, dass jemand, der sich für Bildrecht interessiert, ein Soft-Erotik-Buch ansehen will. Das ist einfach ärgerlich und völlig überflüssig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Jens Brüggemann schreibt in einem anschaulichen und auch für Nichtjuristen absolut verständlichem Stil. Sehr konkrete Fallbeispiele und Fragen werden konkret beantwortet / erarbeitet, auch allgemeinere Hinweise finden sich am Schluß jeden Falls.

Das Werk kann ich jedem empfehlen, der sich sachgerecht und ohne übertriebene juristische Schwarzmalerei mit dem Thema Recht für Amateur-Fotografen beschäftigen möchte, man ist danach schlauer (aber auch weniger unbeschwert).

Für Profis sind die Fachschwerpunkte Wirtschafts-, Steuer- und Bildrechte viel zu kurz gestreift, da gibt es andere Werke, die dort weiterhelfen. Wirklich schön ist der prägnante Stil des Autors, der den Leser nicht so rasch ermüdet, wie dies bei zahlreichen populär-juristischen Werken teilweise der Fall ist.
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Für meine eBay Produktfotografien hat es dann doch immer gereicht, einfach nur hundert oder hundertfünfzig Euro zu bezahlen, und die Produkte waren ja auch irgendwann ausverkauft und damit die Bilder vom Netz verschwunden; Vertrag hat die wenigsten interessiert, ein als fair empfundener Geldbetrag war das wichtigste. Gerne als Model gearbeitet haben immer die, die auf das Geld angewiesen waren. Und es ging ja auch nur um Ballettkleider.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden