Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Forschen im Kulturmanagem... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von antiquariat-wuppertal
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Einband mit ganz leichten Gebrauchsspuren, innen sehr sauber. Versand am nächsten Werktag mit Rechnung und innerhalb Deutschlands ausgewiesener MwSt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Forschen im Kulturmanagement: Jahrbuch für Kulturmanagement 2009 (hg. im Auftrag des Fachverbandes für Kulturmanagement) Taschenbuch – 1. Oktober 2009

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Oktober 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 24,80
EUR 24,80 EUR 3,68
40 neu ab EUR 24,80 6 gebraucht ab EUR 3,68

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Die philosophischen Impulse, eine ausreichende kulturwissenschaftliche Bandbreite und den kulturgeschichtlichen Hintergrund brauchen angehende Kulturmanager [...] genauso wie praktische Beziehungspunkte und manageriale Kompetenz. Beides hat seinen Platz, wobei einige Studiengänge immer Akzente setzen werden, die stärker zu der einen oder anderen Seite tendieren. Das Jahrbuch bietet genügend Denkanstöße von ausgewiesenen Kulturmanagement-Experten, um sich bei dieser durchaus individuellen Entscheidung besser zu verorten.«
Dirk Heinze, www.kulturmanagement.net, 38 (2009)

»Insgesamt ist es ein lesenswerter erster Band, der einen Einblick in die Diskussionen um Kulturmanagement in seinen unterschiedlichen Facetten gibt und Interesse an den folgenden Bänden weckt.«
Bernd Wagner, Kulturpolitische Mitteilungen, 127/4 (2009)

»Vorwiegend handelt es sich bei den Beiträgen um tiefgehende, interessante kulturwissenschaftliche/wissenschaftstheoretische Abhandlungen, die insbesondere für die Zielgruppe der Lehrenden, Forscher und der Studierenden sowie sonstige Interessierte verfasst sind.«
Prof. Dr. Werner Heister, www.socialnet.de, 11.06.2010

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sigrid Bekmeier-Feuerhahn (Prof. Dr.) lehrt Kulturmanagement an der Leuphana Universität Lüneburg.
Karen van den Berg (Prof. Dr.) lehrt Kulturmanagement und Inszenatorische Praxis an der Zeppelin University Friedrichshafen.
Steffen Höhne (Prof. Dr.) lehrt Kulturmanagement an der Hochschule für Musik »Franz Liszt« Weimar.
Rolf Keller (Dr.) lehrt Kulturmanagement an der Universität Basel.
Angela Koch (Prof. Dr.) lehrt Kulturmanagement an der FH Heilbronn.
Birgit Mandel (Prof. Dr.) lehrt Kulturmanagement an der Universität Hildesheim.
Martin Tröndle (Jun.-Prof. Dr.) lehrt Kulturmanagement an der Zeppelin University Friedrichshafen.
Tasos Zembylas (Prof. Dr.) lehrt Kulturbetriebslehre an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

1997 erschien erstmals ein Jahrbuch für Kulturmanagement, damals beim NOMOS-Verlag und unter inhaltlicher Verantwortung des Instituts für Kulturmanagement an der PH Ludwigsburg. 7 Bände und 7 Jahre später, im Jahre 2004, lief diese kleine Tradition mit dem letzten Band fast unbemerkt aus, und es schien, die zahlreich verfügbaren Fachbücher zu einzelnen Aspekten des Kulturmanagements hätten eine übergreifende Publikation obsolet gemacht. Doch bereits mit der Gründung des Fachverbands Kulturmanagement 2007 wurde der Bedarf an einer akademischen Diskussion darüber erneut artikuliert, was Kulturmanagement sei und wohin es sich entwickeln sollte.

Nun liegt beim transcript-Verlag das erste Jahrbuch für Kulturmanagement vor, der vieles von den zum Teil lebhaften Diskussionen widerspiegelt, die allein im Fachverband in diesen 2 Jahren geführt wurden. Der Übertitel "Forschen im Kulturmanagement" darf durchaus als Postulat angesehen werden, da man sich im Fachverband darüber einig ist, mehr für die Forschung der Fachdisziplin zu tun. Obschon die bereits erwähnte Vielfalt an vorhandener Literatur zu den verschiedenen Teilaspekten des Kulturmanagements beeindruckt, schließt das vorgelegte Jahrbuch Lücken. Hier ragt vor allem der Beitrag von Dirk Baecker heraus, der über "Zumutungen organisierten Arbeitens im Kulturbereich" schreibt. Baecker, der vor einiger Zeit von der Uni Witten-Herdecke zur Zeppelin-University nach Friedrichshafen gewechselt ist, verortet diese Zumutungen im Kulturmanagement an den Stellen Organisation (Kommunikation über Arbeit), Kultur (Kommunikation über Werte) und Management (Kommunikation über Entscheidungen).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden