flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
4
Formula 1 in Camera 1970-79: Volume Two
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:31,44 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 22. August 2013
Ich bin schon lange Fan der Formel 1 und hatte den ersten Band (mit Fotos von R. Schlegelmilch) schon im Regal. Im Vorwort dieses 2. Bandes wird nochmals darauf hingewiesen, dass für "Einsteiger" der vorliegende Band weniger geeignet ist als der Vorgänger. Denn hier wird mehr auf die "kleinen" Teams und die unbekannteren Fahrer eingegangen, wobei die Größen der 70er natürlich ebenfalls gewürdigt werden. Beim ersten Blättern betrachtet man naturgemäß erst einmal die hervorragenden Fotos. Wenn man dann beginnt, sich den (englischensprachigen) Texten zu widmen, kann man sich nur schwerlich wieder losreißen. Man merkt, dass der Autor die Szene schon lange beobachtet und tief in ihr drinsteckt. Ausführlich werden Fakten und Anekdoten zu Teams, Fahrern und Rennen geschildert. Ich habe noch viel Neues erfahren. Für jeden, der sich für die Formel 1 der 70er-Jahre interessiert, unbedingt empfehlenswert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 30. Mai 2012
Dies ist schon der fünfte Band in der von Paul Parker verfassten Reihe "Formula 1 in Camera". Bereits 2003 war ein Titel über den Zeitraum von 1970 bis 1979 erschienen, der mit Fotos von Rainer Schlegelmilch illustriert ist. Das neue Buch über diese Dekade stellt eine lohnende Ergänzung der früheren Dokumentation dar. Es enthält 308 Fotografien aus den Archiven von LAT, Michael Cooper, Grand Prix Library, Klemantaski Collection und Sutton Images. Der Schwerpunkt liegt dabei - anders als bei dem Schlegelmilch-Band - auf den Rennen in Übersee und auch auf den kleineren Teams, ohne dass die europäischen Läufe und die dominierenden Mannschaften zu sehr vernachlässigt werden. Wir sehen noch einmal so exotische Fahrzeuge wie den sechsrädrigen Tyrrell oder den "Staubsauger"-Brabham und so schöne und erfolgreiche Rennwagen wie den Lotus 72 oder die Ferrari 312T-Modelle. Die Abbildungen dichtgedrängter Formel-1-Felder wechseln sich mit solchen von den Fahrern und vom Geschehen in den Boxen ab. Dies war eine sehr abwechslungsreiche und von Improvisation geprägte Zeit der Grand Prix Rennen, die allerdings auch noch ungleich gefährlicher war als die heutige Formel 1.

Die durchgehend farbigen Fotos gefallen sowohl von der Motivauswahl als auch von der Reproduktion auf Hochglanzpapier. Während die zusammenfassenden Texte für jedes Jahr recht knapp ausfallen, sind die Bildunterschriften sehr ausführlich und vermitteln im Kontext mit den teilweise wirklich begeisternden Fotos einen repräsentativen und in sich geschlossenen Eindruck von der Formel 1 der 1970er Jahre. Da der Autor inhaltliche Überschneidungen mit dem ersten Band zu dieser Epoche vermeiden wollte, finden sich in dem aktuellen Buch keine zusammenfassenden Statistiken, da diese bereits in dem Werk von 2003 enthalten sind.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. August 2011
Dies ist wohl die Spitze aller Parkerschen Bildbände. Besonders beeindruckt die Auswahl der Bilder, die zum einen mal nicht nur die Schlegelmilch-Zoomereien zeigt, sondern dass Rainer Schlegelmilch auch ein Auge für die scheinbaren Nebensächlichkeiten und Hintergründe unseres geliebten Formel-1-Sports hat. Paul Parker gebührt der Verdienst, diesen nostalgischen Schatz gehoben zu haben. Die fundierten Text unterstreichen den Genuß. Für den, der nur etwas für diesen Zeitraum in der Formel 1 über hat, darf dieses Buch in seiner Bibliothek nicht fehlen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. September 2003
Wer bereits den vor einigen Jahren erschienen Band Schlegelmilchs über den Motorsport der 60er Jahre besitzt, wird sicher auf eine Fortsetzung gehofft haben.
Nun ist ein Bildband herausgekommen, der sich jetzt mit den 70er Jahren beschäftigt. Was gleich bei der ersten Betrachtung im Vergleich zu dem vorgenannten Buch auffällt, ist das deutlich kleinere Format und der dafür teurere Preis. Dem passen sich auch die Bildunterschriften von Paul Parker an. Was jedoch am bedauernswertesten ist, daß die ausgewählten Bilder nicht die sonst von Schlegelmilch gewöhnte Qualität haben. Die eintönige Präsentation der Aufnahmen kann leider auch nicht über das zu kleine Format des Buches hinweg helfen. Wer „nur" einen Bildband über die Formel 1 der 70er Jahre haben will muß nicht auf dieses Werk zurückgreifen. Zu empfehlen ist es eigentlich nur demjenigen, der bereits alle Bildbände von Schlegelmilch besitzt, und seine Sammlung vervollständigen will.
Daher gebe ich dem Buch nur zwei Sterne.
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Formula 1: Car by Car 1970-79
45,51 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken