Facebook Twitter Pinterest
Wargame: European Escalat... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 39,95
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Gameshop66
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Wargame: European Escalation

Plattform : Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
3.7 von 5 Sternen 46 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,66 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
PC
3 neu ab EUR 15,45 4 gebraucht ab EUR 0,87

Wird oft zusammen gekauft

  • Wargame: European Escalation
  • +
  • Wargame Airland Battle - [PC]
Gesamtpreis: EUR 22,65
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Windows 7 / Vista / XP
  • USK-Einstufung: USK ab 12 freigegeben
  • Medium: Videospiel
  • Artikelanzahl: 1
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Auszeichnungen

Plattform: PC
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung

Produktinformation

Plattform: PC
  • ASIN: B005GYKC5S
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 13,8 x 2 cm ; 159 g
  • Erscheinungsdatum: 24. Februar 2012
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 46 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.048 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Plattform: PC

Wargame versetzt den Spieler in den Zeitraum 1975-1985 und lässt ihn fiktive Schlachten der NATO-Streitkräfte gegen die Armeen des Warschauer Pakts erleben und steuern - alles unter dem Motto 'Was wäre gewesen, wenn?'.

Das Schreckgespenst nuklearer Angriffe zu Zeiten des Kalten Krieges war immer präsent, es wusste aber jeder, dass der erste Angriff unerbittliche Vergeltungsschläge nach sich ziehen würde, die letztlich alles dem Erdboden gleichmachen würden. Groß angelegte Offensiven quer durch Europa mit schwerem Geschütz wären in diesem hypothetischen Krieg an der Tagesordnung gewesen; und genau das ist es, was der Spieler im Rahmen der brisanten Kampagne von 'Wargame' durchläuft.

Das Spiel bietet intensive Echtzeit-Schlachten in überwältigendem grafischen Gewand und bedient sich des einzigartigen IRISZOOM-Systems, welches einen lückenlosen Zoom aus der globalen Kartenansicht direkt in das unmittelbare Geschehen auf dem Schlachtfeld erlaubt.


Wargame
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Wargame
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Wargame
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Wargame
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Features:

  • Intensive Schlachten auf riesigen Maps mit mehreren hundert Einheiten

  • Tiefgehendes Strategie-Gameplay unter Berücksichtigung einer Vielzahl von Parametern wie Munition, Sprit, Versorgungslinien etc.

  • Modernes, realistisches Setting: Wie wäre der Kalte Krieg verlaufen, wenn es zu einem nuklearen Angriff gekommen wäre?

  • Umfangreicher Multiplayer-Modus für hitzige Online-Schlachten

Pressestimmen:

Destructoid: 8,5/10 (March 2012)
"Great: 8.5s are very impressive efforts in their *genre* with a few noticeable problems holding them back. Won't astound the most discerning players, but is worth everyone's time and cash."

Eurogamer.fr: 9/10 (March 2012)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Plattform: PC
1975 - 1985: es ist die Ära des kalten Krieges!
Pakt Truppen überqueren die innerdeutsche Grenze und treffen auf NATO Einheiten; der Krieg wird heiß.....

Das Echtzeitstrategiespiel "Wargame: European Escalation" widmet sich einem in Computerspielen bis dato so noch nicht umgesetzten Szenario des kalten Krieges. Schauplätze der Schlachten zwischen Einheiten der NATO und des Warschauer Paktes sind zumeist Gebiete auf (west)deutschem Boden.
Dabei legt "Eugen Systems" (haben bisher die 2 brillanten RTS Titel "Act of War" sowie "R.U.S.E." entwickelt) hohen Wert auf realitätsgetreue Einheiten beider Seiten. So gibt es insgesamt im Spiel bis dato ca. 350 Einheiten, die in verschiedene Kategorien eingeteilt sind: von schweren Panzern wie Abrahams, T-80, Leopard etc. bis hin zu Helikoptern Marke Cobra, Hind etc. ist quasi alles vertreten, was zu damaligen Zeiten im Repertoire der beiden Mächte vertreten war (ausgenommen sind See- und Lufteinheiten wie Bomber und Jagdflugzeuge).
Die Werte der Einheiten entsprechen dabei ihren historischen Vorbildern und werden detailliert abgebildet in Bezug auf Panzerung, Reichweite, Munition, Bewaffnung, Feuerrate, .....
Dies läßt sich für jede Einheit u.a. in der schönen Enzyklopädie einsehen.

Das Spiel selbst findet auf Schlachtfeldern statt, die in etwa einer Größe von 10x10km bis hin zu 75x75km Karten entsprechen. Auf diesen findet man Ortschaften, Straßennetze, Atomanlagen(!) und natürlich jede Menge natürliche Vegetation.
Lesen Sie weiter... ›
18 Kommentare 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PC
Eindruck: Eine echte Simulation
Mich würde nicht wundern wenn dieses "Spiel" bald in militärischen Ausbildungszentren zum Lehrplan gehört. Man lernt mit sehr einfacher Bedienung die gesamte Bandbreite moderner taktischer Kriegsführung. Die Wirkmittel sind meist heute noch in Gebrauch und selbst asymetrische Kriegsführung wird in Ansätzen simuliert. Natürlich liegt der Schwerpunkt des Spieles auf klassischen Ost/West Panzerschlachten wie sie heute in weite Ferne gerückt sind. Aber wer schon einmal einen ganzen Konvoi Nachschub und Begleitschutz an eine kleine gut versteckte Infanterie verloren hat sieht die parallelen zum heutigen taktischen Denken.

Besonders gut gefällt mir, dass die Designer sich nicht zum klassischen: schwerer Panzer verliert gegen Hubschrauber, Hubschrauber verliert gegen Infanterie, Infanterie verliert gegen schweren Panzer usw. Stein&Schere&Papier haben hinreißen lassen. Solch eine Designentscheidung hätte den Simulation-Charakter vernichtet. Die Fahrzeuge haben alle Stärken und Schwächen und ein T34/85 kann natürlich von vorne keinem M1 Abrahams ausschalten, doch wenn das Feuer von einem Dutzend dieser historischen Veteranen von vorne kommt, dann Gerät auch die Besatzung mal in Panik oder Teile am Panzer werden beschädigt. Und Beschuss von hinten schafft es ebenso den M1 zu knacken, auch mit Infanterie mit AP Granaten. Stehen die M1 aber "hull under" mit Flankendeckung auf einem Hügel, und es ist gar noch ein FLA in der Nähe kann eine solche Einheit den gewünschten Teil des Spielfelds dominieren. Wichtig ist nur, dass man dann immer kräftig für Munition und Treibstoff sorgt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PC
Den "Nachfolger" von RUSE, welches ich selbst bis zum Gebrechen gespielt habe, erwarte ich schon seit seiner Ankündigung vor etwa 2 Jahren. In dieser Hinsicht war ich bei dem Spiel natürlich stark voreingenommen, was meine Erwartungen betrifft, allerdings hatte ich auch gehofft, dass viele Elemente aus RUSE übernommen und verbessert werden.

Nach den ersten Spielstunden folgte dann eine leichte Ernüchterung: Das Spiel präsentiert sich selbst (in der Kampagne) sehr trocken und ziemlich kalt. Mehr oder weniger wird man beinahe schon auf ein Schlachtfeld geworfen und kann nichts mit den nahezu einsilbigen Tipps in simpler Textform anfangen. Eher muss man selbst herausfinden welche Einheit in ihrer Kategorie (z.b. Infanterie) welchen Zweck erfüllt; eben nach Schere-Stein-Papier-Prinzip, welches sich aber trotzdem von dem aus RUSE stark unterscheidet: Auch Panzer können Lufteinheiten beschießen, und AntiAir beschießt gepanzerte Bodenziele etc.

Nachdem ich letztlich die Kampagne durchspielen konnte und vor ein paar Tagen mich in den Multiplayer gewagt habe, fällt mir rückblickend auf, wie sehr mir meine Erfahrung aus anderen RTS-Spielen geholfen hat (An dieser Stelle möchte ich fast schon empfehlen, vorher einen Blick auf RUSE/WiC/... zu werfen.)
Natürlich kann man sich das Spiel auch so zu Gemüte führen; Allerdings sollte man 1. viel Zeit und 2. Interesse parat haben. Viele Stunden verbringt man letztlich im Arsenal und gleicht wie bei einer Excel-Tabelle Werte und rechnet sich aus, wie diese Zahlen sich letztlich in einem Spiel auswirken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC