Facebook Twitter Pinterest
Fly Or die ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus Guernsey (Kanalinseln). Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Fly Or die Enhanced

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.3 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, 19. März 2004
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 1,83 EUR 0,01
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
38 neu ab EUR 1,83 53 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen


N.E.R.D.-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Fly Or die
  • +
  • In Search of...(New Version)
  • +
  • Nothing
Gesamtpreis: EUR 18,45
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (19. März 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: Virgin (Universal Music)
  • ASIN: B0001FVETK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 75.425 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
von N.E.R.D.
3:41
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
von N.E.R.D.
3:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:55
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
von N.E.R.D.
2:48
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
von N.E.R.D.
3:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
von N.E.R.D.
3:49
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
von N.E.R.D.
7:09
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
von N.E.R.D.
6:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
von N.E.R.D.
2:52
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
von N.E.R.D.
4:23
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
von N.E.R.D.
4:05
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
von N.E.R.D.
8:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

NERD Fly Or Die (2004 UK 13-track CD album from Pharrell Williams and Chad Hugo including the single She Wants To Move plus collaborations with Lenny Kravitz and Joel & Benji Maddon [Good Charlotte])


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 31. Mai 2004
Format: Audio CD
Über die Neptunes als Produzenten muss man nicht mehr viel Worte verlieren - ihre Produktionen sind jetzt schon legendär.
Umso mehr muss man über ihr Rock/Soul/Funk-Projekt N.E.R.D. sagen: eine breite Hörerschaft fehlt dem weitgehend, und das zu Unrecht. Für ihr Debut "In Search Of..." haben sie nämlich kürzlich einen fast ebenbürtigen Nachfolger präsentiert, der allerdings deutlich rocklastiger ist.
Mit Ohrwurmmelodien geht "Fly Or Die" eher sparsam um, dafür lohnt es sich eben mehr, der sehr innovativen und betont experimentellen Platte Zeit zu geben. Phänomenal sind nämlich nicht nur die erste Auskopplung "She Wants To Move", die mit atemberaubender Instrumentierung und einem unwiderstehlichen Groove aufwartet, oder die zweite Single "Maybe", sondern vor allem die sehr sozialkritischen Zwischentöne, so "Fly Or Die", das sich mit Amokläufen auseinandersetzt, und "Drill Sergeant", eine Hymne, die ungewöhnlich direkt Folgen des Kriegs anspricht. Auch für etwas Ruhe ist gesorgt, sofern davon bei NERD überhaupt die Rede sein kann, so im Track "Wonderful Place".
Dem ganzen Album gemein ist ein experimenteller, dabei äußerst futuristischer Sound, der sich Klischees erfolgreich zu widersetzen versucht; bereichert wird dieser von der einzigartigen Stimme von Pharrell Williams, der die zwölf SOngs zusammen mit seinen zwei Kollegen eigenhändig eingespielt hat.
Insgesamt eine weitere visionäre Platte, an der sich aufgeschlossene Musikhörer nicht satt hören können werden und von dessen innovativen Geist sich die meisten N.E.R.D.-Kollegen eine Scheibe abschneiden sollten.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Diese Band ist eine Art Versuchslabor. Doch ihre Formel haben sie sich längst patentieren lassen und kürzlich ja auch den "Nobelpreis der Musik", einen Grammy, eingesackt. Und so spielen Pharrell Williams und Chad Hugo munter weiter.
Thematisch geht's auf "Fly or Die" rund: es gibt ein Lied für ihren krebskranken Fan Mildred, es geht um Selbstmord, Ärger in der Schule, Stress mit den Eltern und "natürlich" girlsgirlsgirls! Überraschend ist allein, dass die Gästeliste eher kurz ist: Lenny Kravitz zupft einmal die Gitarrensaiten, ?estlove haut in die Drums und die Madden-Brüder von Good Charlotte fordern zum Hüpfen auf.
Schon klar, mit 675 Sit ups pro Tag hat Pharrell Williams das schönste Sixpack, das sich in den Charts so rumtreibt. Doch dazu kommt seine Stimme, zuckersüß wie Mandel-Schokoladen-Krokant-Eis. Immerhin wird sein Gesang nicht ohne Grund mit dem von Marvin Gaye verglichen. Ein Vergleich, der Pharrell peinlich ist. Er sieht sich als Produzent, Komponist und Beatmaker, aber seinen Gesang findet er selbst "nun ja", verbesserungswürdig. Bescheiden ist er auch noch!
Bei "Fly or Die" wird sofort klar, warum "She wants to move" die erste Single wurde: es ist einfach unwiderstehlich! Es hat alle Qualitäten eines typischen Neptunes-Song: eingängig, clubtauglich, Mitklatschzwang. Man hat gar keine Wahl, als es einfach gut zu finden.
Der Rest ist da schon komplizierter gestrickt. "Fly or Die" ist funky: auf fast jedem Song kommt eine ordentliche Klavier- oder Gitarrenhook daher. Mit vielen Zitaten der Funk- und Soulgeschichte kreieren sie ihren ganz eigenen Sound. Der ist manchmal so dicht, dass es beängstigend klingt. Im Interview erzählte Williams, dass er Musik machen möchte, die länger lebt, als er selbst. Klassenziel erreicht! Setzen.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. April 2004
Format: Audio CD
Ich mag Neptunes-Beats. Ich bin N*E*R*D-Fan. „In Search Of..." war meiner Meinung nach eines der 10 besten Alben 2001-02 und eines der besten Hip Hop Alben des neuen Jahrtausends überhaupt. Trotzdem war ich zuerst enttäuscht, als ich „Fly Or Die" zum ersten Mal in meinen CD-Spieler geschoben habe. Denn weder an die genialen Einzelstücke des Erstlingswerkes, noch an die durchweg coole Atmosphäre kann es anknüpfen. Was letztenendes aber auch nicht so überraschend ist, denn nach Snoop Dogs brillantem „Beautiful" oder Kelis' nicht weniger großartigem „Milkshake" mußten den Jungs aus Virginia ja irgendwann einmal die Ideen ausgehen.
Meine größten Kritikpunkte am neuen Machwerk sind hauptsächlich, dass sich Pharrell seit „In Search Of..." gesanglich nicht einen Millimeter weiterentwickelt hat (gegen Gesangsunterricht sträubt er sich ja beharrlich) und das Album insgesamt einfach „zu viel Pharrell" ist und nicht genug Abwechslung bietet. „In Search Of..." hatte Lee Harvey, Kelis und die Jungs von The Clipse als Gaststars, was einfach die richtige Mischung ausgemacht hat. „Fly Or Die" hat keine erwähnenswerten Features, obwohl auf Star Trak (dem Label der Neptunes) weiß Gott genug Talent vorhanden ist.
Insgesamt handelt es sich bei „Fly Or Die" um einen guten, aber bei weitem nicht großartigen Nachfolger zu „In Search Of...". Die Neptunes haben sich als Künstler zwar in der Hinsicht weiterentwickelt, daß sie alle Lieder selbst auf Instrumenten eingespielt haben, verlieren dadurch aber auch etwas ihre Identität, da die programmierten, rekonfigurierten und sonst wie veränderten Beats immer ihr unverkennbares Markenzeichen gewesen sind.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren