Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars festival 16
 
Fly By Night

Fly By Night

1. Januar 1975
4.3 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 1. September 1997
"Bitte wiederholen"
EUR 7,19
EUR 7,19

Kaufen Sie die CD für EUR 8,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 8,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
4:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
3:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
3:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
8:37
Nur Album
5
3:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
2:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
4:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
6:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 1975
  • Erscheinungstermin: 1. September 1997
  • Label: Mercury
  • Copyright: (C) 1975 The Island Def Jam Music Group Inc.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 37:26
  • Genres:
  • ASIN: B001SN5KR6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 45.598 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
„Fly By Night" ist gewissermaßen das erste „echte" Rush- Album. Das zweite Album der Kanadier war die erste Sternstunde eines der brillantesten und einflussreichsten Drummer der Rock- Geschichte, Neil Peart. John Rutsey, der Drummer des Debütalbums, war vor der ersten Tour ausgestiegen - aus gesundheitlichen Gründen (er litt unter Diabetes), es gab ab und an Differenzen zwischen ihm und den anderen beiden und nicht zuletzt auch unterschiedliche musikalische Auffassungen. Alex Lifeson und Geddy Lee wollten statt einfacher Rockmusik nämlich anspruchsvollere und herausforderndere Songideen verfolgen. Die Entscheidung von Lifeson und Lee für Neil Peart als neuen Drummer dürfte zugleich eine der wichtigsten in der Rockgeschichte gewesen sein. Die Ideen, die der unglaublich talentierte Peart auf „Fly By Night" umsetzt waren anno 1975 einfach sagenhaft. Selbst einfach gestrickte Songs erhielten durch den wunderbaren Drive seines ganz eigenen und noch über Jahrzehnte prägenden Stils eine ungeahnte Dynamik. Jedes einzelne seiner Fills auf „Fly By Night" ist bis heute ein Kunstwerk. Zugleich haben Rush natürlich seit dieser Zeit und bis heute ihren einzig wahren und unantastbaren Lyrics- Autor, der fast ausschließlich für die Texte verantwortlich ist. Und Peart ist in der Tat auch hier ein Genie: tiefgehende und schon mal doppeldeutige Texte, immer wieder weltoffen inspiriert von klassischer und zeitgenössischer Literatur sowie Sagen und Mythologien aus aller Welt.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Über die Musik dieses Albums muss eigentlich nichts mehr gesagt werden... Es wurde darüber schon genügend geschrieben und daher bezieht sich meine Rezension auf die Qualität des neu veröffentlichen Vinyls. Das Albums erscheint in kräftiger Papphülle und einer Textbeilage. Die 180gr schwere Platte befindet sich in einer weichen Hülle . Das Vinyl läuft gleichmäßig auf dem Plattenteller. Dieses (und die noch folgenden Alben bis zum Album Hold your Fire ;-)) wurden im Direct Metal Mastering Verfahren von den original Tapes in den Abbey Road Studios gemastert . Es zeigte sich gleich beim Hören, welche Wärme doch Vinyl ggü. der CD mitbringt. Herrlich! Der Sound ist echt klasse. Wie meist beim Vinyl, entfaltet sich die eigentliche Klangstärke erst bei Lautstärke. Ich freue mich schon auf die folgenden Alben auf Vinyl, die schrittweise Monat für Monat in diesem erscheinen werden. Bereits am 13.02.2015 erscheint das Album Caress of Steel. Wen als Vinylfan die Musik von Rush begeistert, darf sich wohl auf eine tolle Vinylserie freuen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
1975 erschien die zweite Scheibe der Kanadier *Rush*. Das Trio hatte vorher den wichtigsten und einzigen Besetzungswechseln zu verzeichen gehabt. Schlagzeuger John Rutsey war aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden und durch Drummer und Texter Neil Peart ersetzt wurden. Die einzig wahre Besetzung von *Rush* war geboren.

Auf *Fly By Night* bewegt man sich auf dem selben hohen Niveau, mit dem das Debüt bereits überzeugen konnte. Neil Peart hatte noch keinen Anteil am kompletten Songwriting, vermutlich stand das Konzept der meisten Songs bereits, bevor er der Band beitrat. Aber das war Lee und Lifeson (und Peart) abfackelt ist dennoch nicht von schlechten Eltern.

Als neutraler heutiger Sicht kann man fast sagen, es handelt sich in gewisser Weise um ein Crossover-Album in der Bandentwicklung. Crossover zunächst in dem Sinne das man von einen nur spielenden Schlagzeuger auf einen komplett mitkomponierenden Schlagzeuger überging. Auf der anderen Seite ist die Scheibe eine Art Bindeglied zwischen den kompakteren Songs des Debüts und den Epen von z. B. *Caress Of Steel* oder *2112*. Die kompakten Songs überwiegen hier noch, aber mit *By-Tor & The Snow Dog*, das in vier Kapital unterteilt ist, hat man schon mal einen kleinen Ausblick was dann noch an Innovationen, Ideen und ausufernden Songwriting auf uns zu kommen sollte.

Anspieltipps: Anthem, Best I Can, Fly By Night, Making Memories und By-Tor & The Snow Dog

Der Song *Revindell* fällt, meiner Meinung nach, etwas aus der Reihe und kostet der exzellenten Hard-Rock-Scheibe leider die Höchstnote.

FAZIT: genial wars noch nicht, aber verdammt gut...
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Rudi T am 18. Dezember 2015
Format: Audio CD
Ich höre Rush seit ich 16 war und bin immer noch begeistert vom Tempowechsel , der Präzision und dem Abwechslungsreichtum von Rush.

Ich habe, da mir Musik generell sehr wichtig ist und ich als Physiker einen Techniktick habe, eine absolut hochwertige Anlage mit hochwertigen Lautsprechern, getrennten Endstufen etc., die (sicher subjektiv für mich ) einen wirklich guten Sound bezüglich Frequenzumfang, Dynamik und räumlicher Auflösung ergibt.(eigener Musikhörraum)

Alle remasterten RUSH CDs waren für mich absolut enttäuschend, da sie total "dünn" klingen.

Ich habe alles Mögliche zur Korrektur probiert und letztendlich greife ich nun wieder auf meine alten, verkratzten Vinyl-Platten aus meiner Jugend zurück, die für mich einfach besser klingen.

Wirklich schade, vielleicht weiß jemand eine alternative Quelle?
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden