Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Fluchtpunkt Sonderschule: Gibt es Alternativen zur Abschiebung von Migrantenkindern in die Sonderschule? Broschiert – 1. März 2005


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
EUR 12,00
 

eBooks bis zu 50% reduziert eBooks bis zu 50% reduziert


Der neue Roman von Bestsellerautorin Mina Baites
"Der weiße Ahorn": Der Auftakt einer fulminanten Familiensaga hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
    Apple
  • Android
    Android
  • Windows Phone
    Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

kcpAppSendButton
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Der neue Roman von Bestsellerautorin Mina Baites
"Der weiße Ahorn": Der Auftakt einer fulminanten Familiensaga hier entdecken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Das in diesem Buch dokumentierte Symposion "Fluchtpunkt Sonderschule" untersucht die Gründe der Überrepräsentation ausländischer Kinder in den Sonderschulen für Lernbehinderte, die spezifische Verantwortung der am Sonderschulverfahren beteiligten Berufsgruppen und Institutionen sowie Chancen seiner Humanisierung durch die kommunale Jugendhilfe. Die Überrepräsentation der ausländischen Kinder verweist auf ein fortbestehendes Legitimationsproblem staatlich geregelter Plazierung in Schule und Beruf. Plazierung der Kinder im Schulsystem wird im Streitfall durch staatlichen Eingriff entschieden, der das Grundrecht auf freie Schul- und Berufswahl einschränkt und im Fall der Sonderschuleinweisung bis zur Zwangseinweisung geht. Die Ausgestaltung des Eingriffs entscheidet über die an Regelschulen zulässige Auslese und beeinflusst dadurch maßgebliche Lernbedingungen im Zentrum des Schulsystems. Im Zusammenspiel mit einer nur bedingt freien Schulformwahl im Übergang zur Sekundarstufe und dem Institut des Rückverweises von Gymnasium oder Realschule zu Haupt- und Gesamtschule wirkt die Zwangseinweisung in die Sonderschule somit als maßgebliches Regulativ für Unterrichtsqualität und Integrationsbereitschaft an allen Schulen. Die Beiträge in diesem Band beleuchten die Sichtweise der Auslandsvertretungen, der Pädagogik und der Praxis sowie des Rechtsstaats. Sie bleiben, ebenso wie die Dokumente zum Förderschulverfahren auch nach Ausweitung des gemeinsamen Unterrichts und Beginn eines inklusiven Umbaus der Schulen aktuell, v.a. dann, wenn in der Umsetzung von Inklusion die gleichen sonderpädagogischen Konzepte und Testverfahren angewandt werden, wie zur Zeit der dokumentierten Veranstaltung.


Keine Kundenrezensionen


Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel