Facebook Twitter Pinterest
EUR 28,85 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von all my music
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 28,89
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: London Lane Deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 28,89
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Smaller World Future DE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Flotow: Martha (Gesamtaufnahme) (Aufnahme 1977) Doppel-CD

2.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Preis: EUR 28,85
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 27. Dezember 1995
"Bitte wiederholen"
EUR 28,85
EUR 28,85 EUR 3,93
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch all my music. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
5 neu ab EUR 28,85 18 gebraucht ab EUR 3,93

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Komponist: Friedrich Von Flotow
  • Audio CD (27. Dezember 1995)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Rca Class. (Sony Music)
  • ASIN: B0000252D2
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 204.758 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Ouvertüre
  2. Darf mit mächtig düstren Träumen
  3. Teure Lady... Von den edlen Kavalieren
  4. Gnaden Tristan Mickleford... Schöne Lady und Cousine
  5. Mädchen, brav und treu... Wohlgemut, junges Blut
  6. Wie das schnattert, wie das plappert... Ja! seit früher Kindheit Tagen
  7. Der Markt beginnt... Ich kann nähen... Vorwärts, Bob... Sieh nur, wie sie uns betrachten!...
  8. Nur näher, blöde Mädchen... Mädels, dort ist eure Kammer... Was soll ich dazu sagen?
  9. Nancy!... Julia! Verweile!... Blickt sein Auge doch so ehrlich... Letzte Rose, wie magst du so...

Disk: 2

  1. Warte nur! Das sollst du büßen... Mitternacht... Na, schlaf wohl! Und mag dich reuen
  2. Nancy! Lady! Was nun weiter?... Fort von hinnen laßt uns eilen... Na, was soll das lange...
  3. Laßt mich euch fragen
  4. Horch, die Jagdfanfaren tönen... Jägerin, schlau im Sinn... Ach so fromm, ach so traut
  5. Die Herrin rastet dort... Hier in den stillen Schattengründen... Welch ein Lärmen... Mag der...
  6. Zum treuen Freunde geh... Den Teuren zu versöhnen
  7. Lady! Mylady! Treuer Freund!... Der Lenz ist gekommen... Diese Hand, die sich gewendet
  8. Faßt Euch, Lady!... Ja, was nun?
  9. Dier die Buden, dort die Schenke... Nun, ihr Freunde!


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von K.H. Friedgen TOP 500 REZENSENT am 13. Februar 2007
Zunächst eine Klarstellung: Ich bin keineswegs ein unausgelasteter "Martha"-Fan, wenn ich hier auch schon die vierte Besprechung einer Aufnahme dieser Spieloper vorlege. Nachdem ich die Gesamtaufnahmen von Johannes Schüler (1944) und Robert Heger (1968) sowie den Electrola-Querschnitt mit Berislav Klobucar rezensiert habe, sollte man sich eigentlich anderen Dingen zuwenden.
Die einzige Besprechung, welche die hier zur Diskussion stehende Aufnahme bisher erfahren hat, fordert aber nicht nur zu energischem Widerspruch, sondern auch zu einer Ehrenrettung heraus. Es ist zwar richtig, daß Heinz Wallberg die Partitur mehr routiniert als inspiriert ausleuchtet und auch, daß ihm kein ganz erstklassiger Klangkörper zur Verfügung stand, aber ich bin fest davon überzeugt, daß nicht nur viele Provinztheater, sondern auch manche renommierte Städtische Oper sich heute glücklich schätzen würde, wenn sie eine Produktion wie die hier vorliegende auf die Beine stellen könnte. Der Dirigent bietet Routine, das ist schon wahr, aber er bietet sie auf einem durchaus hohen Standard, und auch das Münchner Rundfunkorchester schlägt sich, trotz einiger unüberhörbarer Schwachstellen, ordentlich und braucht sich hinter vergleichbaren Formationen keineswegs zu verstecken.
Nun zur Besetzung: Ich finde, daß Lucia Popp eine ausgereifte Darstellung der Lady Harriet bietet, an Tonschönheit übertrifft sie Anneliese Rothenberger (bei Heger) deutlich, und ihren Schlager, die "Letzte Rose", singt sie dezent und ganz ohne sentimentale Drücker, so daß man sich dem Wohllaut des schlichten Liedes, das irischem Volksgut entnommen ist, entspannt hingeben kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das ist schwer danebengegangen. Flotows Oper offensichtlich als Strafarbeit für Sänger und Dirigenten. Da kommt kein Funke rüber, alles klingt wie unglaublich müder Einheitsbrei. Jerusalem und Ridderbusch singen zum Einschlafen langweilig, ohne jede Inspiration. Auch Lucia Popp erreicht keineswegs das Niveau, das man bei ihr erwartet. Doris Soffel und Siegmund Nimsgern fallen nicht weiter auf. Eine schwere Enttäuschung
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 4.8 von 5 Sternen 4 Rezensionen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great Recording 11. Februar 2011
Von Lisa-Oh - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf
Since DVD's of this opera are not to be had, we got this CD because of the good reviews and the wonderful Lucia Popp and we're not disappointed. Great recording.
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A Delightful Opera 2. August 2007
Von Senior Citizen - Veröffentlicht auf Amazon.com
It seems that everyone has heard about Flotow`s opera Martha and it used to be part of the repertoire, but it seems to have fallen out of favor. Simply put this is an absolutely delightful opera. The music is a joy to listen to and everyone will recognize the beautiful English airs. This recording was made in 1977 with an all German cast, orchestra and choir. It is always wonderful to listen to Lucia Popp. Her voice is as clear as a crystal bell. Is this great 19th century opera like those of Flotow`s contemporaries, like Verdi? Clearly not. What it is is a thoroughly enjoyable opera which will make every listener happy. You will want to play it over and over. And at this price it is a real bargain.
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Very Good, but not the best 8. August 2007
Von An Opera Goer - Veröffentlicht auf Amazon.com
I am finding out, gradually, that more and more people express their appreciation in Lucia Popp's singing. That is very exciting. I, for one, am her loyal fan. After many years of her death she still is the #1 diva on my list, not Callas, not Tebaldi, not Schwarzkopf, not Fleming. So needless to say no one needs to guess how many stars I would have given to this album. It is not an all-German cast, as it appears to be. Though, I would only go so far saying that it compiles an all German-speaking cast. I cannot imagine how Lucia Popp would feel if she finds out that she is being called a German. But don't worry she is already dead. She is a Czech. There are several versions regarding the place of her birth, as cited in the bio of her recordings. The Opera News lists Uhorska Ves (a place in today's Slovakia) as her birthplace. It was occupied by the German during World War II.
Actually, there is another album of this opera that is as good as this one. It has a stronger and balanced cast, with Anneliese Rothenberger, Nicola Gedda, Hermann Prey and Brigitte Fassbaender as the four principals. The music (playing and singing) is more upbeat. I would recommend that album instead.
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A lovely reissue of this Opera 3. Juli 2008
Von S. J. Mclaren - Veröffentlicht auf Amazon.com
I remembered this lovely Decca LP recording and delighted to see it reissued. I rate it as the best among the all the other versions. Not a heavy weight performance but proceeds at a lively pace and of course the singing of Lucia Popp is unmatched by other recordings. The only disappointing aspect were the programme notes which are minimal and no English translation of the libretto.
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.