Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Flitterwochen: Roman Broschiert – 1. März 2013

3.7 von 5 Sternen 61 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 1. März 2013
EUR 4,45 EUR 0,87
8 neu ab EUR 4,45 16 gebraucht ab EUR 0,87

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Lustig, spritzig, witzig! Die Geschichte bietet alles, was man sich wünscht, um sich köstlich zu amüsieren!"
Hoerzu.de, 27.04.2013

"(Frauen)Literatur, die alles ist, aber ganz sicher nicht nullachtfünfzehn - 'Flitterwochen' bewegt Herz und Zwerchfell und schenkt dem Leser ein großartiges Vergnügen, das nicht nur das weibliche Geschlecht aufseufzen lässt. Anne Hertz schreibt Geschichten zuim Verlieben und schafft auch mit dieser Lektüre einen Genuss, der seinesgleichen sucht."
Literaturmarkt.info, 02.04.2013

"Ein hervorragend ausgedachter Plot, der wunderbar umgesetzt wurde."
Blog Lesendes-Katzenpersonal, 06.05.2013

"Für alle, die schmunzeln wollen."
Klagenfurt, 25.04.2013

"Es gibt liebenswerte Figuren, gelungene Milieuschilderungen, sogar alltagstaugliche Lebensweisheiten."
Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 25.04.2013

"Auch mit ihrem neuen Roman ist Anne Hertz eine witzige, spritzige Geschichte gelungen."
kues.de, 21.04.2013

"Von der ersten Seite an bekommt man hier eine total witzige, unterhaltsame Geschichte, mit urkomischen Charakteren und Dialogen. (...) Dieses Buch ist pure Unterhaltung und man liest das in einem Rutsch durch und es hinterlässt ein entspanntes Gefühl und ein Lächeln im Gesicht."
Blog Bücherleben-Bücherfreude, 09.04.2013

"'Flitterwochen' ist nette Unterhaltung mit viel Romantik, Irrung und Herzschmerz."
Passauer Neue Presse, 26.03.2013

"Für Fans ein Must have!"
Happy-end-buecher.de, 26.03.2013

"Der Name Anne Hertz steht für locker-leichte Unterhaltungsliteratur für Frauen."
Oberhessische Presse, 08.03.2013

"Beste Unterhaltung der Autorinnen-Schwestern."
SuperIllu, 07.03.2013

"'Flitterwochen' erzählt eine lustige und turbulente Geschichte mitten im polnischen Familienleben an der Ostsee, wo der Glaube noch etwas wert ist und Gastfreundschaft ein absolutes Haushalt-Vorzeige-Merkmal darstellt. Auch die Romantik kommt natürlich nicht zu kurz und so kann man sich wieder auf einen lesenswerten Anne-Hertz-Roman freuen!"
Primaballerinas Blog, 27.02.2013

"Ein Roman, der dem Leser vieles bietet: etwas zum Schmunzeln und zum Lachen, viele kleine Lebensweisheiten, die zum nachdenken anregen, so lockerleicht erzählt, dass das Lesen einfach Spaß macht."
Bücherstadt Kurier, Juni 2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anne Hertz ist das Pseudonym der Hamburger Autorinnen Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz, die nicht nur gemeinsam schreiben, sondern als Schwestern auch einen Großteil ihres Lebens miteinander verbringen. Bevor Anne Hertz 2006 in Hamburg zur Welt kam, wurde sie 1969 und 1972 in Düsseldorf geboren. 50 Prozent von ihr studierten Jura, während die andere Hälfte sich der Anglistik widmete. Anschließend arbeiteten 100 Prozent als Journalistin. Anne Hertz hat im Schnitt 2,5 Kinder und mindestens 0,5 Männer. Mehr Informationen unter: www.anne-hertz.de


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Carmen Vicari TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. März 2013
Format: Broschiert
Tine steckt mitten in den Vorbereitungen zu ihrer Hochzeit. Schnell den Unterricht an der Grundschule beenden, die Osterferien locken, ihr Hochzeitskleid abholen, Geld umtauschen und dann ab nach Hause und packen. So der Plan. Doch dann kommt alles ganz anders ...

In der Schule muss sie sich mit aufmüpfigen Kindern herumschlagen und dann muss sie Jan-Ole auch noch regelrecht entwaffnen. Zwar ist es nur eine Spielzeugwasserpistole, aber dennoch. Es geht hier schließlich ums Prinzip!

Völlig abgehetzt kommt Tine dann in der Bank an. Ihr Verlobter drängelt schon wieder und die Oma am Schalter vor ihr kommt einfach nicht in die Gänge. Als ihr Handy zum x-ten Mal an diesem Tag klingelt, natürlich ist es der Klingelton ihres Verlobten, zückt sie statt des Nervtöters die Pistole von Jan-Ole. Völlig verdutzt hält der Bankmensch sie für eine Bankräuberin und Oma Strelow entpuppt sich als willige und übereifrige Geisel.

Ehe Tine es sich versieht, sitzt sie in ihrem Micra zusammen mit Oma Strelow und ist auf der Flucht. Aber damit nicht genug. Oma Strelow erpresst Tine und setzt ihr buchstäblich die Pistole auf die Brust. Entweder Tine bringt sie nach Kolberg, damit sie dort die Asche ihres verstorbenen Mannes verstreuen kann oder sie sagt bei der Polizei zu Ungunsten Tines aus. Was bleibt Tine also anderes übrig, als mal schnell nach Kolberg zu fahren und so ihre bevorstehende Hochzeit zu retten?

Doch nicht nur Opa Strelow wird eingepackt, auch Jan, der Pfleger von Oma Strelow kommt mit. Und damit beginnen die Turbolenzen, denn Tine ist nicht nur auf der Flucht vor der Polizei...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Eigentlich wollte Tine nur mal schnell die Devisen für ihren Traumurlaub holen, in dem sie ihren Freund Alexander heiraten wird. Da wird sie doch kurzerhand von Oma Strelow in der Bank gekidnappt. Oma Strelow ist 89 Jahre und hat sich vorgenommen, ihren verstorbenen Heinzi in Pommern auf der Ostsee zu verstreuen. Die Haupturne wurde bereits begraben, aber sie besitzt noch eine kleine Urne, die sie nach Pommern bringen will.
Jan, der Oma Strelow zu Hause stellvertretend für seine Mutter betreut, wird kurzerhand mit ins Auto geladen und los geht es. Tine, die in zwei Tagen im Flieger nach den Seychellen sitzen will, sieht es zuerst nicht ganz so eng, zum einen, weil sie Pommern mit Mecklenburg-Vorpommern verwechselt und zweitens ist ihr nicht gleich klar, dass sie selbst verdächtigt wurde, die Bank überfallen zu haben und Oma Strelow gekidnappt.
Nunmehr befindet sie sich mit der Oma auf der Flucht vor der Polizei, sie hat die Erkenntnis, dass Pommern in Polen liegt und das ist noch lange nicht das Ende der Bohnenstange ...

Als ich das Buch zu Ende gelesen hatte, war mein erster Gedanke, wie kommt man denn auf solch eine Geschichte? Irrungen und Wirrungen am laufenden Band mit absolut sympathischen Protagonisten.
Tine, in Eile, weil es noch so vieles zu erledigen gibt, bevor es in den Hochzeitsurlaub geht, will doch nur ihr Geld holen, da gerät sie in den Schlamassel, der ihre Hochzeit platzen lässt. Plötzlich befindet sie sich mit einer 89-jährigen Oma Stresow und Jan, deren Pfleger in einem Micra und befindet sich Richtung Polen. Eigentlich wäre es auch noch zeitlich zu schaffen .. schnell hin, Asche verstreuen, zurück ... ABER, nichts passiert so, wie es soll.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Negatives: Ein paar richtig schlimm bescheuerte Punkte in der Handlung: Wer lässt sich von einer Oma entführen? Wieso hat die Protagonistinnicht die Waffe in der Bank auf den Boden gelegt, Ende der Geschichte? Dann: wer um Himmels Willen lässt die demente Oma Strelow ein paar Tage alleine in Kolberg? Da braucht doch Tine nicht zur Polizei, kann doch jemand anderes Anzeige erstatten... und zur Familienfeier statt demente Oma suchen ist endbescheuert (Ich könnte weder schlafen, geschweige denn Wodka trinken vor Angst, dass Oma im Graben liegt). Die gespielte Hochzeit ist zwar superschön aber totalunrealistisch. Es waren einfach zuviele unglaubwürdige Geschehnisse in der Handlung!!! DIe poetische Lizenz wurde wohl doch etwas missbraucht.

Positives: nett geschrieben. Ich fand die Charaktere sehr sympathisch und die Liebesgeschichte war herzwärmend. Die Reise nach Polen war einfach toll. Die Beschreibung der polnischen Gesellschaft sehr amüsant. Anders als meine Mitrezensenten kann ich bezeugen, dass man statt heiraten -unverständlich für Aussenstehende- die eigene Trauung verpasst. (natürlich weil man nicht zugeben kann, dass man im Grunde garnicht so glücklich über die Hochzeit ist)

Fazit: gern gelesen. Hätte es noch lieber gelesen, wenn nur ein oder zwei überzogene Situationen passiert wären. Stehe zwischen 3 und 4 Sternen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Schöne Geschichte von den beiden Hamburgerinnen, einfach geschrieben aber gut zu lesen, toller Schmöker für den Urlaub und für gemütliche Abende auf der Couch... Mit happy End! Das wollen wir doch lesen! Auf jeden Fall empfehlenswert!!!!! Ich bin aber großer "Anne Hertz" Fan und deshalb vielleicht nicht ganz so objektiv.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen