Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Flipper ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von rezone
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Auf Lager, Versand aus Deutschland.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Flipper

4.3 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,99
EUR 3,40 EUR 1,05
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Flipper
  • +
  • Lassie kehrt zurück
Gesamtpreis: EUR 14,68
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Elijah Wood, Paul Hogan, Chelsea Field, Isaac Hayes, Jonathan Banks
  • Komponist: Joel McNeely
  • Künstler: Alan Shapiro, Bill Butler, James J. McNamara, Peck Prior, Lance Hool, Perry Katz
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Hebräisch, Arabisch, Türkisch, Russisch, Norwegisch, Schwedisch, Griechisch, Niederländisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 14. August 2003
  • Produktionsjahr: 1996
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0000AISTH
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.966 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Für den aufmüpfigen Teenager Sandy schien es ein langweiliger, trostloser Sommer zu werden. Doch dann erlebt er die aufregendsten Ferien seines Lebens. Paul Hogan und Elijah Wood spielen die Hauptrollen in Flipper - einem spannenden Spielfilm-Abenteuer für die ganze Familie. Sandy wird zu seinem griesgrämigen Onkel Porter nach Florida Keys geschickt, um dort seine Sommerferien zu verbringen. Er glaubt dabei nicht im Traum daran, schon bald der beste Freund eines verwaisten, vorwitzigen Delphins zu werden, dem er einmal selbst das Leben rettete. Doch ehe er sich versieht erleben Sandy und Flipper ein aufregendes Hochseeabenteuer. Gemeinsam bekämpfen sie gefährliche Gegner und finden viele neue Freunde. Durch die enge Freundschaft mit Flipper verbessert sich auch das Verhältnis zwischen Sandy und seinem Onkel, der unter der rauhen See eigentlich ein netter Kerl ist, und der Teenager beginnt, sein Leben in einem ganz anderen Licht zu sehen. Flipper basiert auf der beliebten, gleichnamigen TV-Serie aus den 60er Jahren, bietet er-
frischend-spritzige Unterhaltung für die ganze Familie und kombiniert actionreiche Unterwasseraufnahmen mit einer packenden und ergreifenden Geschichte.

VideoMarkt

Der 14jährige Großstadtjunge Sandy Ricks muß die Sommerferien bei seinem Onkel auf einer abgelegenen Bahamasinsel verbringen. Seine Laune bessert sich jedoch schnell, als er während einer Kutterfahrt einem jungen Delphin begegnet, den er Flipper nennt. Nach ausgelassenen Spielen schwimmt das Tier wieder ins offene Meer hinaus. Kurze Zeit später kehrt Flipper krank zurück. Umweltgangster haben den Ozean verseucht. Sandy rüstet daraufhin zur Jagd auf die Verbrecher...

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Oliver Schmid VINE-PRODUKTTESTER am 23. August 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Rund 30 Jahre nach der Erfolgsserie "Flipper" gab es Mitte der 90er Jahre ein "Remake" des Klassikers, wie man so schön sagt.
Ich bin bei solchen Neuverfilmungen immer sehr skeptisch, meist endet so etwas in einem mehr oder uninspirierten Aufguss bzw. einer Kopie des Originals und man denkt sich "...da schaue ich mir lieber nochmal den 'richtgen' Film von damals an".

Hier ist es jedoch gelungen, etwas Neues zu schaffen, in gewisser Hinsicht finde ich den Film sogar besser als den Flipper-Film von 1963.
Übernommen wurden nur die Namen der Personen und der Ort der Handlung (klar, ein Delfinfilm muss an der Küste spielen). Die Charaktere von Porter Ricks und Sandy unterscheiden sich grundlegend von denen der 60er Jahre. Während der 'Sandy' der 60er Jahre immer nett und adrett und aus heutiger Sicht schon "spießig" rüber kommt, ist der Sandy in diesem Film ein typischer Jugendlicher der 90er Jahre mit Ecken und Kanten, seine "guten Seiten" entdeckt er erst im Lauf des Films.
Für mich ist allerdings - neben den tollen Delfin- und Unterwassraufnahmen - Paul Hogan das Highlight des Films. Er spielt in bester "Crocodile Dundee"-Manier die Rolle des Porter Ricks als rauhen aber herzlichen Seebären mit dem Herz auf dem rechten Fleck.

Dementsprechend setzt der Film auch auf das Gefühl: man muss lachen, wenn z.B. Porter Ricks seinen Toast an die Wand nagelt und ihn mittels eines Bunsenbrenners toastet, man muß (wenn man so sensibel ist wie ich) vielleicht auch ein bisschen weinen, wenn Flippers Freundin am Anfang stirbt oder als Flipper später sehr krank ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Einzig macht mir der Schnitt mitunter Probleme und wirkt manchmal hölzern, dafür gab's nun wirklich keinen Oskar.

Es kommt einem fast vor, als seien da Teile rausgeschnitten worden. Bestes Beispiel:

Mit Miniboot auf hoher See - Benzin ist alle (na klar, was denn sonst?!) - große Jacht kommt auf einen zu - rauscht gerade mal noch so an einem vorbei - überlebt. Szenenwechsel: morgens am Ufer. Frage: Wie kamen die da wieder zurück? So ohne Benzin. Aus dem Meerwasser extrahiert oder mit den Handflächen gepaddelt?

Ähnliche Szene: Jacht fährt über Miniboot, dieses geht kaputt - Sandy paddelt im Wasser - Hammerhai kommt und droht - Sandy schwimmt los - Jacht ist plötzlich da und nimmt ihn auf, derselbe Mann, der ihn soeben überfahren hat - und "click" kommt auch schon das alte Holzboot um die Ecke.

Ähhh: Auf einer ebenen Wasserfläche sieht man ein motorisiertes Schiff von weit her kommen und ist nicht plötzlich erschrocken, außer man war im Koma.

Naja, und wenn ich Gift versenken wollte, würde ich das nicht grade in Fässern mit der Aufschrift "GIFT" tun. Aber vielleicht kapieren's ja sonst die jüngeren Jahrgänge auch nicht.

Ansonsten ein ordentlicher, spannender und vor allem unbrutaler Kinder- und Teeniefilm.
3 Kommentare 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Paul Hogan brilliert in diesem Film als einen Onkel wie man ihn sich wünscht - ein bißchen schluderig und sympathisch. Klasse, wie er den Toast mit dem Flammenwerfer röstet... Elijah Wood als pubertierender Neffe hat hier seine erste Paraderolle und spielt den Sandy klasse und überzeugend. Mit der Serie aus den Sechzigern hat der Film überhaupt nichts zu tun und wenn ich Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer habe schaue ich mir "Flipper" an.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Da mir die Orginle viel zu teuer waren und ich nicht wusste, ob Flipper überhaupt etwas für meine neffen ist, habe ich die vorliegende, sehr günstige dvds gekauft. Und siehe da, den Neffen hat es gefallen. Das Orginal kennen sie sowieso nicht und die Qualität des neuen Felms ist eh besser.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 30. Oktober 2004
Format: DVD
Die neue Version ist um Meilen besser als die Alte!
Sandy, hier dargestellt von Elija Wood, ist frecher und taffer als der aus der ersten Version, dessen nahezu mädchenhafte Piepsstimme mir nach den ersten zehn Minuten gehörig auf den Senkel ging. Die Szene wo er im Playboy Heft geblättert hat macht ihn zumindest mir unheimlich sympathisch, da er einfach glaubwürdiger ist als der so liebe brave ach so anständige Sandy aus der ersten Version. Auch schön: Die neue Version des Flipper Liedes, hier von einer einzigen Stimme gesungen und von keinem Kastraten-Jungen Chor wie in der ersten Version. Aber da mag man geteilter Meinung sein.
Das einzige Minus an Flipper ist, dass die Haie (in dem Fall der Hammerhai) wieder mal menschenfressende Monster sind, aber das war zu erwarten. Ich finde die Szene wo Scar ( der Hammerhai ) Sandy attackiert reichlich überdreht und so billig inszeniert wie die Szenen aus "Shark Attack": So sieht man zwar die berühmte Rückenflosse auf dem Wasser, doch die eigentlich nachfolgende Spitze der vertikalen Schwanzflosse sieht man nicht, der uralte Fehler. Auch das Scar Sandy regelrecht versuch ins Gesicht zu beißen ist so übertrieben wie sonstwas.
An alle Eltern, die hier vielleicht den falschen Eindruck gewinnen: Die Szene ist nicht blutig und Sandy passiert wirklich nichts.
Trotzdem ein wunderschöner Film mit herrlichen Aufnahmen, unbedingt sehen!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden