Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Flash Boys (A Wall Street... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Books Squared USA
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Ships from the USA. Please allow 2 to 3 weeks for delivery. Book appears to be new. Book selection as BIG as Texas.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 4 Bilder anzeigen

Flash Boys (A Wall Street Revolt) (Englisch) Gebundene Ausgabe – 31. März 2014

4.3 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 3,90
49 neu ab EUR 9,99 18 gebraucht ab EUR 3,90
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Flash Boys (A Wall Street Revolt)
  • +
  • The Big Short: Inside the Doomsday Machine
  • +
  • Liar's Poker (Norton Paperback)
Gesamtpreis: EUR 30,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Dazzling guaranteed to make blood boil riveting. --Janet Maslin"

A beautiful narrative, so well-written. You ve get to get this. --Jon Stewart"

Michael Lewis knows how to tell a story. "

If you own stock, you need to read Flash Boys and then call your broker. "

In 24 hours, I plowed through Michael Lewis' new blockbuster Flash Boys: A Wall Street Revolt, a book about the huge changes that have occurred in financial markets in the last three decades. It's compelling reading. --John Aziz"

Flash Boys richly deserves to be the first chapter in a new discussion of market rules and abuses Lewis raises troubling and necessary questions. "

[Lewis] is a top-flight storyteller. --Lev Grossman"

A fast-paced tale backed by gutsy reporting. --Tina Jordan"

[A] master storyteller. --Felix Salmon"

Lewis simply tells the truth. --Will Deener"

Michael Lewis has another hit on his hands. --Zachary Warmbrodt and Dave Clarke"

If you read one business book this year, make it Flash Boys. --David Sirota"

Fascinating. --Steven Pearlstein"

Recommended Entertaining. "

Michael Lewis is a genius, and his book will give high-frequency trading a much-needed turn under the microscope.--Kevin Roose

Dazzling guaranteed to make blood boil riveting.--Janet Maslin"

A beautiful narrative, so well-written. You ve got to get this.--Jon Stewart"

Important to public debate about Wall Street in exposing what one of his central characters calls the Pandora s box of ridiculousness that financial exchanges have become.--Philip Delves Broughton"

Michael Lewis knows how to tell a story.

Remarkable Michael Lewis has a spellbinding talent for finding emotional dramas in complex, highly technical subjects."

Who knew high-frequency trading was such a sexy subject?

Michael Lewis is one of the premier chroniclers of our age.

Score one for the humans! Critics of high speed, computer-driven trading have a new champion.

When it comes to narrative skill, a reporter s curiosity and an uncanny instinct for the pulse of the zeitgeist, Lewis is a triple threat.--James B. Stewart"

[Lewis] is a top-flight storyteller.--Lev Grossman

A fast-paced tale backed by gutsy reporting.--Tina Jordan

A tour de force that will grab and hold your attention like the best of thrillers.--Jon Talton

Lewis writes about the resilience of underdogs, even in the face of seemingly overwhelming odds. He s doing essential work, and anything that embarrasses fat cats and encourages reform is a flash in the right direction.--Julie Hinds"

Lewis simply tells the truth.--Will Deener

Michael Lewis has another hit on his hands.--Zachary Warmbrodt and Dave Clarke

[Lewis s] ability to find compelling characters and tell a great story through their eyes is unparalleled. He can untangle complex subjects like few others. His prose sparkles.--Joe Nocera"

Fascinating.--Steven Pearlstein

Lewis, as always, is exceedingly good at describing the complexities and absurdities of the subculture he portrays here A deeply entertaining book, and one that illuminates how much our world has changed in less than a decade.--Hector Tobar"

As always, Lewis simplifies the complex and makes it fascinating."

Recommended Entertaining."

Entirely engaging Illuminates a part of Wall Street that has generally done business in the shadows."

Flash Boys richly deserves to be the first chapter in a new discussion of market rules and abuses Lewis raises troubling and necessary questions. "

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Lewis, the best-selling author of The Undoing Project, Liar s Poker, Moneyball, The Blind Side, andThe Big Short, among other works, lives in Berkeley, California, with his wife and three children.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
The thrust: Over the past 20 years, and particularly in the past decade, the stock market has undergone some significant changes. The most visible change is that much of the action has now become computerized. For example, whereas stock markets used to consist of trading floors (pits), where floor traders swapped stocks back and forth, we now have computer servers where sellers and buyers are connected automatically. Now, on the one hand, this automation has led to some substantial efficiencies, as once necessary financial intermediaries have now largely become obsolete (this has led to savings not only because the old intermediaries earned an honest commission for their dealings, but because their privileged position sometimes led to corruption).

It is not that the new stock market has done away with intermediaries entirely. Take brokers, for example. Brokers are still used by large investors to help them move large chunks of stock where the market may not be able to fill the order immediately. The brokers take some risk in this action, and provide liquidity in doing so, since they help move capital to its most useful location, and thus brokers still provide a very useful service.

While brokers have always existed, the new stock market has also added a new breed of intermediary. This new breed of intermediary is known as the high frequency trader (HFT). The high frequency trader operates on speed, relying on location and advanced communications technology to learn about the movement of the market before others, and uses this knowledge to make winning trades.

To give you an indication of how important high frequency trading has become, consider that at least half of the trades now being made in the United States are coming from high frequency traders.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von HK am 2. November 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Hochinteressant und packend geschrieben! Die schwierige Thematik des Hochfrequenzhandels wird hier sehr gut dargestellt. Leider muss ich jetzt noch sechs Wörter schreiben damit meine Meinung veröffentlicht wird.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch lebt von nur einem einzigen Gedanken: High Frequency Trading Hedge Fonds testen mit kleinen Orders, ob gößere Pakete in den Markt kommen und geben diese Info dann superschnell an alle anderen Börsenplätze weiter - noch bevor diese größeren Pakete dort aufschlagen. Und sie profitieren dann vom Frontrunning.
Dieser eine Gedanke wird dann wieder und wieder gekäut. Und am Rande füllen dann viele überwiegend belanglose Stories die viel zu vielen Seiten des Buches.

Ich kenne Michal Lewis von 'Liar's Poker', ein wirklich hochinteressantes und sehr empfehlenswertes Buch!
Aber 'Flash Boys' ist verdammt langatmig, und somit eine Qual zu lesen.
Ein Fehlkauf, und schlimmer noch: Zeitvergeudung.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Michael Lewis kann über Wirtschaft und Börse, die Akteure, die Motivationen, die Konflikte "erzählen". Kein Zweifel! Hier hat er sich aber meines Erachtens ein zwar relevantes, aber für 280 Seiten nicht ausreichendes Thema gewählt. Hochfrequenzhandel als eine Spielart des algorithmischen Handels ist (und bleibt übrigens auch nach dem Lesen des Buches) eine Black Box, ein unverstandenes Phänomen. Lewis geht ja auch nur auf einen Bruchteil dieses Geschäftszweiges ein: Das regulatorische Defizit, das er beschreibt - National Best Bid and Offer (NBBO) - und das wegen der Vielzahl von Börsenplätzen und deren unterschiedlichen Prozessgeschwindigkeiten erst Arbitragemöglichkeiten eröffnet, ist nahezu ausschließlich ein amerikanisches Phänomen. Das sich dieses Problem durch die bewusste Verlangsamung und damit "Vergleichzeitigung" aller Börsen beheben lässt, ist einleuchtend. Die relative Nähe, die Michael Lewis zu den Gründern dieses neuen Börsenplatzes - Investors Exchange - hat, bringt ihm ja auch den Vorwurf ein, gezielt Marketing zu betreiben. Viele andere, meines Erachtens viel interessantere und zumindest in Europa auch viel wichtigere Grundformen des algorithmischen Handelns, bleiben völlig unerwähnt. Daneben lässt sich bei "Flash Boys" auch feststellen, dass einige der erzählten Anektoden, z.B. das geheimgehaltene Verlegen eines Glasfaserkabels zwischen Chicago und New York, ein wenig langatmig ausfallen. Fazit: Das Thema ist zu eng, um 280 Seiten zu tragen - The Big Short ist eindeutig das bessere Buch! Dennoch lesenswert!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch ist schlicht einschläfernd und fachlich belanglos. Ich habe bereits Liar’s Poker und The Big Short von Michael Lewis gelesen. Beide Bücher bieten dem Leser einen tiefen Einblick hinter die Kulissen der undurchsichtigen und komplexen Realität der Wall Street. Sie sind spannend, ermöglichen dem Leser Sympathien/Antipathien mit den Protagonisten zu entwickeln und haben einen hohen Wert an Unterhaltung.

Flash Boys ist nichts der Gleichen. Lewis beschreibt größtenteils Banalitäten aus dem Arbeitsleben einiger Trader und IT-Mitarbeiter. Schier unendliche Seiten langweiligen Arbeitsalltags. Das Kernthema nämlich der Hochfrequenzhandel und die dahinterstehende Problematik dieses Geschäftsmodells hätte man nach Wunsch auf drei Seiten erklären können. Ich musste mich über mehrere Seiten buchstäblich quälen bis ich schließlich im ersten Drittel des Buches kollabiert bin. Seit dem habe ich das Buch nicht mehr angefasst.

Allerdings möchte ich nicht die Schuld gänzlich für die misslungene Darstellung beim Autor suchen. Denn er wird aufgrund der langweiligen Protagonisten und einem trockenen Thema, in eine aussichtlose Lage gestellt, ein spannungsvolles und unterhaltsames Buch zu schreiben. Die Stärke von Lewis war bisher die Fähigkeit den komplexen Alltag der Wall Street mit ihren Finanzprodukten verständlich darzustellen, sodass auch ein Laie versteht warum es geht. In diesem Buch gelingt ihm diese Darstellung nicht. Die Protagonisten erscheinen als reservierte, emotionslose und introvertierte Charaktere, die nachts um drei an irgendwelchen Algorithmen in ihrem Hinterzimmerchen tüfteln und entsprechend nicht schaffen den Leser mitzureißen. Hinzu kommt noch ein super trockenes Thema, das für die meisten Menschen keinen Bezug zum alltäglichen Leben bietet. Fertig ist ein Buch mit hohem Flopppotenzial.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen