Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 9,34
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Fisch in uns: Eine Reise durch die 3,5 Milliarden Jahre alte Geschichte unseres Körpers Gebundene Ausgabe – 6. Mai 2008

4.4 von 5 Sternen 45 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 8,87
6 gebraucht ab EUR 8,87
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Urvogel Archaeopteryx war für die Evolutionsforscher eine Sensation, stellt er doch den Beleg für den Übergang vom Reptil zum Vogel dar. Der Autor dieses Buches, Neil Shubin, hat 2006 einen Fund von vergleichbarer Bedeutung gemacht: Tiktaalik, das Bindeglied zwischen Fisch und Landlebewesen. Hier berichtet er ausführlich davon, wie Tiktaalik gefunden wurde – aber noch ausführlicher von den Konsequenzen dieses sensationellen Fundes, von den neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, die sich daraus gewinnen lassen, und davon, wie sie unser Selbstbild als Menschen erweitern und verändern.

Nach und nach entsteht ein erstaunliches Bild, das die Evolution so anschaulich macht, wie es selten zuvor gelungen ist: Auch wir Menschen stammen nicht einfach von Lebewesen ab, die vor uns existierten – wir können auch heute noch eine Menge in unserem Körperbau und in unserer DNA finden, was wir mit Haien, Fliegen oder auch Bakterien gemeinsam haben. Und manches Rätsel – zum Beispiel der augenscheinlich komplizierte Verlauf der Nerven in unserem Kopf – klärt sich auf wundersame Weise auf, wenn man einen Blick in die Vergangenheit wirft.

Zum Glück für alle an der Evolution Interessierten ist Shubin aber nicht nur ein erfolgreicher Wissenschaftler, er ist auch ein hervorragender Erzähler. Er schreibt mit Begeisterung und mit Humor und lässt dadurch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse der Paläontologie und der Genetik ebenso lebendig werden wie die faszinierende und mühsame „Knochenarbeit” eines Paläontologen. Wer dieses Buch liest, wird unweigerlich angesteckt von seiner Faszination für die Grundlagen unseres Menschseins und von der beglückenden Wirkung wissenschaftlicher Erkenntnis, die bei Shubin immer mitschwingt. Ein wunderbares, spannendes Buch voller Aha-Erlebnisse von einem, der mit Leib und Seele Wissenschaftler ist. -- Gabi Neumayer

Pressestimmen

nderen ist es ein lohnenswertes Buch, unterhaltsam und spannend geschrieben.« (Monika Seynsche, Deutschlandradio Kultur, 18.5.2008)
»Dem Paläontologen Shubin gelingt es nun, auf originelle Weise die Geschichte der Entstehung des Körpers anschaulich werden zu lassen. In dem Buch, in dem es keineswegs nur um Fische geht, nimmt er den Leser mit auf eine Entdeckungsreise durch den menschlichen Körper. [...] Leichten Fußes wandert Shubin durch die Geschichte der vergleichenden Anatomie und Entwicklungsbiologie. Fast beiläufig erfahren wir vom Credo der modernen Biologie. [...] Leicht verständlich, wie man es in Büchern profilierter Forscher selten findet, erzählt Shubin von den jüngsten Studien der evolutionären Entwicklungsbiologie [...].« (Matthias Glaubrecht, Der Tagesspiegel, 19.5.2008)
»Shubin verknüpft die spannende Geschichte der Jagd nach diesem und anderen Fossilien unterhaltsam mit der Beschreibung von Details des menschlichen Körpers, deren Bauplan wir mit unzähligen Tierenteilen. Der Leser begleitet ihn in die Labors von Genforschern und in einen imaginären Zirkus, zu chinesischen Fossilienhändlern und in die Wüste Arizonas, immer auf der Suche nach neuen Belegen für Darwins These, dass alles Leben auf der Erde auf der Variation vorangegangenen Lebens beruht.« (Geo, Ausgabe Juni 2008)
»"Eine Reise durch die 3,5 Milliarden Jahre alte Geschichte unseres Körpers" verspricht der Untertitel des anschaulich geschriebenen Buches und bietet genau dies. [...] Überhaupt ist Shubins Sache eher die anschauliche Praxis als die Theorie. Er häuft Belege auf Belege und bringt Fossilienfunde ebenso zum Sprechen wie genetische Forschungen und anatomische Details.« (Thomas Gross, Die Welt, 28.6.2008) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das sehr gut geschriebene und sehr gut strukturierte Buch gibt in seinen wundervoll beschriebenen Details einen Einblick zu dem was den Menschen mit anderen Lebenwesen der Vorzeit verbindet. Es kommen nicht gleich zu erwartende Gemeinsamkeiten zu Tage, die mit einfachen Erklärungen und auch Zeichnungen dargestellt werden. Ein sehr schönes Bindeglied zwischen Wissenschaft und "gewöhnlichem" Alltag gepaart mit einigen Anekdoten seiner Forscher-Tätigkeit. Wie sooft kann man im Vergleich zu seiner Verfilmung sagen, dass das Buch im Detail präziser und auch veranschaulichender ist.
Auf jeden Fall ist das Buch mit dem immer wieder aktuellen Thema den Kauf und auch den Preis wert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich wurde auf das Buch durch eine TV Doku über Neil Shubin aufmerksam und wollte gern mehr zu dem spannenden Thema lesen.

Zum Inhalt des Buches sage ich jetzt nicht so viel. Wer wissen will, worum es geht liest das Cover - oder halt gleich das ganze Buch. Nur so viel: Shubin macht einen Streifzug durch den gesamten Körper und deckt auf an welchen Stellen die Evolution zu erkennen ist.

Mir geht's in meiner Rezension mehr um die Metaebene:

Ich finde das Buch grundsätzlich gut, allerdings ist hier Vorsicht mit der Zielgruppe geboten. Ich halte das Buch weniger gut geeignet für Leute die wirklich im engeren Sinne populärwissenschaftlich Fakten, Hypothesen und Wissenschaft inkl. bildungspsrachlicher Wortwahl, Schreibstil und Quellen aus anderen Fachgebieten lesen wollen. Ich würde unter den populärwissenschaftlichen Büchern differenzieren zwischen Büchern die für Publikum aus angrenzenden Disziplinen und Interessierten gerichtet sind und Bücher die Sachverhalte so entschärft darstellen, dass sie ab der 7. Klasse zu empfehlen sind. Dieses Buch ordnet sich in letzterem ein. Deswegen ein Punkt Abzug. Ich habe ein anstrengenderes Buch erwartet. Teilweise hat mich das Buch sogar gelangweilt. Es gab nur zwei oder drei Stellen die mir persönlich mal was interessantes erzählt haben. Dazu gehörte zum Beispiel die Vorstellung darüber, wie Paläontologen arbeiten. Der Rest war mir schon aus der Doku bekannt. Und weil das Buch so wenig anderes erzählt als die Doku, gibts noch einen Punkt Abzug. Ich habe erwartet, dass das Buch die Thematik und Erkenntnisse noch viel weiter ausrollt, als die Doku. Dickes Nope. Ihr merkt schon, absoluter Erwartungsmissmatch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Manche halten den menschlichen Körper ja für die perfekte Konstruktion eines allmächtigen Schöpfers oder zumindest für den unbestrittenen Höhepunkt der Evolution.
Neil Shubin zeigt in seinem Buch dagegen, dass wir mit Fischen, Reptilien, Insekten und sogar Würmern mehr gemeinsam haben, als wir oft wahrhaben wollen.

Viele eigenartige Konstruktionen - beispielsweise der Verlauf mancher Nerven - sowie Schwachstellen des Körpers - etwa unsere Neigung zu Schluckauf oder Eingeweidebrüchen - lassen sich nur erklären, wenn man nachvollzieht, wie er im Laufe der Evolution geformt wurde.

Shubin geht verschiedene Körperteile - Knochen, Zähne, Augen und viele mehr - nacheinander durch und untersucht ihre Entstehung. Er stützt sich dabei auf Fossilien, Untersuchungen der Embryonalentwicklung sowie genetische Analysen.
Daneben lässt er auch immer wieder Erlebnisse aus seinem Leben als Wissenschaftler einfließen.

So entsteht eine allgemein verständliche, interessante Übersicht über die Herkunft vieler Merkmale, die den Menschen ausmachen.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Die Financial Times schrieb ueber dieses Buch: "Wenn sie die Evolutionsgeschichte des Menschen und anderer Tiere verstehen wollen dann brauchen sie nur diese ausgezeichnete Monographie zu lesen." (meine Uebersetzung)
Das mit dem 'Evolutionsgeschichte verstehen' ist natuerlich
etwas hoch gegriffen aber Shubin gelingt es in faszinierender und zugleich
humorvoller Weise den Leser zu begeistern. Die Verwandtschaft zwischen Menschen und Affen ist ja schon so ein alter Hut dass es, ausser einer gläubigen Minderheit, niemand mehr anzweifelt und keinen mehr vom Hocker reist. Shubin aber öffnet geht viel weiter und viel gruendlicher zurueck. Zeigt wie viele verschiedene Wissenschaftszweige alle unabhängig voneinander die Evolutionstheorie stuetzen und vor allem auch welche enorme Erkärungsgewalt die Evolutionstheorie besitzt. So berichtet er beispielseweise, nachdem er die Evolution unseres Körperbaus skizziert hat und dabei auch neueste Forschungserkenntnisse beschreibt, wie Krankheiten damit erklärt werden können.
Trotz einiger Fachbegriffe ist das Buch auch fuer einen biologischen Laien wie mich leicht zu lesen. Daher wuerde ich ungefähr wie obiges Zitat folgendes sagen: Wenn sie heuer auch nur ein einziges Buch ueber Evolution lesen wollen, es sollte diese sein. Und wenn sie von Evolution nichts wissen wollen dann sollten sie dieses Buch GLEICH ZWEIMAL LESEN.
Kommentar 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Eine ganz hervorragende Darstellung der Evolutionsbiologie und Paläontologie, verständlich geschrieben und voller interessanter Zusammenhänge von der Urzelle über Vielzeller, Würmer, Fische, Wirbeltiere bis zum Menschen. Wir erfahren, dass wir bestimmten Würmern, Fischen, vor allem dem Haifisch viel Genetisches verdanken, das heute noch sichtbar ist, sich nur anders entwickelt hat. Ich habe das Buch Freunden zu lesen gegeben und ebenfalls begeisterte Rückmeldung bekommen. Aber Achtung! Nicht jeder interessiert sich für diese Zusammenhänge. Ich habe auch einem befreundeten Genforscher das Buch geschenkt. Er war begeistert. Also: Lesen!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden