Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Firegood-Feeding The Beast

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 20. März 2015
"Bitte wiederholen"
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Goatlord
  2. March Of The Hellrock Inc.
  3. Hammerdown
  4. P.O.R.N.
  5. Bastard Business
  6. Law Of The Riff
  7. Call Of Gaia
  8. Shotgun Justice
  9. Firegod
  10. Glory Days

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Die Jungs aus Dresden lassen es auf der Scheibe ordentlich krachen. Eine Klangtherapie der besonderen Art und somit ein Muss für jeden Stoner-Freund.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Doktor von Pain TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 6. Mai 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das hat gedauert: Gorilla Monsoon veröffentlichten im Jahr 2008 das Album "Extermination Hammer", und ganze sieben Jahre später erst biegen sie jetzt mit "Firegod - Feeding the Beast" (nicht "Firegood", wie fälschlicherweise bei Amazon angegeben) um die Ecke. Die Dresdner haben darauf erneut ein Konstrukt aus Sludge, Doom und Stoner Rock zusammengezimmert. Es gibt also jede Menge tonnenschwere Riffwalzen. Das Tempo ist meist gemäßigt, doch darf durchaus auch mal etwas Gas gegeben werden. Schon beim ersten Hördurchgang bleibt der eine oder andere Song hängen, was bei dem Genre keine Selbstverständlichkeit ist. Beim Sound wurde alles richtig gemacht, er ist schön trocken und hat ordentlich Wumms. Verbesserungsbedarf besteht allerdingt bei den Lyrics (die aus gutem Grund nicht abgedruckt wurden): "March of the Hellrock Inc." enthält im Refrain einen der schlimmsten Reime überhaupt, nämlich das mehr als ausgelutschte "fire - desire". Gehört eigentlich seit über 20 Jahren verboten, das Ding. Und bei "P.O.R.N." kann man sich auch nur an den Kopf fassen. Leute, so was muss doch nicht sein. Zum Glück lässt einen die gelungene Musik über viele schlechte Textstellen hinwegsehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden